Lese-Statistik November 2021

Hallo ihr Lieben

Nun ist auch der November schon wieder Geschichte und damit ein turbulenter Monat, der nicht nur viel spannende und fordernde Arbeit, sondern auch unseren Umzug mit sich gebracht hat. Veränderungen fallen mir stets schwer und obwohl ich mich sehr auf die neue Wohnung, den kürzeren Arbeitsweg, einen Neustart gefreut hatte, bin ich vor dem Umzug sehr wehmütig geworden. Zum ersten Mal wurde mir das Bevorstehen dieses neuen Lebensabschnitts so richtig bewusst, als wir im September einen grossen Stapel Umzugskartons bei Freunden, die kurz vorher umgezogen waren, abgeholt hatten. Dann, als mein kleiner Gecko nicht mehr fit war und ich mit ihm zur Tierärztin musste und als der kleine Fuchur schliesslich zwei Wochen später und nach intensiver Pflege verstarb.
In unserer alten Wohnung haben wir insgesamt drei Masterabschlüsse gefeiert, zwei Jahre mit einem Mitbewohner und drei Monate mit meiner Schwester zusammengewohnt. Dort haben wir uns verlobt, wir haben geheiratet (dreimal ;-) ), Feste und Errungenschaften von uns und lieben Menschen gefeiert. Wir haben auch Verluste erlitten. Mussten den Tod der Oma des Liebsten verkraften, mussten von einer lieben Nachbarin Abschied nehmen, hatten mit Enttäuschungen zu kämpfen. Jobs, die wir nicht bekommen haben, Freundschaften, die zerbrochen sind. Dort haben wir einen Lockdown verbracht. So viel zu Hause, wie nie zuvor. Es sind Pläne gereift und verworfen worden, aber auch Träume in Erfüllung gegangen. Mit diesem Ort sind sechs Jahre unseres gemeinsamen Lebens und unserer Geschichte untrennbar verknüpft.
Aber plötzlich ging alles schnell und innerhalb einer Woche waren wir komplett im neuen Zuhause eingerichtet und angekommen. Hier haben wir zuerst meinen Geburtstag gefeiert und dann weihnachtlich dekoriert, geniessen das hellere Wohnzimmer, die praktischere Küche (mit Geschirrspülmaschine :-) ) und ich geniesse vor allem auch den kürzeren Arbeitsweg. Wir sind glücklich hier.
Sicher könnt ihr euch aber vorstellen, dass neben dem Umzug, zahlreichen Proben für meine Projekte aber auch für Projekte an der Musikschule und der Planung von Konzerten im Dezember (die hoffentlich noch stattfinden dürfen), nicht viel Lesezeit blieb. Weshalb ich euch nun ganz kurz und schmerzlos einen Überblick über meine gelesenen Bücher im November verschaffen möchte :-)

Meine gelesenen Bücher im November:

Sci-Fi, historische Ereignisse, Naturwissenschaften und eine spannende Handlung, sehr empfehlenswert

Der sechste Roman rund um das Comfort Food-Café, nicht der beste Band der Reihe, aber ein Wohlfühlbuch

Kurzweilig, packend, überraschend und ein erzählerisches Highlight, aus der Perspektive eines Diebes

Bewegendes, meisterhaft erzähltes Buch über eine arme Familie und ein Mädchen, das Schriftstellerin werden will


Alle Rezensionsen und Seitenzahlen:

Die drei Sonnen - Cixin Liu   (592 Seiten)
Weihnachten mit Zimt und Happy End - Debbie Johnson   (416 Seiten)
Der Dieb - Fuminori Nakamura   (224 Seiten)
Ein Baum wächst in Brooklyn - Betty Smith   (621 Seiten)

Meine Neuzugänge im November:

Neben dem bereits gelesenen "Weihnachten mit Zimt und Happy End" von Debbie Johnson, das ein Rezensionsexemplar aus dem Heyne-Verlag war, habe ich auch "Nordlichtträume am Fjord" von Julie Larsen (erschienen im Verlag Harper Collins) als Rezensionsexemplar bekommen.
"Muscheln in meiner Hand" von Anne Morrow Lindbergh habe ich von einer sehr guten Freundin und "Hohgant" habe ich von meiner Schwester zum Geburtstag bekommen. Fun Fact: "Hohgant" spielt in der Region, in der wir jetzt wohnen, das wird sicher ganz besonders gruselig beim Lesen ;-)

Aus dem Bärner Brocki:
Direkt vor dem Umzug habe ich noch sehr, sehr viele Dinge ins Bärner Brocki gebracht und dabei wirklich viele Reihenfortsetzungen entdeckt, die ich schon lange suche. Ich konnte nicht widerstehen und werde nun im Dezember einige grosse Pläne haben, damit der SuB vielleicht doch noch in den zweistelligen Bereich schrumpft...

