Lese-Statistik Juni 2022

Hallo ihr Lieben

So langsam wird es ruhiger bei mir, am Montag steht noch ein Abschlusskonzert an einer "meiner" Musikschulen an, was sicher eine ziemlich emotionale Sache wird. Nach neun Jahren intensivstem Pendeln werde ich die Musikschule nämlich verlassen und muss mich somit auch von allen Schüler*innen verabschieden. Einige von ihren waren zwei Semester, andere mehr als sieben Jahre bei mir im Unterricht. Ich bin aber sehr froh, dass ich mich zu diesem Schritt entschieden habe, auch wenn dies bedeutet, dass ich ab August nur noch an einer Musikschule unterrichten werde und ein sehr viel weniger hohes Pensum als Festangestellte habe. Mein freischaffender Anteil wird somit grösser, meine Sicherheit wird kleiner. Aber ich werde wieder mehr Zeit haben, mich meinen Konzertprojekten zu widmen, die ich in den letzten Jahren teilweise in Nachtschichten und Siebentagewochen angerissen, organisiert und durchgezogen habe und habe ausserdem mehr Freiheiten um mal spontane Stellvertretungen an Musikschulen oder Konzertengagements anzunehmen. Darauf freue ich mich schon sehr.

Weil wir Ende Juli in den Urlaub fahren (endlich wieder InterRail und zwar nach so vielen Jahren zum ersten Mal wieder nur zu zweit im Urlaub und dies für fast drei Wochen) und dann erst kurz vor Schulbeginn (der ist bei mir am 15.8.22) wieder zu Hause sind, möchte ich das ganze kommende Schuljahr bis zu unseren Ferien vorbereitet haben. Dies bezieht sich natürlich vor allem auf die Grobplanung, aber es ist mir sehr wichtig, dass die bis dahin steht. Es wird so oder so noch genug unvorhergesehene Events und zahlreiche Planänderungen geben, das weiss ich nach so vielen Jahren Erfahrung mittlerweile... ;-) 

Mein Monat Juni war voll mit unterschiedlichen Konzertprojekten aber auch privaten Highlights. Ein Wochenende war ich mit einer Freundin als Flötenduo und das nächste Wochenende in einem grossen Berufsorchester als Zuzügerin unterwegs, ein Wochenende hat mich an den schönen Vierwaldstättersee geführt, wo ich in einem regionalen Blasmusikverein als Aushilfe gearbeitet habe und das letzte Juni-Wochenende habe ich mit dem Liebsten und der Schwiegerfamilie in Colmar verbracht. Ausserdem habe ich an einer "meiner" Musikschulen bereits meinen Semesterabschluss mit einem Konzert meiner Schülerinnen abhaken können und ich habe zahlreiche administrative Aufgaben erledigt, um meine Stelle an der anderen Musikschule gut an meine Nachfolgerin übergeben zu können. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich den eher ruhigen Juli, den ich am Computer und im Kopierraum der Musikschule aber vor allem auch in meinen vier Wänden am Ordnen, Entrümpeln, Zusammenstellen und Planen verbringen werde (was ich über alles liebe und dabei geniesse ich es vor allem sehr, in meinem Tempo arbeiten zu können), kaum mehr erwarten kann.

Gelesen habe ich nicht viel und stets rastlos, das hat meinem SuB sehr geholfen, da ich drei Bücher abgebrochen habe (was meine drei Neuzugänge ausgleicht und für ein wenig Abbau sorgt), aber so richtig geniessen konnte ich meine Lesezeit nicht. Immerhin hat das Highlight "Die hundert Jahre von Lenni und Margot" mich tief berührt und gleichzeitig bestens unterhalten. Ein wenig Spannung und sogar ein wenig Swissness waren im Juni ebenfalls dabei ;-) Aber lest selbst:


Gelesene Bücher im Juni:

Einfühlsam erzähltes Highlight, zwei Todkranke Frauen, Liebe, Freundschaft und das Leben

Ein wenig langsam erzählter aber solider zweiter Teil der Brunetti-Reihe, kulinarisch vielversprechend ;-)

Nicht Krimi, nicht historischer Roman, nicht Familienchronik, aber alles ein wenig mit toller Protagonistin

Abgebrochen (insgesamt 182 Seiten):
Kalt lächelt die See - Ellis Corbet   (88/416 Seiten)
Zoë Heller - The Believers (Englisch)   (44/368 Seiten)
Hafen der Träume - Nora Roberts   (50/448 Seiten)

Alle Seitenzahlen und Rezensionen auf einen Blick:
Abgebrochene Bücher: insgesamt 182 Seiten

Neuzugänge im Juni:
Das Patriarchat der Dinge - Rebekka Endler
Wie durch ein dunkles Glas - Donna Leon (Brunetti 15) 
Die hundert Jahre von Lenni und Margot - Marianne Cronin

Alle Zahlen in der Übersicht:

Gelesene Bücher: 3
Abgebrochene Bücher: 3
Aussortierte Bücher: -
Somit in die Leseeule: 6 Franken
Gelesene Seiten: 1'462 Seiten
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 48.73 Seiten
Bücher von Autorinnen: 3
Bücher von Autoren: -
Gemischte Autorenduos (oder mehr): -
Geschenkt bekommene Bücher: -
Ausgeliehen: -
Buchgewinn: -
Buchprämien: -
Rezensionsexemplare: 1
Gekaufte Bücher: 1
Eingesammelte Bücher: 1
Gesamte Neuzugänge: 3
SuB am Monatsbeginn: 97
Aktueller SuB: 94
Differenz: -3

27 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Da stehen ja jetzt einige Veränderungen an bei dir, aber erstmal, denke ich, ist der Urlaub im Fokus oder? Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit zum genießen und entspannen!

    Drei Abbrüche ist natürlich doof, aber manchmal passt es einfach nicht und dann lieber aufhören als sich durchquälen. Die anderen scheinen dir dafür ja dann doch gut gefallen zu haben.
    Die Reihe von Donna Leon hab ich schon lange im Blick, aber das sind wieder soooo viele Bände *lach* Da müssen erstmal andere Reihen fertig gelesen werden, bevor ich wieder so ein "langes Projekt" anfange xD Immerhin hab ich mich im Juni etwas mit den Neuzugängne zurückgehalten, nur die Hälfte wie sonst bei mir üblich ^^

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Juli!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Lesemonat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee

      Bis und mit Donnerstag standen noch die Arbeit, ganz viele organisatorische Dinge, Abschlüsse, Pendenzen auf dem Programm. Dann wurde gestern eine Hochzeit im Freundeskreis gefeiert, heute geht es der Wäsche an den Kragen und wir beginnen auch schon ein wenig mit dem Packen, morgen kommt Besuch und am Montag geht es endlich, endlich los. Ich freue mich ja schon soooo.

      Du, jedes Buch, das meine Regale verlässt, ist ein Gewinn für mich, von dem her stören mich Abbrüche gar nicht mehr. Und die Brunetti-Reihe ist definitiv eine Hausnummer, aber die gehe ich gerne an und lasse mich davon unterhalten. Ich entdecke aber auch immer wieder Reihen, die ich mir für "irgendwann" auf die Liste setze und ich weiss genau, dass ich nie alle davon schaffen werde.

      Alles Liebe an dich und einen schönen restlichen Juli
      Livia

      Löschen
  2. Liebe Livia,
    da wünsche ich dir nach dem stressigen Juni einen wunderbaren und vorallem erholsamen Juli. Welche Länder werdet ihr denn alle bereisen? Das wird sicher spannend!

    Drei Abbrüche sind nicht so fein, aber ich habe auch aufgehört mich durch ein Buch zu quälen (wenn es kein Rezensionsexemplar ist).
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina

      Die Erholung hat gestern mit einer Hochzeit gestartet und am Montag geht es los mit InterRail. Bis jetzt stehen die Stationen Hamburg-Malmö-Göteborg-Kopenhagen-Leipzig fest, wir haben aber noch einen Reisetag übrig, den wir nutzen können und werden sicher auch unterwegs spontan entscheiden, noch einzelne Ausflüge mit Bus/Bahn oder evtl. einem Mietauto zu machen. Hach, ich freue mich so :-D

      Abbrüche sind mittlerweile ganz häufig bei mir. Mein SuB ist sehr überaltert und mein Lesegeschmack hat sich einfach verändert. Ausserdem freue ich mich lieber über Platz für neue Bücher, als mich zu quälen. Rezensionsexemplare beende ich aber auch immer und weiche im allerschlimmsten Fall aufs Querlesen aus.

