Lese- und SuB-Ziele 2017

Guten Morgen ihr Lieben

Wie euch sicher schon aufgefallen ist, belastet mich mein SuB (von dem ihr einen kleinen Teil auf diesem Bild hier seht und keine Angst wegen den herumliegenden Schutzumschlägen, wenn ich ein Buch umstaple oder verleihe, bleibt der Schutzumschlag immer brav auf meinem SuB liegen, damit ich ihn im Auge habe und mich erinnern kann, wo das Buch liegt), langsam aber sicher sehr. Ich weiss, dass es einigen von euch auch so geht oder ging, weshalb ich hier auch bald eine kleine Aktion planen werde, die das Verringern des SuBs zum Ziel haben soll.

Ich habe Leselisten ausprobiert, SuB-Gläser, Challenges...und auch wenn einige Dinge gut funktioniert haben, wächst mein SuB stetig an. Und zwar nicht nur, weil ich alle Bücher, die ich am Strassenrand und in Bücherkisten finde, mitnehme. Sondern auch einfach sonst. Weil ich kaufe und anfrage und von jemandem ausleihe und dann doch verstauben lasse und dann gibt es ja auch noch Lovelybooks und "Blogg dein Buch"... Auf Lovelybook werde ich im Jahr 2017 aber weitestgehend verzichten. Mit den Buchverlosungen habe ich gute Erfahrungen gemacht, mit den Leserunden aber gar nicht. Bis das Buch jeweils den Weg zu mir in die Schweiz gefunden hat, sind die ersten Rezensionen schon online und dies frustriert doch sehr. Zumal es dann einzelne Helden unter den Organisatoren gibt, die bereits Druck machen und sich mehrmals nach meinen Rezensionen erkundigen wollen, obwohl ich das Buch noch nicht einmal habe. Diesen Stress möchte ich nicht mehr. Und da meine letzten drei Erfahrungen mit "Blogg dein Buch" eine Katastrophe waren, werde ich wohl gar nie mehr bei einer Verlosung mitmachen, was mir sicher einige Enttäuschungen ersparen wird. Somit fallen zwei grosse Punkte bei meinen Neuzugängen weg. Weil das aber nicht reicht, müssen noch andere Massnahmen her.

Deshalb habe ich mir für 2017 überlegt, mein Leseverhalten ein wenig zu ändern, meinen SuB auf-, um- und auszuräumen und ich werde mir auch einmal mehr eine kleine Beschränkung der Buchkäufe auferlegen.

Und dies sind meine Lese- und SuB-Ziele für 2017:
  • Maximal 12 Bücher, also im Durchschnitt ein Buch pro Monat, bei Verlagen anfragen, Ausnahmen sind Reihenfortsetzungen
  • Gewinnspiele ab jetzt ignorieren, Ausnahmen sind möglich, wenn das Buch schon lange auf meiner Wunschliste steht
  • Wunschliste endlich einmal aktualisieren (online oder handschriftlich)
  • Jeden Monat mindestens ein SuB-Buch aus dem Reclam-Verlag lesen
  • Das SuB-Glas wieder aktualisieren und zwar mit geänderten Regeln (mehr dazu in einem separaten Post)
  • Jeden Abend mindestens 30 Minuten lesen
  • Rezensionen immer sofort tippen oder ganz weglassen (auch das ist möglich)
  • Bücher abbrechen, wenn sie nach den ersten 100 Seiten nicht gefallen
  • 80 Bücher lesen
  • Jeden Monat maximal ein Buch kaufen (im Schnitt), Ausnahmen sind auch hier Reihen und natürlich Literatur, die ich fürs Studium benötige
  • Der SuB-Stand 31.12.17 sollte maximal 180 Bücher betragen
  • Endlich alle geliehenen Bücher lesen
  • Nur maximal sechs Bücher von jemandem ausleihen
  • Bücher, die ich definitiv nie lesen werde, ausmisten
Dies sind die wichtigsten Ziele für 2017 und wenn mir noch mehr Ziele in den Sinn kommen, werde ich die Lister ergänzen. Da ich sie nun veröffentlichen werde, stehe ich ab sofort unter einem gewissen sozialen Druck, was mir sicher helfen wird :-) Ende 2017 wird schonungslos abgerechnet.

Wie geht ihr mit eurem SuB um? Ab welcher Grösse belastet er euch? Habt ihr noch Tipps zum Abbau?

