Gemeinsam Lesen, 13.2.18

Gemeinsam Lesen ist eine von Asaviel ins Leben gerufene Aktion,
die nun von den Schlunzen fortgeführt wird.
Guten Morgen ihr Lieben

Diese Woche war wie verhext. Ich bin kaum zum Lesen gekommen oder war so erschöpft, dass ich gar nicht mehr zum Buch greifen konnte. Neuer Dienstag, neues Glück. Ich werde heute mit einem neuen Buch beginnen und freue mich schon sehr darauf.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich beginne heute mit "Die Mittagsfrau" von Julia Franck.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Auf dem Fensterbrett stand eine Möwe, sie schrie, es klang, als habe sie die Ostsee im Hals, hoch, die Schaumkronen ihrer Wellen, spitz, die Farbe des Himmels, ihr Ruf verhallte über dem Königsplatz, still war es da, wo jetzt das Theater in Trümmern lag.

Julia Frankck - Die Mittagsfrau

Beschreibung des Verlages:
1945. Flucht aus Stettin in Richtung Westen. Ein kleiner Bahnhof irgendwo in Vorpommern. Helene hat ihren siebenjährigen Sohn durch die schweren Kriegsjahre gebracht. Nun, wo alles überstanden, alles möglich scheint, lässt sie ihn allein am Bahnsteig zurück und kehrt nie wieder.
Julia Franck erzählt das Leben einer Frau in einer dramatischen Zeit - und schafft zugleich einen großen Familienroman und ein eindringliches Zeitepos.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Was soll ich sagen. Ich möchte heute im Verlauf des Tages oder spätestens am Abend mit diesem Buch beginnen. Schon lange liegt es auf meinem SuB, schon lange schleiche ich darum herum. Seit nun aber die Farbe Orange als Nebenfarbe in der Bookish Rainbow Challenge gefragt wird, habe ich einen guten Grund, endlich damit zu beginnen.

4. Verständnis oder wirres Kopfschütteln? Wie gehen Freunde, Familie und Bekannte mit deiner Lesesucht um? (Bibilotta)
Hatten wir die Frage nicht schon mehrere Male? Aber egal :-)
Sind wir ehrlich: unsere Buchsucht ist wirklich kein Hobby mehr, sondern eine Haltung, eine Lebensweise. So hat aber jede und jeder seine Einstellungen und Überzeugungen und niemand hat das Recht, diese zu verurteilen. Ich denke, dass viele Menschen in meinem Umfeld sehr dankbar und froh sind, dass ich sie mit Buchtipps und Büchern versorge oder weiss, wo die tollen Buchhandlungen zu finden sind. Würde jemand nicht mit dieser Seite meines Lebens klarkommen können, wäre dieser Mensch auch kein Freund, sondern würde wohl mit einem Buch erschlagen werden :-)

Was lest ihr gerade? Kennt ihr mein aktuelles Buch schon? Ich beantworte gerne eure Kommentare bei einem Ggenbesuch.

Habt noch einen schönen Tag mit vielen spannenden Lesestunden und ich schicke euch die Sonne vorbei
Livia

Kommentare:

  1. Hallo Livia,

    dein aktuelles Buch habe ich schon so oft gesehen, aber irgendwie hat es mich nicht so angesprochen. Dir wünsche ich aber viel Spaß beim Beginnen mit den Buch.
    Tolle Antwort bei der vierten Frage, da kann ich dir nur zustimmen.

    Gemeinsam Lesen

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    deine aktuelle Lektüre wäre nicht ganz so mein Fall, aber dir dennoch viel Spaß beim Lesen.
    Ja ich glaube Menschen, die meine Leidenschaft nicht akzeptieren könnten würden von mir auch mittels Büchern erschlagen werden. :D

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Livia,

    das ist ja witzig gestern hatte ich dieses Büchlein aus einer großen Kiste an Mängelexemplaren gezogen, hielt es eine ganz Weile in der Hand und überlegte es mitzunehmen. Meine Vernunft hinsichtlich des SuBs hat gesiegt...ein Fehler? ;-) Muss mal schauen, wie es bisher in Rezis bewertet wurde. Nun bin ich sehr gespannt, wie Dein Fazit am Ende ausfallen wird.

