Es geht los: Blogleserunde zu "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer"

Guten "Abend" ihr Lieben

Wie ihr hier schon gesehen habt, starten Patrizia vom Blog Maaraavillosa und ich eine Blogleserunde zum Buch "Die Liebe ist ein schlechter Verlierer". Und diese Leserunde beginnt genau jetzt und heute.

Hier findet ihr noch einmal alle Informationen:


Darum geht es im Buch:

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer - Katie Marsh

Beschreibung des Verlages:
Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren. Doch dazu kommt es nicht … 

Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen …


Wir werden viel Platz zum Kommentieren für diese Themen schaffen:
1. 26.5.16, Allgemeine Eindrücke zum Buch, Anmeldungen zur Leserunde, keine Spoiler erlaubt (Livia)
2. 28.5.16, Anfang bis S. 87, spoilern ausdrücklich erwünscht (Patrizia)
3. 31.5.16, S. 87 - S. 167, spoilern ausdrücklich erwünscht (Livia)
4. 3.6.16, S. 167 - S. 253, spoilern ausdrücklich erwünscht (Patrizia)
5. 5.6.16, S. 253 - S. 321, spoilern ausdrücklich erwünscht (Livia)
6. 7.6.16, S. 321 - Schluss, spoilern ausdrücklich erwünscht (Livia)
7. 9.6.16, Rezensionen, allgemeine Eindrücke nach der Lektüre, keine Spoiler erlaubt (Patrizia)
Schaut einfach regelmässig bei uns vorbei. Wir veröffentlichen immer an den obenstehenden Daten einen neuen Kommentar mit dem aktuellsten Unterthema. Dort dürft ihr dann eure Eindrücke, Ideen, Gedanken zum Buch und, und, und veröffentlichen und hoffentlich gibt es ein paar spannende und bereichernde Diskussionen.
Vielleicht macht ihr ja noch ein wenig Werbung oder meldet euch gleich hier unter dem Post an, wenn ihr es noch nicht getan habt.
Alles Liebe und schlaft gut
Livia

Kommentare:

  1. 1.) 26.5.16, Allgemeine Eindrücke zum Buch, Anmeldungen zur Leserunde, keine Spoiler erlaubt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen meine Liebe :)
      Also ich bin wirklich sehr gespannt auf die Geschichte und mir fällt erst jetzt auf, dass hinter der Sonne auf dem Cover scheinbar sowas wie Regentropfen illustriert sind?!

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
    2. Liebe Patrizia

      Ja, genau, also das ganze Cover ist voller Tropfen. Ich dachte aber eher an Tränen...Regentropfen klingt auch gut.

      Mir gefällt bis jetzt sehr gut, wie das Buch aufgemacht ist. Die Sonnen bei jedem Kapitelbeginn und die Schrift und die Grösse...einfach sehr schön.
      Toll finde ich auch, dass in jedem Kapitel noch ein Rückblick in die Vergangenheit eingebaut ist.

      Viel Spass beim Lesen dir
      Livia

      Löschen
  2. 3.) 31.5.16, S. 87 - S. 167, spoilern ausdrücklich erwünscht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh mein Gott - ist Julie eine nervige Person oder ist sie eine nervige Person? :D Rhetorische Frage! Ich hatte schon lange keinen Buchcharakter mehr, der mich so aufgeregt hat. Ich dachte ja erst, ich könnte für sie Verständnis aufbringen, einfach weil ihr Bruder im Krankenhaus liegt und sie als kleine Schwester ein klitzekleines bisschen überfordert ist.

      Aber die war ja schon zuvor so anstrengend! Ich hatte so ein bisschen das Gefühl, als wäre sie ein wenig eifersüchtig? Neidisch? Dass ihr Bruder ein unbefangeneres Leben führt als sie? Klar, sie musste sich dann alleine um die Mutter beider kümmern, aber sie hat auch nie den Mund aufgemacht. Stattdessen immer so stumme Hilfeschreie, die gar keiner interpretieren kann, da Julie nie eine Interpretation zulässt! Ich hoffe, es klärt sich noch, warum die so merkwürdig drauf ist, aber momentan fällt mir nur eins ein, gerade wegen der Umstände: sie macht mehr Probleme als notwendig!

