Monatsrückblick Juni 2020

Hallo ihr Lieben

Kann jemand von euch glauben, dass schon Juli sein soll? Also ich hinke immer noch hinterher und bin gespannt, ob sich das evtl. durch die Sommerferien ein wenig ausgleichen wird.
Buch- und blogtechnisch ging im Juni nicht viel, aber heute möchte ich mit einem dicken Buch ins Dicke-Bücher-Camp der lieben Nordbreze einsteigen und werde wohl - da wir nicht wegfahren - zum ersten Mal in meinem Leben in der unterrichtsfreien Zeit auch ein wenig mehr als bloss ein paar Seiten lesen (ich nehme mir das sonst im Urlaub ja immer vor, komme dann aber kaum dazu und schleppe die meisten Bücher ungelesen wieder nach Hause). Ausserdem ist bald ein gemütliches Lese-Miteinander geplant. Nach seeeehr langer Zeit wieder, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Gelesen im Juni:
Ich Juni habe ich drei mickrige Bücher gelesen und alle drei haben mich nicht begeistern können. Zudem habe ich ganz viele weitere Bücher begonnen und parallel gelesen, was mich zusätzlich ein wenig gebremst und ziellos lesen hat, was ich sonst nicht so von mir kenne. Aber wenn gar nichts richtig packt, wird es halt einfach anstrengend. Aaaaalso, hier die gelesenen Bücher aus dem Monat Juni:

Eine tolle, bewegende Grundidee und eine wunderschöne Aufmachung aber leider ziemlich miserabel umgesetzt
 

Die Liebe und die Protagonisten rücken immer mehr in den Hintergrund, der Schreibstil und die Dorfgemeinschaft überzeugen aber und machen Lust auf mehr

Das erste Drittel dieses Buches hat mich bereichert, alles andere war Wiederholung und am Thema vorbei


Alle Rezensionen im Überblick:
Als das Meer uns gehörte - Barbara J. Zitwer   (389 Seiten)
Die Liebe kommt auf Zehenspitzen - Kristina Günak   (318 Seiten)
Joy at Work - Marie Kondo, Scott Sonenshein   (224 Seiten)

Diese zwei Bücher sind im Juni bei mir eingezogen:
Das bereits gelesene Buch "Die Liebe kommt auf Zehenspitzen" von Kristina Günak habe ich innerhalb einer Leserunde der Lesejury lesen dürfen. Das Buch kommt aus dem Verlag Bastei Lübbe und wurde mir für die Leserunde als Manuskript zur Verfügung gestellt.
Weiter ist noch "Sommerzauber in Paris" von Sarah Morgan bei mir eingezogen. Ich habe das Buch im Bloggerportal von Harper Collins angefragt, weil mich die Rezension der lieben Martina überzeugte.


Und hier noch einmal alle Zahlen:
Gelesene Bücher: 3
Abgebrochene Bücher: -
Somit in die Leseeule: 3 Franken
Gelesene Seiten: 931
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 31 Seiten
Geschenkt bekommene Bücher: -
Buchprämien: -
Rezensionsexemplare: 2
Gekaufte Bücher: -
Eingesammelte Bücher: -
Gesamte Neuzugänge: 2
SuB am Monatsbeginn: 116
Aktueller SuB: 114
Differenz: -2

Und sonst so?
Kurz und schmerzlos: der Juni war kein guter Monat. Die Monate davor waren zu aufreibend, mein aktueller Alltag ist genau der, den ich nie wollte (ich wollte nie ausschliesslich unterrichten) und obwohl die Schülerzahlen nach den Sommerferien sogar ein wenig ansteigen und nicht stark zurückgehen, wie befürchtet, fehlen mir das Proben, die Bühne und das Publikum so sehr. Ausserdem war der ganze online-Unterricht wesentlich zeitintensiver und anstrengender, als der Präsenzunterricht und ich merke nun wirklich in jedem Knochen, dass ich seit Januar ohne Ferien aber auch ohne Pausen unterrichtet habe (die beiden Musikschulen, an denen ich arbeite, hatten nacheinander Frühlingsferien und auch in den "Ferien" habe ich enorm viel vorbereitet und nachbereitet).
Dann kamen in den letzten Wochen noch endlose Stundenplandiskussionen dazu, die mich an mir und meiner Berufswahl haben zweifeln lassen (ich sage es euch, wenn ich einmal alles an den Nagel hänge oder über Nacht graue Haare bekomme, dann wird es über den Stundenplänen brütend in irgendeinem heissen Juni passieren) und heute möchte ich einfach noch alle administrativen Dinge erledigen, die - hoffentlich bald fertigen - Stundenpläne versenden, Rückmeldungen schreiben, Infos für das nächste Schuljahr und ausgefüllte Präsenzlisten abgeben und dann einfach einmal die Füsse hochlegen und mich ein wenig erholen. Auf einen besseren Juli, möchte man sagen ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Livia,
    oh weh, dass war absolut nicht dein Monat. Wie schade! Aber ab jetzt kann es nur noch besser werden!
    Dass dir die Proben und die Konzerte abgehen, kann ich verstehen. Es ist schon eine komische Zeit! Und wie du hänge ich auch irgendwie im Frühjahr fest, vorallem weil wir auch im Mai und Juni ein wirklich schlechtes Wetter mit fast nur Regen hatten.

