Neuzugänge Juli 2019

Hallo ihr Lieben

Im Juli wurde ich mit tollen Büchern überschwemmt und weil ich ab morgen früh ein paar Tage unterwegs bin, zeige ich euch jetzt schon, was hier alles eingetroffen ist und wie sich dies auf meinen SuB ausgewirkt hat. Wenn ich dann wieder zuhause bin, wird es August sein und alle bis dann eventuell eingetroffenen Bücher werden - for all I know - Augustneuzugänge sein ;-)

Diese Bücher haben mich nun also im Juli 2019 erreicht:

"Die kleine Straße der großen Herzen" von Manuela Inusa war ein Rezensionsexemplar aus dem Verlag Blanvalet hat mich via Bloggerportal erreicht. Ich habe es innerhalb weniger Stunden verschlungen, weil vor allem der Anfang wirklich wundervoll geschrieben war. Leider kann ich das Buch - obwohl es äusserst berührend geschrieben war - nicht ganz vorbehaltlos empfehlen. Warum, das lest ihr in meiner REZENSION.

Tanja Griesel ist mir bei Instagram begegnet, wo sie unter @tanja griesel (maxie) zu finden ist. Ich folge ihr schon länger und habe ihr zum Erscheinen ihres neuen Buches gratuliert, woraufhin sie mir gleich ein Rezensionsexemplar angeboten hat, was ich natürlich nicht ablehnen konnte. Innerhalb von kürzester Zeit habe ich "Seitensprungdiät" gelesen und mich dabei köstlich amüsiert. Hier geht es zur REZENSION

 
Dieses wundervolle Rezensionsexemplar hat mich via Blogger-Portal von Harper Collins erreicht. Es erzählt eine berührende und poetische Geschichte, die mich tief bewegt und zugleich mit zartem Humor bestens unterhalten hat. Meine Rezension findet ihr HIER.

https://www.harpercollins.de/products/das-gewicht-eines-pianos-9783959678582
Ein weiteres Rezensionsexemplar, das mich via Blogger-Portal von Harper Collins erreicht hat ist "Das Gewicht eines Pianos" von Chris Cander. Ich bin schon ganz gespannt auf dieses Buch, in dem die Musik und die Liebe dazu so eine grosse Rolle spielen.

"Als wir im Regen tanzten" von Michaela Saalfeld ist ein Rezensionsexemplar aus dem Verlag Bastei Lübbe, das ich in einer Leserunde der Lesejury lesen darf. Die ersten Kapitel, die ich schon von der Leseprobe kannte, waren grandios, dann aber zeigte das Buch deutliche Schwächen. Ich habe erst ein Drittel gelesen, kann also noch nicht abschliessend sagen, was ich davon halte. Es bleibt aber sicher spannend.

Ausserdem musste ich diese Bücher aus einem offenen Bücherschrank, der anscheinend stets überquillt, einfach mitnehmen. Drei Tische voller Bücher. Viele davon fast neuwertig... Ein Wunder, dass ich nur diese fünf Bücher mitgenommen habe ;-)

"Über uns der Himmel" von Kristin Harmel stammt aus dem Verlag Blanvalet. Das Cover hat mich einfach überzeugt, mehr gibt es gar nicht zu sagen :-)

Genau so verhält es sich mit "Augustas Garten" von Andrea Heuser erschienen bei Dumont, ein wahrer Hingucker, findet ihr nicht auch?

"Lempi, das heißt Liebe" von Minna Rytisalo ist bei Hanser erschienen und musste aufgrund der vielen guten Rezensionen, die ich bereits gelesen habe, einfach mit.

Was habe ich damals "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson geliebt.... Kein Wunder also, dass das Buch "Die Analphabetin, die rechnen konnte" des gleichen Autors, erschienen bei carl's books, natürlich auch mit.

"Wovon du träumst" von Kira Gembri ist beim Arena-Verlag erschienen und ich freue mich, bald wieder einmal ein Jugendbuch zu lesen, dieses Genre kommt bei mir immer ein wenig zu kurz.

Im Juli habe ich mich ausserdem viel im Brockenhaus (das wäre in etwa ein Trödelladen, aber hier sagt man Brockenhaus und das klingt doch wirklich gut, findet ihr nicht auch?) herumgetrieben. Nicht vorbeigehen konnte ich am "Tagebuch" der Anne Frank, erschienen im S.Fischerverlag. Dieses so wichtige Buch habe ich nämlich zu meiner Schande immer noch nicht gelesen.






Ebenfalls im Brockenhaus habe ich noch "Mein Leben mit Mozart" von Eric-Emmanuel Schmitt in der wunderschönen Ausgabe aus dem Amman-Verlag und "Tiere und Töne" von Donna Leon, erschienen bei Diogenes, erstöbert. Die beiden Bücher sehen aus wie neu, sogar der Schutzumschlag von "Mein Leben mit Mozart" hat keinen einzigen Knick oder Riss.