      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
  3. Hallo Livia,

    was für einen verzerrten Eindruck einem Insta doch bietet. Ich war dort absolut sicher, dass du im Juni ganz viele Bücher gelesen hast und gar nicht so wenig Lesezeit hattest.

    Nun lese und sehe ich hier aber, dass es gar nicht so der Fall gewesen ist. Das ist natürlich überhaupt nicht tragisch, ich bin nur überrascht ob des falschen Eindrucks.

    Drei abgebrochene Bücher sind natürlich ärgerlich, aber manchmal passiert das. Ich hatte im letzten Jahr sogar ein paar Mal den Fall, dass ich absichtlich zu Büchern gegriffen habe, bei denen ich mir nicht sicher war, ob sie mir gefallen würde, um sie dann einfach endgültig aussortieren zu können, wenn es wirklich nichts für mich war. Das tut ja auch gut.

    Ich wünsche dir einen schönen Juli mit einem tollen Urlaub!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra

      Das kann natürlich schon sein. Und das (fast) tägliche Lesen am frühen Morgen habe ich tatsächlich durchgezogen und geniesse diesen Start in den Tag jeweils sehr, aber manchmal sind es aber einfach nur sehr wenige Seiten und vor allem musste ich oft auch noch selber los oder an den Schreibtisch oder war auch unterwegs sehr stark beschäftigt mit Mails usw.

      Genau so ist es bei mir auch. Ich möchte den SuB verjüngen und entsprechend muss ich immer wieder zu sehr alten Büchern greifen, die mir vielleicht einfach nicht mehr entsprechen/gefallen.

      Alles Liebe an dich und danke sehr, am Montag geht es los und wir freuen uns sehr
      Livia

      Löschen
  4. Hallo Livia, Interrail wie schön! Da werden bei mir Erinnerungen wach. Ich liebte es damals. Wo gehts denn hin?

    Liebe Grüße,
    Zeilentänzerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Zeilentänzerin

      Wir waren früher auch schon ganz oft mit Interrail unterwegs und freuen uns jetzt sehr, dies wieder einmal geniessen zu können. Hamburg-Malmö-Göteborg-Kopenhagen-Leipzig sind die bisher geplanten Stationen, das wird sicher schön.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  5. Mit Brunetti hast du mich echt angefixt und dann kam gestern auch noch einer im Fernsehen :D Muss demnächst unbedingt auch mal wieder einen lesen :P
    Wünsche dir tolle Ferien! :)
    LG
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maike

      Stimmt, die kommen ganz oft im Fernsehen und irgendwie sehe ich immer wieder "Endstation Venedig" im Programm, scheint häufig ausgestrahlt zu werden ;-)

      Lieben Dank und herzliche Grüsse
      Livia

      Löschen
  6. Hallo Livia, ich wollte mich an der Stelle noch einmal herzlichst für deine lieben Kommentare auf meinem Blog bedanken. Und das riesige Kompliment heute. Das tut so gut zu hören und motiviert zudem =) Dankeschön! Ich stöbere auch sehr gerne auf deinem Blog und entdecke immer wieder Neues =)

    Liebe Grüße,
    Zeilentänzerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Zeilentänzerin

      Oh, wie lieb, dass du ncoh einmal schreibst. Den Dank kann ich nur zurück geben.