Ich wünsche euch jetzt auf jeden Fall einen guten Tag und einen ausgeschlafenen Start in die Woche und wir lesen uns bald wieder
Livia

Kommentare:

  1. Liebe Livia,

    ja, wer kennt ihn nicht, den stetig wachsenden SuB :)

    Einerseits freut es mich immer sehr, eine schöne gemischte Auswahl zu Verfügung stehen zu haben, anderseits tut es mir um so manches Buch leid, das nach und nach im Regal verstaubt ;)

    Du hast Dir ja richtig Gedanken gemacht und schöne Ideen gefunden, diesem "Problem" entgegenzuwirken. Das Ausmisten fällt mir immer ganz besonders schwer ;) auch wenn es oftmals angebracht wäre.

    Ich wünsche Dir, dass Du Ziele erreichst und am Ende des Jahres zufrieden zurückblicken kannst ♥

    Liebst, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja

      Genau, vor allem die vor sich hin verstaubenden Bücher tun mir leid und sind eigentlich der Hauptgrund dafür, dass mich mein SuB langsam aber sicher stört.

      Das muss nun alles ein wenig geändert werden, damit ich auch mit gutem Gewissen wieder zugreifen kann, wenn micn ein Buch anlacht. Das Ausmisten wird mir wohl nicht ganz so schwer fallen, da ich viele Bücher "geerbt" oder unterwegs eingesammelt habe und somit nicht so sehr einen Bezug dazu habe. Hoffe ich :-)

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen
  2. Hallo Livia

    oh, das tut mir wirklich leid das du dich so unter Druck fühlst, das muss wirklich nicht sein und kann das gut verstehend as du da was ändern möchtest. Mit Leserunden habe ich auch nicht so tolle Erfahrungen gemacht, nicht nur aus dem Grund den du hier angeführt hast, ich komme ja auch aus der Schweiz, sondern weil ich als Legasthenikerin gar nicht so schnell lesen kann, und so auch immer sehr unter Druck stand. Darum, nö. Hab ich auch aufgegeben. Blog dein Buch war ich ganz zu Anfang, hab ich aber auch bald schon wieder aufgehört.

    Ich bin zum Glück jemand der nicht von selber auf die Verlage zugehen musste. Ich bekam immer Rezensionen. zugeschickt, einfach so. Das wurde sogar so viel das ich das abklemmen musste. Inzwischen bin ich bei dem Blogportal bei Randomhous dabei. Aber auch da frage ich sehr spärlich an. Bis jetzt erst 3 Mal seit es das Portal gibt.

    Und ausleihen tu ich Bücher auch nicht. Wenn mich ein Buch interessiert und ich es umbedingt lesen möchte, schau ich das ich es kaufen kann. Und da mein SuB so gross ist, wie eine kleine Buchhandlung *gg* gut, etwas übertrieben, aber immer noch gross genug, hab ich dennoch genügend Auswahl.

    Ich mag mein SuB wie du siehst, er stresst noch nervt er mich nicht. Ich liebe es ihn um mich zu haben. Aber ich kann verstehen wenn es jemanden anders geht. Und das du da was unternehmen willst find ich toll.

    Ja die Wunschliste, die sortiere ich auch regelmässig aus, immer am Jahresende. Viele Bücher sind vielleicht vergriffen, also raus. Andere interessieren mich vielleicht gar nicht mehr, ebenso löschen. Aber ja es jedes Jahr so viele tolle Bücher gibt die neu erscheinen, bring ich meine Wunschliste einfach nicht unter 300 *hust* Ich weiss ich weiss, so alt werd ich wohl gar nicht das ich all die Bücher lesen könnte...

    Ich hab mich vor 3 Jahren auch dazu entschieden Bücher Abzubrechen wenn sie mir nicht gefallen. Sorry, auch meine Zeit ist was wert. Ich mach es immer so, ich lese ein drittel des Buches, wenns dann nicht hinhaut, und das buch einfach zu langweilig, zu schlecht ist warum auch immer, weg damit. Ich hab genug Bücher die mir ganz sicher gefallen werden.

    Tipps zum abbauen? Ich *lach* Kaum. Meiner wächst ja tendenziell immer an, oder bleibt im wesentlich konstant. Und das seit Jahren. Schau einfach mal wie es dir geht mit deinem Vorhaben. Und lass dich nicht stressen ;) Ich drück dir auf alle Fälle ganz doll die Daumen!!

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra

      Ich denke, dass mich mein SuB vor allem darum stört, weil ich ihn gut gefüllt habe mit Büchern, die jemand weggegeben oder weggeworfen hat und zwar immer, ohne die Bücher gründlich auszusortieren. Sie sind alle immer bei mir gelandet. Und langsam aber sicher merke ich halt, dass mich dieses Chaos und die vielen Bücher, die ich wahrscheinlich so oder so nie lesen werde, wirklich stören. Und darum wird da bald einmal gründlich ausgemistet. Ich denke, wenn ich nur Bücher bei mir hätte, die ich selber auch wirklich gekauft und angefragt hätte, würde mich mein SuB überhaupt nicht stören.

      Ganz liebe Grüsse dir
      Livia

      Löschen
  3. Hey,
    Ich hab nen SuB von ca. 80 Büchern. Und dann noch einen mit 12, die ich getrennt halte, weil ich von den 12 fast sicher keine Rezension schreiben werde.
    Allerdings ist mein SuB irgendwie immer recht konstant zwischen 70-80. Da ist man mal stolz schon zwei gelesen zu haben und fühlt sich richtig gut, die vom Blog nehmen zu können und dann erscheinen so viele neue Bücher, die man haben muss.
    Mein Tod ist auf jeden Fall arvelle. -.- da besorg ich mir dann auch gelegentlich direkt ganze Reihen, die ich dann doch noch nicht gelesen habe. Aber ich versuche jetzt vermehrt Reihen zu beenden.
    Ich versteh dich aber auch total, auch wenn ich finde, dass der SuB eigentlich egal ist. Aber wenn es einen belastet, ist das natürlich nicht mehr gut.
    30 Minuten am Abend zu lesen find ich ist übrigens eine sehr gute Idee. Ich hab mir vorgenommen 50 Seiten pro Tag zu lesen. Also ähnliches.
    Wünsche dir ganz viel Erfolg mit deinem vorhaben.
    Lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva

      Zum Glück konnte ich meine Finger bis jetzt von Arvelle lassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Arvelle ein richtiger Fluch (und natürlich auch Segen) sein kann.

      Ich möchte einfach wieder einen Überblick haben und mich auf alle Bücher freuen können, die sich bei mir auf dem SuB befinden.

      Alles Liebe dir und danke für die Antwort
      Livia

      Löschen
  4. Hey Livia,

    die lovelybooks Leserunden sind ja auch gar nicht mein Ding. Weniger wegen der Post, als viel mehr durch die Durchführung insgesamt. Ich mag da die Blogleserunden lieber. Bekommt man zwar das Buch nicht gesponsert, aber ich hab immerhin Spaß. Und das ist doch wichtiger.

    Du hast dir wirklich einiges vorgenommen für nächstes Jahr. Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen!

    Ich konnte meinen SuB ja um etwas mehr als ein Drittel senken und so blöd das klingt, habe ich das vor allem durch Lesen geschafft. Durch Lesen und nur kaufen/gewinnen, was auch auf meiner Wunschliste steht. Das hat schon gereicht. Weil man so nicht bei jedem Gewinnspiel mitmacht, bei ME-Tischen auch mal nein sagen kann und sich einen Buchkauf wirklich überlegt. Bei mir kommt natürlich dazu, dass ich eh kaum Rez-Exs habe. Wenn man da natürlich immer viel hat, fällt das einschränken sicher auch schwer.

    Ab welcher Größe mich der Sub belastet, könnte ich gar nicht so genau sagen. Das Probleme ist bei mir weniger der hohe SuB, als dass man zwangsläufig einige Bücher immer wieder und wieder mitschleppt. Und das nervt mich dann. Deshalb peile ich erstmal unter 50 Bücher an, weil man da einerseits für jede Situation Bücher hat, aber auch Fluktuation hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia

      Vielen Dank, ich hoffe sehr, dass ichs schaffen werde. Weniger Netflix wäre vielleicht auch noch ein Punkt gewesen, aber tja :-)

      Du hast ja recht, lesen, lesen, lesen. Das stimmt. Und darum möchte ich auch wenig kaufen (ich habe noch nie viel gekauft, von dem her wird mir das leicht fallen) und weniger anfragen (das wird schon schwerer, aber ich schaffe das). Leicht wird wahrscheinlich auch das Ausmisten. Wenn ich es denn einmal in Angriff nehme, wird es sicher gut klappen.

      Alles Liebe dir und unter 50, das wäre ein Traum :-)
      Livia

      Löschen