    Ich hoffe dir wird der Roman von Sarah Morgan gefallen. Ich mochte ihn sehr, aber zu mir passt er auch altersmäßig gut ;)

    Beim Dicke-Bücher-Camp wollte ich diesmal mitmachen, aber jetzt habe ich absolut keine Lust mehr auf dicke Bücher, nachdem ich soo viele die letten zwei Monate gelesen habe. Ich hatte das Gefühl gar kein Buch mehr uter 500 Seiten zu haben. Zwei muss ich noch rezensieren...eines darf ich erst Ende Juli auf meine Blogseite stellen. Das andere kommt demnächst.

    Oh, ein Lesemiteinander? Das wäre schön....

    Ich wünsche dir einen erholsamen und lesereichen Juli liebe Livia!
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina

      Ja, definitiv, aber du hast recht. Ich hoffe jetzt einfach für den Juli das beste. Es scheint, als hätten wir alle irgendwie das Zeitreisen erfunden, aber es fühlt sich nicht so toll an, wie erwartet ;-)

      Ich habe ihn bereits gelesen und er hat mir sehr gut gefallen. Die Rezension möchte ich morgen Abend oder am Montag tippen. Danke für die Empfehlung, bei dir finde ich einfach immer so wundervolle Inspiration.

      Ja, das kann ich gut vorstellen. Ich dachte es mir schon beim Lesen deines Rückblicks: irgendwie hattest du dein Dicke-Bücher-Camp bereits. Aber es dauert ja bis Ende August, vielleicht liest du bis dann doch noch das eine oder andere dicke Buch.

      Genau, ein Lesemiteinander und es soll am Montag, 13.7. stattfinden. Bist du dabei?

      Das wünsche ich dir auch, vielen herzlichen Dank und alles Liebe
      Livia

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Das klingt wirklich gar nicht gut und hoffe sehr, dass es im Juli wieder etwas aufwärts geht. Die Verschnaufpause tut dir sicher gut und ich wünsche dir viele schöne und entspannte Stunden - und vor allem auch spannende Bücher.
    Wenn man dann auch noch keine Bücher findet die einen ansprechen und man etwas lustlos liest ohne dass sie einen packen können ist das ja auch nicht so schön...

    Das Dicke Bücher Camp kenne ich gar nicht, aber ich hab eh meist Bücher zwischen 400 und 600 Seiten, ich muss immer suchen, um auch mal was dünneres zu finden :D

    Alles Gute für dich und jetzt hoffentlich einen wirklich schönen, sonnigen und bücherreichen Juli!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee

      Ja, das kommt sicher wieder, danke dir für deine lieben Worte. Nun klappt es auch mit dem Lesen und weil gerade die unterrichtsfreie Zeit ist, macht es auch nichts, wenn ich mir generell ein wenig mehr Zeit nehme für mich, das blieb halt ein wenig auf der Strecke, die letzten Monate...

      Dann könntest du ja mitmachen, schaue einfach einmal hier vorbei: https://www.nordbreze.de/2020/06/das-dicke-bucher-camp-2020.html. Ausserdem kannst du dich bei Instagram anmelden und alle deine gelesenen dicken Bücher (es zählen alle Bücher mit mehr als 500 Seiten) mit dem Hashtag #dickebuechercamp vorstellen und @nordbreze verlinken. So erhalten die dicken Bücher mehr Aufmerksamkeit und du kannst Buchtipps teilen und finden.

      Vielen lieben Dank, das wünsche ich dir auch
      Livia

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    das klingt nach einem stressigen und anstregenden ersten Halbjahr...Ich wünsche dir für Juli auf jeden Fall ruhigere Wochen und eine Verschnaufspause, damit du dich regenerieren kannst.

    Deine Rezensionen werde ich mir direkt mal ansehen!