    Liebe Grüße und bis bald, Tanja ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja

      Warum denkst du, dass es ein Fehler gewesen sein könnte?
      Das Buch ist wirklich toll. Ich habe es noch nicht ganz gelesen, werde es aber sicher bald beenden können.

      Bisher kann ich es nur empfehlen.
      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen
    2. Ich meinte ob es es wohl ein Fehler war es "nicht" mitzunehmen 😉
      Hatte es den Händen, habe es aber leider nicht gekauft, weil mein SuB schon so hoch ist 😅 Liebe Grüße

      Löschen
    3. Alles klar, ich habe das irgendwie überlesen :-)

      Bei solchen "Fehlern" sage ich mir immer: das Buch wird nicht schlechter, wenn du es warten lässt, im Gegenteil :-)

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen
  4. Hey Livia,

    dein aktuelles Buch klingt interessant. Ich habe es auch schon mal woanders gesehen, kann mich jedoch nicht erinnern, wie die Meinungen darüber lauteten. Ich wünsche dir in jedem Fall ganz viel Lesevergnügen mit dem Buch.
    Es ist ja echt toll, dass dein Umfeld sich immer über Buchempfehlungen freut. Das ist in meinem Umfeld leider eher weniger der Fall, da nur sehr wenige dort lesen. Aber dafür habe ich ja meinen Blog.
    Meinen Beitrag findest du HIER

    LG
    Babs

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Livia,

    dieses Buch ist inhaltlich genau mein Ding. Die Nachkriegsjahre interessieren mich und die Handlung scheint sehr interessant und auch dramatisch zu sein.

    Wie schön, dass dich eine Challenge zu diesem Buch geführt hat. Manchmal sind gerade solche Aktionen der Grund für gute Bücher.

    Liebe Grüße und eine schöne Lesezeit,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara

      Dann empfehle ich dir das Buch sehr gerne. Ich habe es zwar noch nicht ganz beendet, aber ich hoffe, dass meine Rezension schon bald online gehen kann.

      Da hast du recht und genau darum mag ich Challenges :-)

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  6. Hey Livia
    Dein Buch sagen mir persönlich leider nix. Ich wünsche dir viel Spaß beim weiter lesen.

    Mein Umfeld hat Verständnis das ich lese. Aber ich kann leider nicht über ein unterhalten bzw. darüber diskutieren. Deshalb habe ich mein Blog.

    Mein Gemeinsam Lesen - Beitrag

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Livia,
    uih... dein Buch scheint es in sich zu haben, der Klappentext klingt dramatisch. Ich bin auf deine Rezension gespannt.
    Spannung finde ich auch, dass du das Lesen als Haltung beschreibst, als Lebenseinstellung. Da könnte etwas dran sein, ich muss drüber nachdenken. Interessanter Gedankenanstoß vn dir!
    Hier mein Beitrag
    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Livia,

    ich habe "Die Mittagsfrau" gelesen, kurz nachdem es den deutschen Buchpreis erhielt. Damals wurde ich durch einen Artikel in der Tageszeitung aufmerksam auf diese Geschichte, da dieser zugleich ein Interview mit der Autorin beinhaltete und sie beschrieb, wie es zu diesem Buch kam.
    Es dauerte etwas länger, bis ich es durch hatte, aber die Geschichte an sich lässt mich auch Jahre später noch nicht so ganz los. Mir tat einerseits das Kind wahnsinnig leid und andererseits konnte man nach dem Lesen auch die Entscheidungen der Mutter gut nachvollziehen.
    Ich bin gespannt, auf deine Meinung dazu :)

    Liebe Grüße
    Diana

    P.S.: Viele Entscheidungen für den deutschen Buchpreis konnte ich nie so recht nachvollziehen, aber dieses Buch erhielt den Preis völlig zu Recht, meiner Meinung nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana

      Ich stecke gerade mitten im Buch und bin komplett begeistert. Ich komme ohne Probleme voran und bin begeistert vom Schreibstil und der Handlung.

      Ganz liebe Grüsse dir und meine Meinung geht hier schon bald online :-)
      Livia

      Löschen