Rezension: Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte - TJ Klune

Beschreibung des Verlages:

Linus Baker ist ein vorbildlicher Beamter. Seit Jahrzehnten arbeitet er in der Sonderabteilung des Jugendamtes, die für das Wohlergehen magisch begabter Kinder und Jugendlicher zuständig ist. Nie war er auch nur einen Tag krank, und das Regelwerk der Behörde ist seine Gute-Nacht-Lektüre. Linus' eintöniges Dasein ändert sich schlagartig, als er auf eine geheime Mission geschickt wird. Er soll das Waisenhaus eines gewissen Mr. Parnassus', das sich auf einer abgelegenen Insel befindet, genauer unter die Lupe nehmen. Kaum dort angekommen, stellt Linus fest, dass Mr. Parnassus' Schützlinge eher etwas speziell sind – einer von ihnen ist möglicherweise sogar der Sohn des Teufels! In diesem Heim kommt Linus mit seinem Regelwerk und seiner Vorliebe für Vorschriften nicht weit, das merkt er schnell. Eher widerwillig lässt er sich auf dieses magische Abenteuer ein, das ihn auf der Insel erwartet, und erfährt dabei die größte Überraschung seines Lebens ...

Inhalt:
Linus Baker lebt seit zahlreichen Jahren ein geordnetes und einsames Beamtenleben als Jugendsozialarbeiter der BBMM, der Behörde für die Betreuung magischer Minderjähriger. Durch seinen eintönigen Alltag begleitet ihn lediglich seine Katze Calliope. Ein streng geheimer Auftrag stellt sein Leben auf den Kopf. Er soll ein ganz spezielles Waisenhaus mit besonders aufseheneregenden magischen Jugendlichen und dessen Aufseher Mr. Parnassus genauestens überprüfen. Dort erwarten ihn aber nicht die schrecklichen Zustände und Wesen, auf die sein Dossier hindeuten, sondern Wärme, Freundschaft und ein riesiger Garten. Linus Baker beginnt nach und nach, die Welt mit anderen, offeneren Augen zu sehen.

Meine Meinung:
Gemeinsam mit der lieben Jamie vom Blog Librovore habe ich mich mit diesem Buch befasst und unser Austausch war sehr emotional und rege. Empfohlen hat mir diese Geschichte Aleshanee mit dieser begeisterten REZENSION.
Was soll ich sagen... Von der ersten Seite an hat mich "Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" für sich eingenommen. Weil es so liebevoll und zärtlich erzählt ist, weil es mit Humor und vielen kleinen und grossen Weisheiten gespickt ist und weil es - neben der beeindruckend fantasievollen Handlung - inklusiv ist, antidiskriminierend wirkt und eine queere Liebesgeschichte ohne Label erzählt.

"Zuhause ist der Ort, wo man ganz man selbst ist."
(S.127)


Linus Baker:
Linus Baker verkörpert wohl alles, was man einem Beamten gemeinhin unterstellt. Er kennt seine Vorgaben in und auswendig, arbeitet pedantisch und hat kein Privatleben. Ausserdem ist er durch seine Körpergrösse und sein Übergewicht zusätzlich ein wenig gehemmt. Er ist dafür zuständig, magische Waisenhäuser zu überprüfen und dabei zu kontrollieren, ob die dort untergebrachten magisch begabten Kinder und Jugendlichen mit der nötigen Fürsorge behandelt und den Vorgaben entsprechend unterrichtet werden. Dabei hat er zwar stets die Kinder und ihr Wohlbefinden im Blick, arbeitet aber immer mit den von der BBMM (die nur aus Nichtmagischen besteht) erstellten Vorgaben und sieht selber aus seiner nichtmagischen Perspektive auf die Welt. In dieser Welt müssen magische Wesen registriert und werden und erleben zahlreiche stark einschränkende Diskriminierungen durch die nichtmagische Bevölkerung, welche nach dem Grundsatz "sehen-merken-melden", der sich auf zahlreichen Plakaten und Werbeflächen finden lässt, gegen die magische Bevölkerung vorgeht. Parallelen zur Apartheid (getrennte Bereiche/Schulen/Behörden) und dem Nationalsozialismus (Passagierscheine/Pässe, damit man sich frei bewegen kann) sind augenscheinlich und verursachten mir beim Lesen immer wieder Bauchkrämpfe.
Aber Linus hat - was von Anfang an ersichtlich ist - ein riesiges Herz und dieses wird auf der kleinen Insel, auf der sich das Waisenhaus von Mr. Parnassus befindet, noch grösser. Dort nämlich bemerkt Linus, dass die Vorgaben, an die er sich seit Jahrzehnten akribisch hält, beschränkt sind und sich nicht nach Schema F auf alle Kinder und Jugendlichen anwenden lassen. Er erkennt, wie die Angst und der Hass der Bevölkerung aus Unwissenheit und von der Behörde geschürten Vorurteilen entstehen und beginnt, sich selber und seine Arbeit so zu hinterfragen, dass plötzlich zahlreiche Dinge ins Rollen geraten.

"Hass ist immer laut, aber bestimmt wirst du irgendwann erkennen, dass dem nur so ist, weil da wenige Menschen brüllen, die verzweifelt nach Aufmerksamkeit suchen. Du kannst ihre Ansichten vielleicht nicht ändern, aber solange dir bewusst ist, dass du nicht allein bist, wirst du es überstehen."
(S. 328)


Schreibstil:
Unendlich liebevoll erzählt TJ Klune diese Geschichte, die von Angst und Vorurteilen, von Hass und Diskriminierung, aber auch von Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe erzählt. Eine Geschichte, die von Seite zu Seite bunter und diverser wird und somit perfekt zum farbenfrohen Cover passt. Sehr einfühlsam und differenziert werden die Schicksale der misshandelten und diskriminierten Jugendlichen erzählt. Die herzensguten magischen Geschöpfe, die nicht nur äusserst fantasievoll beschrieben sind, sondern auch spannende Stammbäume und Persönlichkeiten haben, eroberten mich im Sturm und ich hätte am liebsten noch viele weitere Lesestunden mit ihnen verbracht.
Dies gelingt TJ Klune, indem er unzählige Lebensweisheiten, detaillierte, farbenfrohe Beschreibungen und ganz viele Emotionen in seine Geschichte packt und dabei auch vor unangenehmen Themen nicht zurückschreckt. Damit wird das Buch nur noch lebensechter und tiefgründiger und hat es geschafft, mich ohne Wenn und Aber für sich einzunehmen.

Meine Empfehlung:
"Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte" hat mich mit einer magischen, spannenden, berührenden, romantischen, queeren und beeindruckend erzählten Geschichte komplett verzaubert und für sich eingenommen. Linus Baker sowie Arthur Parnassus und seine Schützlinge sind mir innerhalb von kürzester Zeit ans Herz gewachsen und ich würde sehr gerne sofort wieder zu ihnen reisen. Lest dieses Buch unbedingt, es ist ein wahrer Schatz!

Zusätzliche Infos:
Titel:
Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte
Originaltitel: The House in the Cerulean Sea
Autor: Im Alter von sechs Jahren griff TJ Klune zu Stift und Papier und schrieb seine erste Geschichte – eine mitreißende Variante des Videospiels »Super Metroid«. Zu seinem Verdruss meldete sich die Videospiel-Company nie zu seiner verbesserten Variante der Handlung zurück. Doch die Begeisterung für Geschichten hat TJ Klune auch über dreißig Jahre nach seinem ersten Versuch nicht verlassen. Nachdem er einige Zeit als Schadensregulierer bei einer Versicherung gearbeitet hat, widmet er sich inzwischen ganz dem Schreiben. Für die herausragende Darstellung queerer Figuren in seinen Romanen wurde er mit dem Lambda Literary Award ausgezeichnet. Sein Roman »Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte« ist ein USA-Today-Bestseller.
Sprache: Deutsch
Aus dem Amerikanischen von: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Paperback, Klappenbroschur: 480 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen am: 13. April 2021
ISBN: 978-3-453-32136-6

15 Kommentare:

  1. Liebe Livia,
    da kommt sehr viel Begeisterung durch! =)
    Ich habe e smir gestern gekauft...gemeinsam mit dem siebenten band der "Sieben schwestern Reihe" und noch zwei (!) Büchern!! Gestern war ich im Kaufrausch! Die anderen beiden Bücher wirst du dann im Juni als Neuzugang sehen...ich verrate noch nichts =)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina

      Wie schön, dass du meine Begeisterung gespürt hast und ich hoffe, dass du das Buch ganz bald lesen wirst, der Hype ist wirklich komplett berechtigt.

      Bei mir sind im Mai auch schon zehn Bücher eingezogen (glaube ich....), aber ich konnte einfach nicht widerstehen und bin auch froh, dass es mit dem Lesen gerade so gut läuft. Ich werde wohl nicht zu viel SuB-Anstieg haben, das freut mich und die bisher gelesenen neuen Bücher sind auch wahre Schätze.

      Auf deine neuen Bücher bin ich schon seeeeehr neugierig :-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  2. Hi Livia,
    ich habe das Buch letztes Wochenende gelesen und kann deine Rezension voll unterschreiben. Das Buch ist ein wahrer Schatz und hat mich sehr berührt. Einfach toll! ♥
    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alica

      Wie schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat, es ist wirklich eine grandiose Lektüre. Ich werde gleich einmal bei dir vorbeistöbern.

      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
    2. Meine Rezension dazu kommt morgen. :)

      Löschen
  3. Hey Livia,

    ich muss gestehen, dass ich Rezensionen zu Büchern, die ich noch nicht gelesen habe, meist nur überfliege. Trotzdem möchte ich diese Rezension gerne kommentieren.

    Denn das Buch ist natürlich sofort auf meine Wunschliste gewandert :-)
    Weisheiten, Humor und eine fantasievolle Handlung - was will man mehr? ;-)

    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli

      Das mache ich auch immer so, meistens lese ich nur das Fazit/die Empfehlung. Um so schöner, dass du kommentierst.

      Das Buch wird dir besonders gefallen, du wirst dann sehen, warum ;-) Aber du kannst dich wirklich auf diese tolle, herzerwärmende Geschichte freuen.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  4. Hi Livia!

    Es freut mich wirklich sehr dass es dich auch so bezaubern konnte! Ganz lieben Dank auch für deine Erwähnung <3
    Das ist ein Buch das einem das Herz aufmacht!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee

      Danke dir noch einmal sehr, sehr herzlich für deine Empfehlung, ich habe das Buch wirklich geliebt und werde nicht müde, es zu empfehlen.

      Genau so, es öffnet das Herz und einigen vielleicht auch die Augen und ist einfach ein wahrer Schatz.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  5. Hallo meine Liebe!

    Oh, du hast da ganz wunderbare, treffende Worte für diesen Buchschatz gefunden! Es war mir eine Freude, es mit dir zu lesen. :)
    Über weitere gemeinsame Leserunden mit dir würde ich mich sehr freuen.

    Alles Liebe an dich
    Jamie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jamie

      Das war wirklich eine schöne Leseerfahrung. Sehr, sehr gerne bald wieder :-)

      Mach dir einen schönen Sonntag
      Livia

      Löschen
  6. Liebe Livia,
    das Buch klingt ganz wundervoll und ist dank dir nun auch auf meine Wunschliste gewandert. Hört sich sehr nach einem Herzensbuch an.
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi

      Das Buch ist ganz wundervoll und ich hoffe, dass es dich sehr bald begeistern wird.

      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
  7. Hallo Livia,

    das Buch habe ich jetzt schon so oft gesehen und immer wurde es äußerst positiv besprochen.

    Ich bin sehr neugierig auf die Geschichte und wäre das Buch nicht sowieso schon auf meiner Wunschliste, würde es wohl jetzt darauf landen.

    Ein bisschen erinnert es mich auch an "Der Atem einer anderen Welt" und das mochte ich im Mai ja sehr. Ich habe daher Hoffnung, dass mir auch dieses Buch gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia

      Das ist ein Hype, der sich definitiv lohnt, und das sage ich sehr, sehr selten ;-)

      "Der Atem einer anderen Welt" habe ich mir ja - dank dir - schon auf die Wunschliste gepackt und ich bin sehr neugierig auf das Buch. Hoffentlich findet es bald Platz bei mir.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.