Rezension: Wintersterne


https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wintersterne/Isabelle-Broom/Diana/e497069.rhd
Wintersterne - Isabelle Broom
Beschreibung des Verlages:
Eine Reise ins magische, verschneite Prag: Für Megan, Hope und Sophie ist das die perfekte Gelegenheit, um vor ihren Problemen wegzulaufen. Sie lernen sich in einer Hotelbar kennen, und obwohl die drei Frauen völlig unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb. Gemeinschaftliche Streifzüge durch die winterlich verzauberte Stadt konfrontieren sie mit ihrer Vergangenheit und führen sie zu besonderen Begegnungen. Und vor allem zu sich selbst. 
Meine Meinung:
Ich war bisher im Herbst, Winter und Sommer in Prag, hatte in dieser Stadt meine Bildungsreise im Gymnasium, habe dort mit einer guten Freundin und einmal auch mit dem Liebsten viel Zeit verbracht und kann nun sagen, dass Prag bei Schneegestöber am schönsten ist. Ja, auch Herbstfarben sind grandios. Vor allem, wenn man vom Vyšehrad - meinem absolut liebsten Ort in Prag - auf die Moldau blickt. Auch der unfassbar heisse Sommer dort ist beeindruckend, aber Schnee in Prag, das ist nicht zu überbieten. Um das Prag-Gefühl komplett zu machen, habe ich übrigens ein wenig in meinen Alben gestöbert, damit ich euch ein paar Bilder aus dem verschneiten Prag (aus Februar 2013) zeigen kann. Geniesst und träumt.
 
Und was kann zu dieser nun so schön eingeschneiten Stadt besser passen, als eine romantische Liebesgeschichte? Drei romantische Liebesgeschichten. Und deshalb musste ich "Wintersterne" von Isabelle Broom einfach beim Verlag anfragen und habe das Buch dann auch tatsächlich bekommen.
Vom Cover war ich sofort begeistert, wenn es auch nicht wirklich zum Inhalt passt. Ausserdem gefällt mir der englische Titel besser als der deutsche, aber das ist Geschmacksache. Die Geschichte hat mich aber von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Vor allem die drei sympathischen und so wunderbar beschriebenen Protagonistinnen haben es mir dabei angetan und ich hätte gerne noch ein wenig mehr Zeit mit ihnen verbracht.
Schreibstil und Handlung:
Was mir an "Wintersterne" - neben den grandiosen Beschreibungen - besonders gut gefallen hat, waren die ineinander verwobenen Geschichten um Megan, Hope und Sophie. Die drei Frauen stehen nämlich alle an einem wichtigen Wendepunkt in ihrem Leben und wissen noch nicht wirklich davon. In Prag, wo Wünsche wahr werden und Wunder geschehen, kommen sie aber ihren Träumen und Zielen, sowie auch unangenehmen Wahrheiten ein wenig näher.
Megan ist Fotografin und gerade dabei, die Bilder für eine alles entscheidene Ausstellung fertigzustellen und zu sammeln. Sie begleitet einen guten Freund, der Lehrer ist und später gerne mit seiner Schulklasse nach Prag reisen und sich nun schon ein wenig inspirieren lassen will.
Hope hat ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt und ist mit ihrem neuen Freund in Prag, obwohl sie jemanden schmerzlich vermisst. Und Sophie war schon fast überall auf der ganzen Welt und trotzdem zieht es sie immer wieder nach Prag, wo sie gerade auf ihren Verlobten wartet, der später anreisen wird.
Von Anfang an ist klar, dass jede der drei Frauen eine Geschichte mit sich trägt, die ihr das Leben schwer macht. Jede muss noch etwas zu Ende bringen, bevor sie ein neues Kapitel aufschlagen kann und was als zufälliges Treffen in einer Hotelbar beginnt, wird nach und nach zu einer Freundschaft.
Nicht nur diese - zwar ein wenig konstruierte aber doch in sich sehr stimmige - Geschichte mit viel Spannung und grossen Gefühlen liess mich das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Vor allem die wundervollen Beschreibungen von Prag, seinen Sehenswürdigkeiten, versteckten Schätzen, den libenswerten Bewohnern und dem köstlichen Essen machen dieses Buch zu einer einzigen Liebeserklärung an diese traumhafte Stadt und zu einem Lesegenuss für alle, die sich in Prag verliebt haben oder dies noch gerne tun möchten.
 
Meine Empfehlung:
"Wintersterne" hat mich weinen, lachen und mitfühlen lassen und ich war zusammen mit den Protagonisten bedusselt vom Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, satt vom vielen Essen und erhellt von tausend warmen Lichtern.
Der tolle Schreibstil mit Sogwirkung und die wunderbare Handlung um die drei starken und sympathischen Frauen Megan, Hope und Sophie machen dieses Buch zu einer perfekten Winterlektüre, die alles hat, was das Herz begehrt: Tiefgang, Drama, Glück, Freude, Romantik, Tränen, Verzweiflung und ganz viel Liebe und dies in Prag, der magischsten und romantischsten Stadt der Welt.
Zusätzliche Infos:
Titel: Wintersterne
Originaltitel: A Year and a Day
Autorin:  Isabelle Broom, geboren 1979 in Cambridge, hat Medienwissenschaft an der University of West London studiert und arbeitet als Redakteurin und Autorin. «Wintersterne» ist ihr zweiter Roman im Diana Verlag.
Taschenbuch, Klappenbroschur: 448 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Uta Rupprecht 
Verlag: Diana
Erschienen: 09.10.2017
ISBN: 978-3-453-35910-9 
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Livia!

    Deine wundervollen Prag Bilder habe ich schon beim letzten Gemeinsam Lesen bestaunt. ;) Auf deine Meinung zu Wintersterne war ich aber natürlich trotzdem mega gespannt! Gleich drei Protagonistinnen? Damit hätte ich nicht gerechnet! Aber da lasse ich mich gerne überraschen und hoffe, dass mir alle drei gut gefallen werden. Am Ende bin ich nun richtig begeistert, denn deine Freude über die gelungene Geschichte steckt an! Da kann ich dir nun guten gewissens "Olivensommer" ans Herz legen. Denn auch hier wäre ich neugierig, wie dir die Geschichte gefällt. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina

      Herzlichen Dank für das Kompliment, beim Stöbern wollte ich selber gleich wieder nach Prag reisen.

      Ja, wirklich, aber irgendwie ist es der Autorin sehr gut gelungen, die Geschichten zu verknüpfen. Und wie gesagt, vor allem die Beschreibungen von Prag und dem Zauber dort haben mich restlos überzeugt.

      "Olivensommer" ist schon auf der Wunschliste :-)

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen
  2. Hey,
    ganz tolle Besprechung. Und all die schönen Bilde *seufz*
    Ich hab dich mal auf meinem Blog verlinkt :) Mir hat das Buch auch gut gefallen und ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die heulen musste ;)

    Liebe Grüße,
    Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nanni

      Herzlichen Dank für das Kompliment und die Verlinkung, das hat mich sehr gefreut. Schön, dass dich das Buch auch so überzeugt hat und berühren konnte.

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.