Diese beiden Bücher habe ich mir ebenfalls für wenig Geld gegönnt und immerhin damit entschuldigen können, dass ich sie sozusagen als "Weiterbildung" ansehen kann :-)





Und nun noch ein wenig Statistik:
Geschenkt bekommene Bücher: -
Buchprämien: -
Rezensionsexemplare: 5
Gekaufte Bücher: 3
Eingesammelte Bücher: 5
Gesamte Neuzugänge: 13
SuB am Monatsbeginn: 136
Aktueller SuB: 143

Kommentare:

  1. Heieiei! Nicht schlecht deine Neuzugänge... Ich halte mich in letzter Zeit ja stark zurück und halte mich an das, was bereits im Regal steht. :)
    Ich geh jetzt dann gleich noch die Rezension zu "Sommer bei Gesomina" lesen, die Geschichte interessiert mich nämlich.
    Grüessli, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela

      Da konnte ich mich wirklich nicht zurückhalten, obwohl der SuB schrumpfen sollte... Und jetzt im Juli habe ich auch nicht ganz so viel gelesen, wie geplant, respektive habe ich sehr viele Bücher begonnen und die wenigsten davon auch beendet, aber das ist bei mir im Urlaub immer so. Es ist einfach keine Zeit zum Lesen. Sobald ich wieder in der Schweiz bin, ändert sich das jeweils von selber und da im August nur maximal zwei Neuzugänge geplant sind und ich die begonnenen Bücher auch alle beenden möchte, wird sich das dann wieder positiv auf die Statistik auswirken. Hoffe ich zumindest... ;-)

      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
  2. Hallo Livia

    Das sieht nach einer tollen Ausbeute aus! Haha, Brocki klingt aber noch besser :D Da müsste ich auch mal vorbeischauen, wenn es dort so tolle Bücher gibt. Das Tagebuch der Anne Frank habe ich auch erst vor ein paar Jahren zum ersten Mal gelesen. Letztes Jahr war ich in Amsterdam und hab mir das Hinterhaus angesehen. Beides fand ich sehr beklemmend zu lesen bzw. zu sehen. Bin schon gespannt, wie du das Buch finden wirst. Ich fand es sehr empfehlenswert. Und beeindrucken, wie Anne mit ihrer Situation umgegangen ist. Ich wäre wahrscheinlich durchgedreht.

    Solche Bücherschränke sehe ich in Bern auch immer wieder, aber ich weiss gar nicht so richtig, wie sie funktionieren. Kann man da einfach Bücher mitnehmen und bringt sie dann wieder zurück oder legt man für jedes Buch, das man mitnimmt, ein neues bzw. eigenes Buch hinein?

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mel

      Das ist es auch und diesen Büchern werde ich dann im August zu Leibe rücken :-)

      Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, rechne aber damit, dass es mich ebenfalls ziemlich stark mitnehmen wird. Ich habe schon ein paar Filme über Anne Frank (und natürlich auch andere Schicksale) gesehen, einige Bücher gelesen und war einmal in Theresienstadt...das ist schon sehr beklemmend.

      Wenn es die Bücherschränke der Kornhausbibliotheken sind, kannst du dich einfach bedienen und auch selber Bücher hinbringen. Ich mache das auch immer so und denke, dass man damit sehr gut fährt. Klar, wenn du täglich zehn Bücher holst, geht es irgendwann nicht mehr auf, aber insgesamt halten sich die Bücher da wohl die Waage.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
    2. Aber dann weisst du immerhin schon, worauf du dich mit dem Buch einlässt :)

      Ich muss da mit den Bücherschränken trotzdem noch einmal genauer nachfragen: Nimmt man die Bücher mit und bringt sie zurück, wenn man sie durchgelesen hat oder kann man die Bücher behalten? Oder lässt du für jedes Buch, das du mitnimmst, eines von dir da? (Das habe ich noch nicht ganz verstanden :D)

      Liebe Grüsse

      Löschen
    3. Ich denke, das kannst du ganz nach Lust und Laune handhaben. Du kannst einfach eines mitnehmen und später zurückbringen oder auch behalten. Oder du kannst immer ein paar hineinstellen und einige mitnehmen. Letztendlich wird das ja immer kontrolliert und auch aufgestockt/aussortiert, damit es für die Nutzer auch attraktiv bleibt.

      Löschen
  3. Hallo Livia, :)
    die Reihe von Manuela Inusa habe ich immer noch nur bis zum ersten Band gelesen. Ich möchte da aber unbedingt weiterlesen. Wie schade, dass dich der letzte Band nicht komplett überzeugen konnte, aber solange es keine komplette Enttäuschung war, kann ich damit leben.^^

    Wovon du träumst habe ich als Hörbuch gehört und ich fand es wirklich toll, nicht zuletzt wegen der Sprecher, aber mich konnte natürlich auch die Geschichte überzeugen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina

      Mittlerweile bin ich so weit, dass ich mir überlege, die Reihe komplett auszusortieren und jemandem zu geben, der Freude daran hat, aber ganz übers Herz bringe ich es noch nicht... Schliesslich gab es einige Schwächen. Leider...
      Aber mal sehen.

      Auf "Wovon du träumst" freue ich mich schon sehr. Bald bin ich wieder viel im Zug unterwegs und komme hoffentlich auch endlich wieder ein wenig mehr zum Lesen :-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  4. Hey Livia,
    interessante Bücher sind da bei dir eingezogen. Ich versuche im Moment, Bücher zu fasten und es klappt auch ganz gut, aber an manchem kommt man nicht vorbei.
    "Anne Frank" musst Du natürlich bald lesen :)
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli

      Ach das mit dem Bücherfasten... Ich habe schon alles ausprobiert, hatte aber einfach keinen Erfolg. Also versuche ich, alles irgendwie gemässigt anzugehen und grundsätzlich schwindet der SuB ja auch. Einfach nicht ganz so schnell, wie ich möchte, aber tja ;-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.