      Fandest du die Szene, in der die Mutter ihre Krankheit eröffnet auch so abrupt? Das hat dem Abschnitt den einzigen Dämpfer gegeben, fand ich, aber sonst war es gut wie immer. Immerhin wissen wir nun auch, um welchen geheimnisvollen Liebhaber es sich handelt und ich bin wirklich gespannt, was das noch gibt. Momentan bin ich ganz klar Pro Hannah!

      :)

      Löschen
    2. Ja, Julie ist wirklich schrecklich. Und trotzdem kann ich sie auch ziemlich gut verstehen. Sie war noch so jung und fühlte sich mit der ganzen Verantwortung alleine. Und jetzt ist sie sicher auch frustriert, dass sie ihre Träume nicht mehr verfolgt hat. Vielleicht versucht sie es doch noch, eine Ausbildung im medizinischen Bereich anzupacken und durchzuziehen?
      Sie ist auf jeden Fall hochintelligent und mit den Leistungsanforderungen im Beruf unterfordert. In der Familie allerdings ist sie überfordert, da sie das Gefühl hat, alles alleine auf die Reihe kriegen zu müssen. Und sie hat ja wirklich auch ein wenig Recht, Tom hat es sich tatsächlich zu einfach gemacht. Sie war sechzehn, was hätte sie sagen sollen?

      Ja, stimmt, die war abrupt. Und die Mutter ist ehrlich gesagt die einzige Person, die ich nicht wirklich fassen konnte in der ganzen Erzählung.

      Dieses Buch zeigt mir wieder einmal auf, warum ich immer so schnell genug von diesen "Frauenromanen" habe. Schon das x-te Buch in Folge, in dem die Protagonistin mit einem Ekel zusammen ist/war und man sich als Leser fragt, warum sie das so lange durchgezogen hat. Man wünscht es Hannah fast ein wenig, dass sie Tom wieder betrügt und schämt sich gleichzeitig dafür. Warum ist das immer so einfach gestrickt? Warum macht es die Autorin uns so einfach, uns gegen Tom (und evtl. auch gegen Raj) aber auf jeden Fall für Hannah zu äussern?

      Löschen
  3. 5. 5.6.16, S. 253 - S. 321, spoilern ausdrücklich erwünscht 

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da, ich bin da, ich bin da :D Zwar zu spät, aber ich bin da :D

      Alsoooo ich muss sagen, ich denke nicht, dass sich die Geschichte für Tom zum Guten wendet, beziehungsweise fände ich es falsch, wenn es mit einem Friedefreudeeierkuchen-Happyend daher käme. Selbst wenn sich die zwei nun einander genähert haben, ist Hannah trotzdem unglücklich und ich glaube, dass einfach zu viel passiert ist, als dass die Liebe das aushalten könnte?

      Manchmal ist es vielleicht besser auseinander zu gehen, selbst wenn man sich liebt.

      Deshalb bin ich nun auf das Ende umso gespannter!

      Löschen
    2. Hallo meine Liebe

      Wir haben alle Zeit der Welt :-)

      Ich habe ehrlich gesagt die Befürchtung, dass es ein Friedefreudeeierkuchen-Happyend geben wird... Was sonst soll uns die Autorin mit dem Buch sagen wollen?
      Ausserdem, wäre Hannah ohne Tom glücklicher? Ich kann es mir fast nicht vorstellen.

      Süss finde ich allerdings das "Happy End" für Raj. Irgendwie passt das sehr gut zum Buch und ich glaube nicht, dass Hannah mit ihm glücklich geworden wäre.

      Das Buch hat mich nun aber definitiv gepackt und ich möchte mir die letzten Seiten am liebsten noch ein wenig aufsparen. Der Schreibstil und auch die Figuren gefallen mir nämlich gerade sehr, sehr gut :-)

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  4. 6. 7.6.16, S. 321 - Schluss, spoilern ausdrücklich erwünscht

    AntwortenLöschen