Rezension: Seitensprungdiät

 
Seitensprungdiät - Tanja Griesel

Beschreibung (via):
Ein erfolgreicher Ehemann, zwei zuckersüße Kinder und ein Eigenheim im Grünen – doch eine junge, hübsche und vor allem gertenschlanke Kollegin schlägt Romys heile Welt in Scherben. Sofort ist ihr klar: Die Babypfunde müssen von den Hüften verschwinden. Und verbrennt die schönste Nebensache der Welt nicht jede Menge Kalorien? Romy lässt sich von der Affäre ihres Mannes nicht ins Bockshorn jagen und will sich ihr eigenes Leben zurückholen. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbindend, stürzt sie sich in ihre eigens erfundene „Seitensprungdiät“ – soweit zumindest der Plan. Romy entdeckt witzige, romantische und skurrile Menschen – und am Ende sich selbst.

Meine Meinung: 
Tanja Griesel ist mir bei Instagram begegnet, wo sie unter @tanja griesel (maxie) zu finden ist. Ich folge ihr schon länger und habe ihr zum Erscheinen ihres neuen Buches gratuliert, woraufhin sie mir gleich ein Rezensionsexemplar angeboten hat, was ich natürlich nicht ablehnen konnte. Innerhalb von kürzester Zeit habe ich "Seitensprungdiät" gelesen und mich dabei köstlich amüsiert. Insgesamt dauerte es mir zwar ein wenig zu lange, bis die Geschichte in Gang kam und Romy und ihre ganz neue Lebensweise ins Zentrum gerückt wurde, aber ansonsten empfand ich die Handlung als sehr aus dem Leben gegriffen, realistisch und vor allem kreativ.
Ebenfalls gut gefallen hat mir das Ende, das nicht ein Happy-End nach Schema F, sondern eine realistische und sicher für alle Protagonisten zufriedenstellende Lösung bietet.

Handlung und Schreibstil:
Als Romy von der Affäre ihres Mannes erfährt, zerbricht ihre Welt und sie verliert kurzfristig den Boden unter den Füssen. Hat sie als Mutter und Ehefrau an Attraktivität, Gewebespannung, Experimentierfreude und Spontaneität verloren? Vielleicht ein wenig. Dafür hat sie zwei wundervolle Kinder geboren, ihrem Mann den Rücken freigehalten und den Haushalt sowie einen Nebenjob unter einen Hut gebracht. Als "Dank" hat ihr Ehemann sie durch eine junge, sexy Arbeitskollegin ersetzt und bei Romy nach dem ersten Schock nicht für Verzweiflung gesorgt, sondern Romys Kampfgeist geweckt. Mit Hilfe ihrer besten Freundin und einigen zweifelhaften Datingangeboten stürzt sie sich ins Leben und will herausfinden, was sie wirklich braucht und ob es vielleicht doch noch eine Chance für ihre Beziehung gibt.
Ja, dieses Buch spielt mit Stereotypen und ja, manchmal hätte ich es schön gefunden, wenn die Figuren ein wenig detaillierter ausgearbeitet gewesen wären. Ansonsten hat mir der Stil sehr gut gefallen, der kurzweilig und mit viel Humor eine Geschichte erzählt, die sich so oder ähnlich schon hundertfach ereignet haben könnte und die auch nicht einen Schuldigen präsentiert, sondern vielmehr beschreibt, wie es dazu kommen kann, dass man sich in einer Beziehung auseinanderlebt und welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, nach Lösungen zu finden.

Meine Empfehlung:
"Seitensprungdiät" ist eine erfrischende, kurzweilige und aus dem Leben gegriffene Lektüre, die für ein paar leichte Lesestunden am Strand oder auf dem Balkon sorgt. Wer auf der Suche nach einem Buch mit Witz und Charme ist, ist mit "Seitensprungdiät" bestens beraten.

Zusätzliche Infos:
Titel: Seitensprungdiät
Autorin: Tanja Griesel lebt, schreibt und liebt in Berlin. Schreiben ist ihre Leidenschaft - und sie macht erst eine Pause, wenn der Familienhund Boomer ihr seine gelockte Pfote aufs Knie legt und sie zum Gassigehen auffordert. Ihre beiden humorvollen Kriminalgeschichten um die exzentrische Köchin Maxie Kaiser sind im Dotbooks-Verlag erschienen.
Tanja Griesel schreibt Stories, Buchrezensionen und seit neuestem auch Beziehungsgeschichten. Mehr von ihr ist in Arbeit... oder einfach auf lettergirl.blog.de vorbeischauen!
Taschenbuch: 336 Seiten (ich habe das Buch als PDF gelesen)
Sprache: Deutsch
Verlag: Independently published
Erschienen: 1. Juli 2019 
ISBN-13: 978-1077360815

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.