      Fühl dich gedrückt
      Livia

      Löschen
  7. Ich glaube, manchmal braucht es einfach Veränderungen im Leben, die einen brechen zu einer langen, grossen Reise auf, andere Gründen eine Familie oder eben wie bei dir, man sucht eine berufliche Veränderung. Ich wünsche dir, dass alles mehr oder weniger so klappt, wie du es dir vorstellst und dass sich das weniger an Sicherheit und das mehr an Freiheit für dich auszahlt.
    Grüessli, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela

      Genau so ist es und ich danke dir sehr für deine Worte und guten Wünsche. Im August habe ich einige Termine, um Projekte final zu planen, die schon lange im Köcher waren und ich freue mich riesig darauf. So wird aus mehr Freiheit bald mehr Planung und wieder mehr Arbeit und das liebe ich immer sehr :-D

      Grüessli zrugg
      Livia

      Löschen
  8. Ich hoffe du hast die Zeit der Abschiede emotional gut überstanden und freust dich jetzt vor allem auf die Veränderung und das Neue! Als Selbstständige kann ich gut verstehen, dass einem die mangelnde (oder das weniger an Sicherheit) manchmal Bauchgrummeln macht, aber letztlich ist die gewonnene Freiheit es wert.
    Ich wünsche dir auch ganz viel Spaß bei deinem Urlaub! Klingt spannend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine

      Ja, das habe ich und dabei habe ich auch gemerkt, dass meine Entscheidungen die richtigen Entscheidungen waren, das ist auch sehr, sehr viel wert.

      Alles Liebe an dich und danke für die guten Wünsche
      Livia

      Löschen
  9. Liebe Livia,
    endlich komme ich auch mal wieder dazu, dich umfangreich zu besuchen.
    Oh, da steht ja auch einiges an Veränderung bei dir an, aber das klingt gut und sehr positiv, da wünsche ich dir für die kommende Zeit alles Gute!
    Und auch für deinen Urlaub! ich fahre auch Mitte Juli in Urlaub, allerdings geht es für mich an die Nordsee. Ich freue mich so sehr darauf - endlich wieder am Wasser!

    Deine gelesenen Bücher klingen total interessant, zwei werde ich mir gleich mal näher ansehen und deine Meinung dazu lesen. Donna Leon schreckt mich schon wieder die Anzahl der bisher erschienenen Teile ab.

    Liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett

      Wie schön, dass du hier bist und lieben Dank ür deine guten Wünsche.
      Geniess deinen Urlaub, du bist ja jetzt schon dort.

      Dass dich Donna Leon abschreckt kann ich gut nachvollziehen, das geht mir mit längeren Reihen auch immer so, aber irgendwann habe ich wieder Platz für neue Reihen :-)

      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
  10. Hallo liebe Livia,
    bei dir stehen einige Veränderungen an. Ich kann deinen Entschluss in diese Richtung gut verstehen. Gerade das viele Pendeln geht ins Geld und kostet auch einiges an Zeit.Ich drücke die Daumen, dass sich alles zu deiner Zufriedenheit und so, wie du es dir vorstellst, entwickelt.
    Die Aussicht auf den Urlaub Ende Juli klingt einfach klasse. Mein Jahresurlaub steht aktuell an. Leider ist er zur Zeit von Höhen und Tiefen durchzogen. Mich hat es zum Anfang des Urlaubs erkältungstechnisch sehr hart erwischt. Nun bin ich wieder auf dem Weg der guten Besserung und mein Mann liegt flach. Ich hoffe sehr, dass wir noch einige schöne Ausflüge machen können.

    Von deinen drei Büchern hat mich Die Uhrmacherin gerade sehr angesprochen. Das klingt nach einer interessanten Geschichte und einem guten Mix.

    Die hundert Jahre von Lenni und Margot scheint dir sehr gefallen zu haben. Das macht neugierig. War es sehr traurig?

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Juli.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja

      Ach, ins Geld geht das nicht, da ich so oder so jedes Jahr ein Generalabonnement für die Schweiz kaufe, das benötige ich generell für die Projekte und lohnt sich bei mir bereits nach wenigen Monaten. Aber ja, die Zeit habe ich schon sehr gespürt und freue mich darauf, wenn dies nicht mehr so ist.

      Vielen Dank fürs Daumendrücken und ich hoffe sehr, dass ihr mittlerweile wieder gesund seid und ein paar Ausflüge geniessen konntet.

      "Die hundert Jahre von Lenni und Margot" war schon sehr traurig, aber auch sehr hoffnungsvoll und irgendwie einfach schön erzählt.

      Alles Liebe an dich und ich wünsche dir auch noch einen schönen restlichen Juli
      Livia

      Löschen
  11. Hallo Livia, :)
    das klingt beruflich nach einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich kann aber gut verstehen, dass du dich auf die stressfreiere Zeit freust und wünsche dir viel Freude dabei.
    Erst einmal wünsche ich dir aber einen wunderschönen, erholsamen Urlaub. :)

    Wie schade, dass deine Bücherauswahl dich im Juni nur teilweise überzeugen konnte, aber lieber Bücher abbrechen als sich durchquälen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich oft nicht lohnt, Bücher zu Ende zu lesen, wenn sie mich gar nicht überzeugen. Aber es ist schön, dass du trotzdem ein Highlight gefunden hast. :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Juli. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina

      Da hast du schon recht, das war alles nicht ganz einfach, aber ich bin froh, dass ich mich zu diesem Schritt entschieden habe.
      Lieben Dank auf jeden Fall für deine guten Wünsche.

      Genau so ist es. Und schliesslich soll es dem SuB ja an den Kragen gehen. Es nützt einfach nichts, wenn so viele alte Bücher darauf herumgammeln.

      Dir auch noch einen schönen restlichen Juli und alles Liebe
      Livia

      Löschen
  12. Liebe Livia,
    ich wünsche dir einen schönen Urlaub! Genießt die Zeit, wo geht es denn hin? :)
    "Die hundert Jahre von Lenni und Margot" klingt schön, das merke ich mir.

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alica

      Vielen lieben Dank. Hamburg-Malmö-Göteborg-Kopenhagen-Leipzig sind schon definitiv geplant, aber wir können noch ziemlich flexibel sein.

      Das Buch lohnt sich sehr. Ich hoffe, dass es bald zu dir finden darf.
      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
  13. Hallo Livia,

    beruflich ändert sich bei dir einiges, aber es ist auch schön, wenn man mehr Gestaltungsraum bekommt. Das denke ich mir, dass du die Vorbereitungszeit im Juli genießt. Ich mag es auch, wenn ich mich ohne Störungen von außen auf meine Projekte konzentrieren kann und Platz zum Denken habe.

    Ich wünsche euch einen tollen Urlaub! Habt ihr euch eine feste Route vorgenommen oder wird es eher eine Lust-und-Laune-Reise? Welche Länder werdet ihr bereisen? Das klingt schon sehr aufregend. Ich glaube aber, für mich wäre das weniger was.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole

      Genau so ist es und ich habe erstaunlicherweise nur etwas nicht geschafft, das sich aber evtl. heute oder morgen noch erledigen lassen wird oder auch nach den Sommerferien noch Platz findet.

      Wir haben Hamburg-Malmö-Göteborg-Kopenhagen-Leipzig fest geplant, können aber noch ziemlich flexibel sein und zusätzliche Stationen ansteuern. Wir haben aber tatsächlich schon Hotels gebucht, das haben wir bei früheren Interrailreisen nicht immer so gemacht, aber diesmal wollten wir auf Nummer sicher gehen.
      Was würde dich an dieser Art des Reisens stören?

      Alles Liebe an dich
      Livia

      Löschen
    2. Hallo Livia,

      das klingt ja nach einer interessanten Reise. In Malmö hat ja Henning Mankells Wallander ermittelt. :D

      Verstehe ich, dass ihr die Hotels großteils schon gebucht habt. Aktuell ist es schwer abschätzbar, ob man kurzfristig was bekommt.

      Puh, gute Frage. Ich würde es nicht wollen, dass ich ständig das Gepäck herumschleppen müsste. Mir ist schon klar, dass man es unterwegs in der Unterkunft oder am Bahnhof bunkern kann, aber das wäre schon ein Punkt, den ich nicht mögen würde. Dann hätte ich das Gepäck auch dauernd im Zug bei mir und würde mich dadurch 'sperrig' und 'beschwert' fühlen. Klingt irgendwie blöd, oder? XD

      Ich hoffe, ihr genießt die Zeit!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben Kommentar, über Anregungen und konstruktive Kritik. Ausserdem möchte ich darauf hinweisen, dass ihr mit Absenden eines Kommentars zur Kenntnis nehmt und zustimmt, dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden.