Dein ist die Rache

Dieses Buch wurde mir vom Ullstein Buchverlag zur Verfügung gestellt, wofür ich mich herzlich bedanke.

Beschreibung des Verlages:
Ein Handy im Schlamm eines Flussbettes. Ein zweifelhafter Selbstmord. Ein Detective, der nicht aufgeben wird, bis er den Fall aufgeklärt hat. Trotz Widerständen innerhalb der eigenen Reihen und vom Polizeichef zum Schweigen verdammt, ermittelt Aector McAvoy in den höheren Kreisen Yorks. Und riskiert dabei alles – selbst das Leben seiner Familie.

Meine Meinung:
Im zweiten Krimi in der Reihe um Aector McAvoy begeben wir uns in die Swingerszene, in private Sexclubs, auf einschlägige Websites und hin zu menschlichen Abgründen, welche die Grenzen von Treue, Vetrauen, Macht und Missbrauch berühren und teilweise auch überschreiten. Den Klappentext finde ich einmal mehr irreführend, weil auch bei diesem Buch steht, dass McAvoy das Leben seiner Familie riskiert. Bis jetzt hatte ich ehrlich gesagt noch nie das Gefühl, dass er das Leben seiner Familie riskieren würde, aber es stand bei jedem Buch so oder ähnlich im Klappentext. Auch in diesem Buch finden sich wieder der schwarze, britische Humor, die derbe Umgangssprache auf dem Polizeipräsidium und die expliziten Beschreibungen. Ihr wisst ja bereits, dass ich David Marks Stil mag und dass seine Bücher sehr spannend geschrieben sind und dass der Ermittler McAvoy sehr sypathisch und liebenswürdig dargestellt wird.

Schreibstil und Handlung:
McAvoy findet ein Handy, das jemand verschwinden lassen wollte und entdeckt darauf Daten, die ihm keine Ruhe mehr lassen. Gleichzeitig wird in einem Drogenfall ermittelt und McAvoy muss sich verdeckt um seinen neuen Fall kümmern, dessen Vorhandensein am Anfang nur auf McAvoys Instinkt basiert und der später zu einem eigenständigen Mordfall wird. Dieser Fall führt ihn in die Swingerszene und zu einer Frau mit Namen Suzie, die sich in dieser Szene bewegt und selber plötzlich sehr gefährlich lebt. Dabei muss McAvoy aufpassen, dass er das Ansehen seines Ermittlungsteams wahren kann und dass er bei den Ermittlungen um in den Fall verwickelte Mitglieder des Stadtrates nicht indiskret erscheint. Ich finde diese komplizierten politischen und gesellschaftlichen Verwicklungen sehr spannend, glaubwürdig und schlüssig dargestellt. Ausserdem gefielen mir die Beschreibungen von Szenen und Handlungsorten in diesem Band noch besser als im vorhergehenden. Zum Schreibstil habe ich ja schon einige Worte verloren. Da David Mark mit diesem Roman sich in einer zwielichtigen und sexbesessenen Szene bewegt, sind die Beschreibungen entsprechend gestaltet und die Worte passend gewählt. Wer jetzt aber perverseste Gruppensexszenen erwartet, hat sich heftig geschnitten. Die Beschreibungen dienen nämlich einzig und alleine der Handlung und nicht dazu, uns Leser aufzugeilen, was ich mir nicht ganz einfach vorstelle, was der Autor aber mit Bravour gemeistert hat.

Meine Empfehlung:
"Dein ist die Rache" ist ein weiterer spannender und blutrünstiger Krimi aus der Reihe um Aector McAvoy. Es empfiehlt sich, die Bücher in der Reihenfolge zu lesen, sie sind aber auch ohne Probleme zu verstehen, wenn man sie einzeln liest. Wer eine klare Sprache, explizite Beschreibungen und einen sympathischen Ermittler mag, ist mit dieser Reihe bestens beraten.

Zusätzliche Infos:
Titel: Dein ist die Rache
Originaltitel: Original Skin
Autor: David Mark
Taschenbuch: 512 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Peter Friedrich
Verlag: Ullstein Buchverlag
Erscheinungsdatum: 09.08.2013
ISBN: 13 9783548284347

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen