Rezension: Nalas Welt

Nalas Welt - Dean Nicholson

Beschreibung des Verlages:
Als Dean von seiner Heimat Schottland aus zu einer Weltreise aufbrach, wollte er so viel wie möglich über den Zustand unseres unruhigen Planeten erfahren. Er war schon eine Weile unterwegs, als er auf einem Berg zwischen Bosnien und Montenegro auf ein zerrupftes Kätzchen mit klaren Augen und struppigem Fell traf. Dean nahm das kleine Bündel an Bord, nannte es Nala, und seitdem sind die beiden unzertrennlich. Ihre Erlebnisse verbreiten sie auf TheDodo und Youtube und bezaubern so die Menschen auf der ganzen Welt.

Inhalt:
Gemeinsam mit seinem besten Freund bricht Dean zu einer Weltreise auf, um einmal ein wenig aus seinem Leben auszubrechen und ein paar Abenteuer zu erleben. Unterwegs merken die beiden, dass sie einander nicht so gut tun und vor allem feiern und Sauftouren unternehmen, statt sich richtig auf die Reise einzulassen. Ihre Wege trennen sich und Dean macht am Strassenrand schon bald eine lebensverändernde Entdeckung: er findet ein kleines Kätzchen, das sein Herz im Sturm gewinnt. Er bringt es zum Tierarzt, nennt es "Nala" und lässt ihm einen Reisepass ausstellen. Durch ein Video bei TheDodo gehen die beiden viral und Dean bemerkt bald, wie er den neu gewonnenen Einfluss und die daraus entstehende grosse Verantwortung nutzen kann, um Gutes zu tun und mehr Menschen für den Tierschutz zu sensibilisieren.

Meine Meinung:
"Nalas Welt" habe ich mir im letzten Jahr als Prämienbuch bei der Lesejury gegönnt und mich nun sehr darüber gefreut, gemeinsam mit Nala und Dean eine Reise durch die halbe Welt machen zu dürfen, das Reisen kommt ja aktuell definitiv zu kurz...
Vielleicht wissen einige von euch, dass ich Katzen und schräge Reiseberichte sehr gerne mag und wenn diese zwei wundervollen Dinge in einem Buch auf so stimmige Weise zusammenkommen, wie hier in "Nalas Welt", ist das wundervoll. Ausserdem erzählt Dean Nicholson mit einer grossen Portion Humor, Selbstreflektion und einem achtsamen Blick auf das Leben, die Natur und die Tierwelt, sodass ich das Buch innerhalb von kürzester Zeit inhaliert habe. Nach einigen sehr fordernden und bewegenden Lektüren, hat mir dieser Reisebericht sehr gut gefallen.

Schreibstil:
Vom ersten Moment an hat mich Dean Nicholson gepackt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Er erzählt sehr selbstkritisch und frei von der Leber weg von seinem Draufgängerleben in Schottland und der Erkenntnis, etwas ändern zu müssen. Dies hat er dann mit seiner Weltreise geschafft und vor allem die ersten Wochen mit Nala zeigen auf, dass Dean noch vieles zu lernen hat. Er ist es sich nicht gewohnt, seine Bedürfnisse hintenanzustellen und sich um ein kleines Lebewesen zu kümmern. Dies reflektiert er sehr differenziert und findet so nach und nach ein Reisetempo, das zu Nala und ihm passt. Diese sehr überlegten Passagen, aber auch die liebevollen und faszinierenden Beschreibungen der bereisten Länder und der tierischen und menschlichen Begegnungen haben mir sehr gut gefallen.

Meine Empfehlung:
"Nalas Welt" ist unterhaltsam und weckt die Reiselust. Es macht aber gleichzeitig auch auf diverse Probleme, wie die Verschmutzung zahlreicher Strände, die Respektlosigkeit, die Tieren oft entgegengebracht wird, aber auch die Armut gewisser Länder, die dafür sorgt, dass keine finanziellen Mittel für das Tierwohl erübrigt werden können, aufmerksam. Ausserdem erzählt Dean Nicholson sehr unterhaltsam, reflektiert und mit einer grossen Faszination für die Menschen und Tiere, denen er begegnet und den Ländern, die er bereist.

Zusätzliche Infos:
Titel: Nalas Welt
Originaltitel: Nala's World
Autor: Ende 2018 hatte der Schotte Dean Nicholson die Nase voll von seinem Job, stieg auf sein Fahrrad und radelte nach England, dann weiter nach Holland, Frankreich, die Schweiz und so fort. Irgendwo zwischen Bosnien und Montenegro adoptierte er ein Kätzchen, nannte es Nala, nach der Freundin von Simba aus seinem Lieblingsfilm König der Löwen, und reist seither zu zweit. Wohin die beiden kommen, verbreiten sie Freude und Hoffnung.
Sprache: Deutsch
Aus dem Englischen von: Elisa Valérie Thieme
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Ersterscheinung: 30.09.2020
ISBN:978-3-404-61711-1

Kommentare:

  1. Liebe Livia,
    als vierfache Katzenmutti hatte ich das Buch auch schon ins Auge gefasst. Momentan habe ich aber viel zu viele Rezensionsexemplare und Büchereibücher hier liegen, aber auf die Wunschliste kann ich es ja trotzdem packen ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina

      Dann ist das Buch definitiv etwas für dich. Ich werde es auch einer guten Freundin und Katzenmutti weitergeben, sie freut sich schon darauf.

      Ja, du kannst es dir notieren, es lohnt sich sehr.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  2. Liebe Livia

    Oh, meine verstorbene Katze hiess auch Nala und sah so ähnlich aus, wie die Katze auf dem Cover, deshalb war ich ganz neugierig auf deine Rezension. Der Klappentext hört sich ja herzallerliebst an :D Ich kann mir das Verreisen mit einer Katze nicht so richtig vorstellen, die haben ja meistens ihren eigenen Kopf. Umso neugieriger macht mich die Idee :D

    Schön, dass dir das Buch gefallen hat. Ich werde es auf jeden Fall im Hinterkopf behalten :)

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mel

      Oh, schade, dass sie nicht mehr lebt, aber um so schöner, dass dich das Cover an sie erinnert. Nala ist aber auch wirklich ein toller Katzenname, wie ich finde.

      Das wird im Buch ganz anschaulich beschrieben, es könnte dir auf jeden Fall gefallen.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  3. Hallo liebe Livia,
    ich musste deine Rezension zu diesem Buch jetzt einfach sofort lesen :o) Na, die Geschichte unterscheidet sich dann ja doch in einigen Punkten von Bobs. Aber sie scheint auch ein paar Parallelen aufzuweisen. Du hast mich mit deinen Worten (mal wieder) gekriegt. Ich bin ja ein großer Katzenfan. Das könnte ein Buch für mich sein. Vielen Dank für diese ausführliche und schöne Rezension <3

    Ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja

      Wie schön, dass du hier noch vorbeigeschaut hast. Das Buch lohnt sich sehr, ist unterhaltsam und besonders gut für Katzenfans geeignet ;-)

      Mach dir ganz eine gute Woche und wir lesen uns
      Livia

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.