    Alles Liebe
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bettina

      Ich danke dir sehr herzlich für deine lieben Worte und kann die alle auch nur zurückgeben.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  4. Liebe Livia

    Ohje! Dein Juni war ja noch betrübender als meiner... Da kann für uns beide der Juli nur besser werden.
    Ich bin in diesem Jahr auch beim Dickebüchercamp dabei und auch schon ganz fleissig am lesen.
    Das mit den Stundenplänen... ich kann es dir so nachfühlen. Meine Gruppenleiterin verzweifelt jeweils schon an unseren Arbeitsplänen, da möchte ich gar nicht wissen, wie es da mit der Organisation und Extrawünschen an einer ganzen Schule aussieht. Zum Glück ist es jetzt durch und du kannst dich auf die grossen Ferien freuen.

    Liebe Grüsse
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela

      Ja, es scheint ganz so als wäre da definitiv der Wurm drin gewesen. Ich hatte ja eigentlich gedacht, ich wäre einigermassen gut an die Corona-Sache herangegangen, aber irgendwann melden sich die vielen Dinge, die immer noch fehlen und noch lange fehlen werden, halt doch... Aber wie du sagst: es kann für uns beide einfach nur besser werden, ich wünsche dir und mir das ganz fest.

      Du, ich würde lieber die Stundenpläne für eine ganze Schule machen als meine Stundenpläne für nicht einmal ganz 30 Kinder an zwei Musikschulen. Aber der Instrumentalunterricht kommt leider für viele Familien immer ganz am Schluss. Zuerst kommen logischerweise die Stundenpläne der Schule, das muss sein, das ist mir ja auch klar, dann kommen alle anderen Freizeitaktivitäten, dafür habe ich auch noch so mässig Verständnis aber dann kommen am liebsten noch zehn verschiedene Wünsche und persönlich Befindlichkeiten und dann erst soll und kann ich mit den verbliebenen paar Zeitfenstern auch noch irgendwie versuchen die Pläne so zu machen, dass ich ebenfalls angenehme Arbeitstage habe (und die beginnen bei mir in der Regel nach Schulschluss, also oft von 15.30 - 20.00 Uhr). Und dann habe ich natürlich auch noch Wünsche und muss vor allem auf meine Proben Rücksicht nehmen. Für 50 Prozent möchte ich zum Beispiel nicht an vier oder gar fünf Tagen unterrichten oder am Mittwoch möchte ich nicht mitten im Nachmittag drei Stunden Pause haben, nur weil dann alle lieber eine Geburtstagsparty feiern, als meinen Unterricht zu besuchen... Aber es ist nun geschafft, die Stundenpläne sind seit einer Woche verschickt, bisher wurde nicht (noch einmal) reklamiert, *holzalange*, es sollte nun klappen ;-)

      Ich wünsche dir ganz einen guten Juli und wir lesen uns
      Livia

      Löschen
  5. Liebe Livia,
    Ach Mensch, dass tut mir leid, dass dein Juni nicht so schön war. Ich wünsche dir sehr, dass der Juli besser und entspannter wird. Und immerhin konntest du deinen SuB ein bisschen abbauen. Das ist doch schon mal was. :)
    "Als das Meer uns gehörte" sieht ja wirklich wunderschön aus. Schade, dass die Umsetzung anscheinend leider nicht so gelungen ist.
    Ach cool, dass du auch beim Dicke Bücher Camp mitmachst. Ich lese auch gerade mein erstes Buch dafür.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall einen wunderschönen Urlaub mit viel Erholung und viel Lesezeit.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia

      Genau, das muss ja jetzt einfach so sein ;-) Bisher sieht es aber gut aus. Für den SuB nicht, aber hey, das schaffe ich auch noch.

      Ich wollte heute noch "Die Bücherdiebin" beenden, mal sehen, ob ich das schaffe und sonst dann halt morgen. Auf deine dicken Bücher bin ich auf jeden Fall auch schon gespannt. Sicher sind wieder ein paar Buchtipps dabei.

      Mach dir einen wunderschönen Abend und starte morgen gut in die neue Woche
      Livia

      Löschen
    2. Na das hört sich doch gut an. Hast du "Die Bücherdiebin" mittlerweile beendet? Wie hat es dir gefallen? Bei mir ist es schon eine ganz Weile her, aber ich mochte es damals wirklich gern.
      Ich mag deine Einstellung zum SuB! ;D Dann weiterhin viel Erfolg damit.
      LG Julia

      Löschen
    3. Oh ja, und sehr gerne gemocht, die Rezension hast du ja vielleicht schon gesehen ;-)

      Man muss den SuB halt nehmen, wie er ist. Zu viel Stress macht den SuB und mich wütend, das ist sinnlos ;-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  6. Hallo Livia

    Nein, ich kann es auch nicht glauben, dass schon Juli ist. Irgendwie rast die Zeit nur so dahin. Bei mir ging Blogtechnisch im Juni auch nicht viel, ich fühle also mit dir!

    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich leider kein einziges, aber da dich alle drei nicht begeistern konnten, ist das vielleicht ganz gut so? :D Das mit dem parallel lesen kenne ich auch, weil ich dann irgendwie gar nie so richtig in eine der Geschichte eintauchen kann. Ich vergesse aber auch schnell mal, was ich vor kurzem gelesen habe, deshalb hilfe es mir, mich auf nur ein Buch zu fokussieren :D

    Mein Top & Flop im Juni

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und einen tollen Lesemonat!

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mel

      Ja, das stimmt, aber wir sind alle irgendwie Zeitreisende im Moment. So scheint es zumindest.

      Genau, das ist gut so, nur Kristina Günak kannst du dir merken, sie hat wirklich Potenzial und ich bin mir sicher, dass sich einige ihrer Bücher lohnen. Auch "Die Liebe kommt auf Zehenspitzen" war ein gutes Buch, es hat bei mir einfach nicht so toll abgeschnitten, weil das eigentliche Thema - die Liebe - und auch die Protagonisten gar nicht mehr relevant waren gegen Ende.

      Ich wünsche dir ganz eine gute Zeit und ebenfalls einen wundervollen Lesemonat
      Livia

      Löschen
  7. Hallo Livia, :)
    ich habe gestern gesehen, dass wieder ein Gemütliches Lese-Miteinander stattfindet. Da war es schon im vollen Gange und fast vorbei. :D Na ja, ich bin dann hoffentlich beim nächsten Mal wieder dabei. :)

    Ich habe zurzeit Urlaub und bin auch Zuhause geblieben. Das ist einfach das Sicherste und Beste zurzeit. Und da habe ich mir auch vorgenommen, viel zu lesen. Bisher klappt es ganz gut. :)

    Wie schade, dass dich die gelesenen Bücher im Juni nicht begeistern konnten. Im Juli sind hoffentlich mehr Highlights dabei. :) Und hoffentlich hält der Monat insgesamt auch eine bessere Zeit bereit. Zur Hälfte ist er ja auch fast schon wieder herum.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine liebe Marina

      Das tut mir ja leid. Wenn ich daran denke, sende ich dir beim nächsten Mal noch eine Erinnerung. Ich hoffe, dass es bald wieder einmal klappt, es war wirklich sehr gemütlich und ich hoffe, dass ich es in einigen Wochen wiederholen kann.

      Genau. Wir haben es uns zwar schon überlegt, die Familie in Bosnien haben wir seit dem letzten Sommer nicht mehr gesehen und ich finde es da immer sehr schwierig, abzuschätzen, was sinnvoll ist... Aber ja, wahrscheinlich war es gut so und es ist heutzutage ja einfach, Kontakt zu halten.

      Im Juli werden zwar - das kann ich jetzt schon sagen - nicht viel mehr Bücher dabei sein, aber dafür dicke Bücher und bisher nur sehr gute Bücher, also passt das ;-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  8. Hallo liebe Livia,
    du hattest einen richtig schönen Lesejuni. Das freut mich sehr. Ich habe mich vor Kurzem erst über Frau Günaks Bücher mit einer anderen Bloggerin unterhalten. Bislang habe ich noch nicht ein einziges von der Autorin gelesen. Die Bloggerin war aber auch sehr begeistert von ihren Geschichten. Hast du noch andere Bücher aus der Feder von K. Günak gelesen? Kannst du mir eines von ihr besonders ans Herz legen?

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Lesejuli+-august :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Tanja

      Nein, das hatte ich leider so gar nicht, aber der Juli war zum Glück besser.

      Kristina Günaks Buch habe ich mit sehr gemischten Gefühlen zur Seite gelegt, weil mir die eigentliche Liebesgeschichte zu sehr in den Hintergrund gerückt worden ist und weil die beiden Protagonisten mich genervt haben. Der Schreibstil und vor allem die Beschreibungen der herzlichen Dorfgemeinschaft waren aber fantastisch, weshalb ich mich sehr über eine Art Fortsetzung freuen würde, in der die anderen Figuren im Buch noch mehr "Sendezeit" bekommen würden ;-)

      Alles Liebe und ich wünsche dir einen tollen Lesemonat August
      Livia

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.