  1. Die Fährte - Jo Nesbo (Harry Hole 4)
  2. Durst - Jo Nesbo (Harry Hole 11)
  3. Lemmings Himmelfahrt - Stefan Slupetzky (Lemming 2)
  4. Das kalte Lächeln des Meeres - Andrea Camilleri (Montalbano 7)
  5. Die Stimme der Violine - Andrea Camilleri (Montalbano 4)
  6. Die schwarze Seele des Sommers - Andrea Camilleri (Montalbano 10)
  7. Das Spiel des Patriarchen - Andrea Camilleri (Montalbano 5)
  8. Das Paradies der kleinen Sünder - Andrea Camilleri (Montalbano-Erzählungen)


Alle Zahlen in der Übersicht:

Gelesene Bücher: 4
Abgebrochene Bücher: -
Somit in die Leseeule: 4 Franken
Gelesene Seiten: 1'664 Seiten
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 53.67 Seiten
Geschenkt bekommene Bücher: 2
Ausgeliehen: -
Buchgewinn: -
Buchprämien: -
Rezensionsexemplare: 2
Gekaufte Bücher: 8
Eingesammelte Bücher: -
Gesamte Neuzugänge: 13
SuB am Monatsbeginn: 101
Aktueller SuB: 105
Differenz: +4, mal sehen, ob das mit den uHu noch was wird...

12 Kommentare:

  1. Huhu Livia,

    wie schön, dass der Umzug so gut gelaufen ist und ihr sogar schon deinen Geburtstag dort feiern konntet! So eine Wohnung ist schon ein großes Stück Leben und Erinnerung. Das würde mir bei meiner aktuellen auch so gehen! Damals beim WG Auszug war es gar nicht der Fall. Aber nun schlagt ihr sozusagen ein neues leeres Buch auf und könnt eine andere Geschichte schreiben! Sicherlich werdet ihr auch hier ganz viele tolle Dinge erleben!

    Ich drücke dir die Daumen, dass du im Dezember alle geplanten Auftritte machen kannst und damit eine schöne Weihnachtszeit haben wirst! Es ist so schade für etwas geprobt zu haben, was dann nicht passieren darf.

    Gute Bücher hast du dabei ja auch noch gelesen und sogar zwei ziemlich dicke Dinger! Das freut mich für dich! Kennen tue ich diese Bücher jedoch nicht.

    Hab einen schönen Dezember und eine besinnliche Adventszeit,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra

      Ich hoffe, dass du gut ins Jahr 2022 gestartet bist und danke dir sehr für deine Worte. Das Daumendrücken im Dezember hat geholfen. Abgesehen von zwei Weihnachtsfeiern, die abgesagt werden mussten, konnte alles wie geplant und sogar mit ziemlich viel Publikum stattfinden, wofür ich sehr, sehr dankbar bin.

      Ich freue mich auf ganz viele weitere Buchtipps von dir und empfehle dir vor allem "Der Dieb" und "Ein Baum wächst in Brooklyn" von Herzen weiter.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  2. Hallo liebe Livia,
    ich kann deine Gedanken bezüglich des Umzugs und der alten Wohnung sehr gut nachvollziehen! Mein Freund und ich sind auch Ende Oktober in eine neue Stadt gezogen und mir ging es ähnlich. So eine Wohnung ist eben ein Zuhause, mit dem man sehr viel verbindet und in der neuen Wohnung muss man sich erst einmal einleben bis sie ein richtiges Zuhause wird. Aber schön, dass ihr glücklich seid! Ich fühle mich in der neuen Wohnung auch sehr wohl und hoffe irgendwie auf einen Neustart, da die letzten Jahre alles nicht so schön war.
    Der Verlust deines Geckos tut mir sehr Leid! Das war sicher nicht einfach zu verkraften, gerade dann noch in einer so stressigen Phase.
    Von deinen gelesenen Büchern interessiere ich mich sehr für "Ein Baum wächst in Brooklyn". Das Buch habe ich jetzt schon öfter mal auf Instagram etc. gesehen und eigentlich immer nur positive Meinungen dazu gelesen.
    Ach ja, und alles Gute noch nachträglich zum Geburtstag! :)
    Alles Liebe, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi

      Ich danke dir sehr herzlich für deine Worte. Schön, dass euer Umzug auch gut geklappt hat und ja, es ist tatsächlich auch bei mir immer so, dass ich die unterschiedlichen Etappen in meinem Leben sehr stark mit den Orten verbinde, in denen diese Abschnitte stattgefunden haben.

      "Ein Baum wächst in Brooklyn" solltest du unbedingt ganz bald lesen, ich mochte das Buch wirklich sehr, sehr gerne.
      Danke auch noch für deine Glückwünsche :-)

      Ich wünsche dir ganz einen guten Start im Jahr 2022 und viele unvergessliche, hoffnungsvolle Stunden
      Livia

      Löschen
  3. Hallo Livia,

    wie schön, ihr seid im neuem Zuhause angekommen! Weg mit der Melancholie - es war 'nur' eine Wohnung. Es ist der Inhalt der zählt, nicht die Hülle. Und den Inhalt hast du mitgenommen.

    Oh ja, ein Geschirrspüler! :) Ich habe mich damals auch so gefreut, dass wir einen haben. Für diesen Luxus bin ich wirklich jeden Tag dankbar, die Zeit ohne habe ich nie vergessen.

    Also, es klingt ja schon sehr gemütlich, wie ihr es jetzt habt. Und es kommen schöne, neue Erinnerungen dazu.

    Ein bisschen neugierig bin ich jetzt auf "Die drei Sonnen" geworden. Das Buch fällt immer wieder auf - wahrscheinlich sogar schon über Jahre hinweg.

    "Nordlichtträume am Fjord" schaut so schön weihnachtlich aus.

    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole

      Danke dir für deine Worte und ja, du hast recht, ich werde mir die schönen Erinnerungen bewahren, ihnen aber nicht nachtrauern.

      "Die drei Sonnen" empfehle ich sehr, "Nordlichtträume am Fjord" konnte mich aber nicht abholen. Die Meinungen dazu sind aber sehr unterschiedlich, wie so oft.

      Alles Liebe an dich und alles Gute für 2022
      Livia

      Löschen
  4. Hallo liebe Livia, nun habe ich mir, dank deines Links, deinen Leserückblick genauer angesehen. Die Bücher finde ich sehr interessant. Vor allem "Der Dieb" hat mich neugierig gemacht, weil ich die Bücher von Nakamura bisher sehr mochte.

    Ich möchte mich an der Stelle für deine vielen lieben und wertschätzenden Kommentare auf meinem Blog bedanken und dass du dir dafür so viel Zeit genommen hast. Das ist wirklich herzig! Noch schöner ist das Kompliment, dass dich meine Buchtipps inspirieren. Vielen lieben Dank dafür! Ich bin auch froh, dass ich auf deinen Blog gestoßen bin =)

    Liebe Grüße,
    Zeilentänzerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe

      Wie schön, dass ich dich auf "Der Dieb" neugierig machen konnte, das Buch lohnt sich sehr und ich werde den Autoren auf jeden Fall im Auge behalten.

      Den grossen, berührenden Dank kann ich nur zurückgeben. Ich bin sooo froh, dass ich dich entdeckt habe.

      Alles Liebe und Gute im Neuen Jahr und wir lesen uns
      Livia

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Altes loszulassen fällt oft schwer, aber dann denke ich immer dran: wenn ich es nicht loslasse, kann ich auch nicht nach etwas neuem greifen ;) Ich wünsch euch jedenfalls alles Gute für die neue Wohnung! Ihr habt euch sicher schnell eingelebt!

    Von deinen Büchern kenne ich nur "Die drei Sonnen" und das hatte mir leider nicht gefallen. Zu trocken erzählt, wenn ich mich richtig erinnere und ich hab keinen so rechten Zugang zur Geschichte gefunden. Aber es freut mich dass es dir gefällt und ich wünsch dir viel Spaß mit den Fortsetzungen!

    Ich wünsch dir eine wunderschöne Adventszeit und genießt das Ankommen in eurer neuen Wohnung!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Lesemonat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee

      Du sagst es, aber es gehört halt einfach auch zum Leben dazu. Ja, wir waren innerhalb von drei Tagen eingerichtet und haben uns sehr schnell und gut eingelebt. So langsam fühlt sich alles wie ein richtiges Zuhause an und das ist sehr schön.

      Schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat, aber ich kann das sehr gut nachvollziehen. Der Schreibstil ist wohl nicht für alle etwas.

      Alles Liebe an dich und ich hoffe sehr, dass du gut ins Neue Jahr gestartet bist und wünsche dir für 2022 alles Gute
      Livia

      Löschen
  6. Hi liebe Livia,

    ich finde es auch immer wieder überraschend, wie viele Erinnerungen man mit einer Wohnung verbindet. Wenn ich an bestimmte Dinge aus meiner Vergangenheit zurück denke, dann ist dabei auch immer irgendwo die Wohnung zu dem Zeitpunkt dabei. :) Aber trotzdem war ich bisher über alle meine Umzüge sehr froh.

    "Der Dieb" ist durch deine Rezension schon auf meine WuLi gewandert. :)

    Ich wünsche viele schöne Lesestunden im restlichen Dezember und natürlich schöne Feiertage.

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alica

      Genau so geht es mir auch und wie du, bin auch ich froh, dass dann letztendlich alles geschafft ist und ich neu starten kann.

      Ich hoffe, dass "Der Dieb" bald bei dir einziehen und dich sehr, sehr begeistern kann.

      Das wünsche ich dir auch von Herzen und vor allem alles Liebe und Gute für 2022
      Livia

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.