Winterzauber wider Willen, Rezension

Dieses wunderschöne Wohlfühlbuch habe ich vom Verlag Mira Taschenbuch zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich mich herzlich bedanke.

Winterzauber wider Willen - Sarah Morgan

Beschreibung des Verlages:
Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das "Fest der Liebe" möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O`Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äusserst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis...

Meine Meinung:
Zuerst einmal muss ich einfach vom Cover schwärmen. Auf meiner Fotografie ist es vielleicht ein wenig verwackelt, aber sogar da sieht man noch die schönen Farben und das kitschig verliebte Paar auf dem Cover. Was man nicht sieht, sind die zarten Glitzerelemente, die dem Ganzen noch die Krone aufsetzen. "Winterzauber wider Willen" ist damit definitiv eines der schönsten Bücher in meinem Regal. Auch vom Inhalt her hat mir das Buch sehr gefallen. Der Schreibstil passt hervorragend und die Geschichte ist wunderschön erzählt. Was im Klappentext ein wenig zu kurz kommt, ist der Tiefgang. Tatsächlich nehmen aber Kaylas persönliche Geschichte und ihre Verletzlichkeit einen grossen und sehr wichtigen Teil der Handlung ein und machen den romantischen Plot erst so richtig spannend.

Schreibstil und Handlung:
Sarah Morgan hat einen flüssigen Schreibstil und beschreibt die zauberhafte Szenerie mit schönen Worten. Auch Kaylas Lebenssituation und die zarte Liebesgeschichte um Kayla und Jackson werden einfühlsam beschrieben. Das Buch liest sich nur so weg und passt wunderbar in die Winter- und Weihnachtszeit. Auch von der Handlung war ich begeistert. Das Setting in Snow Crystal ist einfach traumhaft schön gestaltet und die darin agierenden Figuren sowie die herbeigeführten Situationen passen wunderbar zusammen. Von Anfang bis Ende verfolgt die Autorin mit ihrer Geschichte einen klaren Plan und es ist absehbar, dass die zwei Folgebände in einem ähnlichen Stil erzählt werden, worauf ich mich schon sehr freue.

Personen:
Kayla ist eine starke, arbeitshungrige und erfolgreiche Geschäftsfrau, die fast nicht schläft und deren Leben nur aus Arbeit besteht. Aber Kayla hat einige schlimme Erfahrungen mit ihrer Familie gemacht, die immer noch an ihr nagen und hinter ihrer harten Schale versteckt sich der brühmte weiche Kern.
Diesen weichen Kern versucht Jackson nach und nach zu erkunden. Er ist der neue Hotelier der Anlagen in Snow Crystal und leitet das Skiresort seines plötzlich verstorbenen Vaters. Die Führung des Familienunternehmens fällt ihm nicht immer leicht und genau da kommt Kayla als Beraterin ins Spiel. Aus der geschäftlichen Beziehung wird aber bald eine persönliche und erst da beginnt es, so richtig kompliziert zu werden.
Die Familie O'Neil hat aber noch ein paar weitere mehr oder weniger mürrische Mitglieder. So vor allem Walter O'Neil. Schon das erste Meeting mit ihm bringt Kayla total aus dem Konzept. Aber zum Glück gibt es noch Jacksons Mutter Elizabeth, die Kayla warm und liebevoll umsorgt und sofort realisiert, dass Kayla es nicht immer einfach hatte. Die Personenliste könnte noch lange weiter geführt werden, aber dann komme ich wieder ins Schwärmen und verrate vielleicht noch zu viel und dies möchte ich auf jeden Fall vermeiden.

Meine Empfehlung:
"Winterzauber wider Willen" ist ein romantisches Wohlfühlbuch mit Tiefgang, das perfekt in die Winter- und Weihnachtszeit passt. Am besten liest es sich mit einer Tasse Tee oder heisser Schokolade in der Hand vor dem Kamin, eingekuschelt in eine Decke und in Gesellschaft eines flauschigen Tierchens wie einer Katze, eines Hündchens...

Zusätzliche Infos:
Titel: Winterzauber wider Willen
Originaltitel: Sleigh Bells In The Snow
SARAH MORGAN
Autorin: Sarah Morgan wurde in Whiltshire geboren und begann ihre Karriere als Schriftstellerin bereits mit acht Jahren, als sie eine Autobiografie ihres Hamsters verfasste. Mit 18 ging sie nach London, wo sie Krankenschwester wurde. Diese Zeit beschreibt sie als eine der glücklichsten ihres Lebens, wobei sie uns natürlich einiges verschweigt! Sie arbeitete auf den verschiedensten Gebieten, ihr Lieblingsgebiet war allerdings die Notfallmedizin, die sie als besondere Herausforderung empfand. In keiner anderen Abteilung hat sie eine so gute Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Schwestern erlebt. Mit der Zeit hatte sie ihr Interesse von Hamstern auf Männer verlagert, und sie begann mit dem Schreiben von Liebesromanen.Ihr ersten Manuskript, das sie nach der Geburt ihres ersten Kindes verfasste, wurde noch von Mill & Boon abgelehnt, aber die Kommentare der Lektorin waren so ermutigend, dass sie es wieder versuchte, und ihr drittes Manuskript "Worth the Risk" wurde schließlich ohne jede Änderung akzeptiert. Den Moment, als sie den Brief mit der Zusage erhielt, beschreibt Sarah Morgan als einen der glücklichsten ihres Lebens. Glücklicher war sie nur, als sie ihren Mann kennenlernte und ihre beiden Kinder bekam.Sarah arbeitet immer noch in Teilzeit im Gesundheitswesen und verbringt die restliche Zeit mit ihrer Familie. Sie versucht, so viel Zeit zum Schreiben zu erübigen wie möglich. Außerdem ist sie eine begeisterte Skiläuferin und Walkerin, sie liebt es, im Freien zu sein!
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Judith Heisig
Flexibler Einband: 384 Seiten 
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 10.10.2014
Verlag: MIRA Taschenbuch
ISBN: 9783956490767

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir auch so gut wie mir gefallen hat. Die Lektüre ist bei mir ja nun schon ein Jahr her, aber trotzdem kann ich mich noch sehr genau an Kylas und Jacksons romantische Liebesgeschichte erinnern. ;) Ein richtiges Wohlfühlbuch, du sagst es!
    Ich bin so froh, diese tolle Trilogie gelesen zu haben. In Band 2 geht es dann ja mit Sean und Elise weiter. Weißt du schon, wann du die beiden Folgebände lesen wirst?
    Ich persönlich fand alle drei absolut lesenswert, aber ganz ehrlich? - Band 3 hat es mir, glaube ich, am meisten angetan. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, es war genau das richtige Buch für die Weihnachtszeit und hat doch für ein wenig Winter gesorgt. Hier in der Schweiz ist es nämlich immer noch viel zu warm und darum fühlt es sich überhaupt nicht nach Winter an.
      Ich weiss nicht, wann ich die Folgebände lesen werde, hoffe aber, dass ich schon bald dazu komme und nun freue ich mich gleich noch mehr auf den dritten Band :-)

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
    2. Oh, wirklich? Bei uns in Niederösterreich liegt schon Schnee und es hat auch Minusgrade. Der Winter ist bei uns also angekommen. - Aber wer weiß, wie lange das so bleibt? ;) Wenn man durch den Wald fährt oder auch spazieren geht, dann ist alles weiß - sieht total schön aus. :)

      Löschen
  2. Hey!
    Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich war auch von allen 3 Büchern begeistert. Von Band 1 und 3 allerdings etwas mehr als von Band 2. Mit Sean und Elise wurde ich nicht so recht warm. Tylor allerdings hat es fast geschafft, Jackson den Rang bei mir abzulaufen ;-)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen