Rezension: Wenn der Rest der Welt schläft

https://www.randomhouse.de/Buch/Wenn-der-Rest-der-Welt-schlaeft/Rhys-Thomas/Wunderraum/e541712.rhd#biblios
Dieses Rezensionsexemplar aus dem Wunderraum-Verlag hat mich via Bloggerportal erreicht.

Wenn der Rest der Welt schläft - Rhys Thomas

Beschreibung des Verlages:
Für alle, die daran glauben, dass in jedem von uns ein Held steckt.
Sam will die Welt retten. Oder die Nachbarschaft. Oder vielleicht sich selbst.
Der 26-jährige Sam ist gezeichnet von einem tragischen Verlust. Seinen Alltag gestaltet er so, dass kein Raum bleibt für Überraschungen oder Gefühle. Doch nachts ist alles anders. Denn wenn der Rest der Welt schläft, lässt Sam sein von tiefer Einsamkeit geprägtes Leben hinter sich – und verwandelt sich in den Superhelden »Phantasma«. In einem selbst gebastelten Kostüm unternimmt er Streifzüge durch die Nachbarschaft und versucht, seinen Mitmenschen zu helfen. Als aber eines Tages eine wunderschöne junge Frau in sein Leben tritt, wird seine Welt komplett auf den Kopf gestellt. Schafft er es, auch im Alltag den großen Mut aufzubringen, den er als »Phantasma« schon lange beweist?

Meine Meinug:
"Wenn der Rest der Welt schläft" ist mein erstes Buch aus dem Wunderraum-Verlag und ich bin begeistert von der Aufmachung mit dem wunderschönen Leinenrücken, dem traumhaften Cover und dem farblich passenden Lesebändchen.
Auch inhaltlich hat mich das Buch überzeugt, was vor allem am liebenswerten Protagonisten Sam liegt. Dieser nämlich führt sein unscheinbares und geordnetes Leben mit einem Job, den er gewissenhaft erfüllt, seinem Haus, das er pedantisch rein hält und seiner Freizeit, die bis ins kleinste Detail geplant abläuft. Seine beiden Freunde sorgen dafür, dass er das Haus manchmal verlässt, aber ansonsten gibt es keine Unregelmässigkeiten in seinem Leben. In der Nacht aber macht er das, was ihm vor einigen Jahren auf tragische Weise verwehrt worden ist: er rettet andere Menschen, riskiert Kopf und Kragen und sorgt mit seinem Alter Ego "Phantasma", einem modernen, städtischen Superhelden, für reichlich Furore.
Anfangs wusste ich zwar noch überhaupt nicht, wohin mich diese Geschichte führen wird, was ich aber überhaupt nicht als Kritik verstanden haben will, sondern eher als Beschreibung eines sehr eigenwilligen Erzählstils. Dieser liest sich nämlich leicht und sehr flüssig, erzählt aber zuerst einmal vor allem, wie Sams Alltag aussieht und arbeitet mit Leerstellen, die zwar bereits viel erahnen lassen, die aber noch sehr unterschiedlich gefüllt werden können (was später dann natürlich auch geschieht).

Schreibstil und Handlung:
Wie bereits erwähnt, ist der Schreibstil dieses Buches sehr flüssig gehalten und mit vielen beschreibenden Elementen vom Aussehen der Figuren und von Sams Gedankengängen und seiner ganzen Gefühlswelt gespickt. Besonders gut dargestellt waren meiner Meinung nach dabei die Verwandlungen in den Superhelden "Phantasma". Ist Sam nämlich das "Phantasma", wird er plötzlich gelöst, mutig und spontan und was ihm nicht klar ist, dem Leser aber sofort: das "Phantasma" dient ihm dazu, aus seinem Leben auszubrechen und kompensiert einen grossen Verlust und eine grosse Ohnmacht. Plötzlich hat er dann nämlich die Fäden nicht nur seines Lebens, sondern scheinbar der ganzen Welt in der Hand und kann etwas bewirken. Er benötigt das "Phantasma", weil er nicht zulassen will, was er eigentlich aussprechen und verarbeiten müsste. Klar aber, dass dies längerfristig nicht gutgehen kann.
Wie sich sein Alltag plötzlich verändert, als er Sarah trifft, kann er aber anfangs selber gar nicht fassen. Und dann muss er sich einige Fragen stellen. Kann er über seine Vergangenheit sprechen? Kann er sich verlieben und gleichzeitig das "Phantasma" sein? Oder ist es gar möglich, diese Seite abzulegen und andere, schwere Gefühle zuzulassen? Wen muss er schlussendlich wirklich retten und wie kann er selber Frieden finden?

Meine Empfehlung:
Dieses Buch handelt von einem dramatischen Verlust, von einem jungen Mann, der zwar eigentlich mitten im Leben steht, sich aber zeitgleich ein Paralleluniversum aufgebaut hat, bis auch dieses aus den Fugen gerät. "Wenn der Rest der Welt schläft" ist ein feinsinniges Buch, das Freundschaft, Liebe, Mut und persönliche Stärke thematisiert. Und es ist ein Buch, das berührt, das unterhält, zum Nachdenken und Schmunzeln bringt und das ich euch sehr, sehr gerne ans Herz lege.

Zusätzliche Infos:
Titel: Wenn der Rest der Welt schläft
Originaltitel: The Unlikely Heroics of Sam Holloway
Autor: Rhys Thomas lebt in Cardiff, Wales mit seiner Lebensgefährtin und drei Katzen. Wenn er nicht gerade schreibt, arbeitet er am Institut für Pharmazie an der Cardiff University.
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Wibke Kuhn
Gebundenes Buch, Halbleinen: 448 Seiten
Verlag: Wunderraum
Erschienen: 01.10.2018 
ISBN: 978-3-336-54796-8

Kommentare:

  1. Hey Livia,
    das Buch kannte ich bisher noch nicht, aber es klingt echt gut. Sam scheint ein sehr besonderer Charakter zu sein und das mag ich in Geschichten sehr.
    lg, Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine

      Genau so ist es, Sam ist wirklich ein besonderer Charakter mit einem ganz eigenen Charme. Wenn du dies magst, dann könnte das Buch sehr wohl etwas für dich sein.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  2. Oh, das klingt ja schön! Ich finde, dass schon der Titel so eine schöne, ruhige Wirkung hat. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall mal merken, danke für deine Rezension :)
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lara

      Danke dir für deine Worte. Das stimmt und poetisch wird es zwar manchmal, unterhaltsam und tragisch auch, aber ruhig nicht zu sehr. Das sagt aber nichts über die Qualität aus, auf jeden Fall gibt es eine herzliche Leseempfehlung von mir :-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  3. Hallo Livia,
    das Buch kannte ich bis eben noch nicht. Ich finde alleine das Cover sieht schon sehr ansprechend aus. Aber auch das, was du über Sam schreibst, gefällt mir sehr. Sam scheint ein sehr besonderer und interessanter Charakter zu sein. Seine Geschichte klingt spannend und erzählenswert. Du hast mich mit deiner Rezension sehr neugierig gemacht.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja

      Ich bin tatsächlich auch eher zufällig über das Buch gestolpert und den Verlag gibt es ja noch gar nicht lange. Friederike hat mich mit ihren Schwärmereinen für den Verlag so neugierig gemacht und dann plötzlich ist mir das Buch begegnet, ich habe mich an die besagten Schwärmereien über den Verlag erinnert und dann musste es natürlich her :-)

      Ja, diese Geschichte lohnt sich definitiv zu erzählen und zu lesen :-)

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.