Arkadien erwacht, Rezension

Arkadien erwacht - Kai Meyer

Beschreibung des Verlages:
Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...

Meine Meinung:
Ich habe ziemlich lange überlegt, ob und wann ich dieses Buch lesen sollte. Das Cover hat mir von Anfang an gut gefallen. Der Panther, die Kontraste, die stimmigen Farben im Hintergrund; alles passt zusammen und macht Lust, das Buch aufzuklappen und zu lesen. Auch die Schnörkel am Anfang eines jeden Kapitels finde ich wunderschön. Aber leider habe ich bei einigen von euch nicht nur gute Rezensionen zum Buch gelesen. Vor allem die Protagonistin ist kontrovers diskutiert worden. Rotzfreche, arrogante Göre oder starke und mutige junge Frau?
Da ich aber im Januar vor allem Jugendbücher lesen wollte, habe ich das Buch aufgeklappt, meinem Bauchgefühl nachgegeben und mich in die fantastische Welt von Rosa und ihrer Familie und Alessandro und seinem Clan vertieft.
Ich persönlich war begeistert von "Arkadien erwacht" und sogar richtig traurig, als ich das Buch beendet hatte. Schon bevor ich auf der letzten Seite angelangt war, habe ich mir die Folgebände bestellt und werde - ja, sehr unvernünftig - im Februar wohl ein Maximum an Neuzugängen erreichen, da eine weitere Bücherbestellung in Planung ist.

Handlung und Schreibstil:
Ihr wisst ja mittlerweile, dass Fantasy bei mir nicht ein häufig gelesenes Genre ist und dass ich auch nicht nur gute Erfahrungen damit gemacht habe. Dieses Buch hat mich aber total überzeugt, da die Handlung sehr stimmig ist und keine Logikfehler anzutreffen sind. Meiner Meinung nach gibt es nämlich auch in Fantasywelten eine eigene Logik und es nervt mich jeweils, wenn diese nicht eingehalten und die Leser damit für dumm verkauft werden.
Aber meine Befürchtungen waren total umsonst und die Handlung von "Arkadien erwacht" funktioniert stimmig und ist überraschend, spannend und auch ein wenig romantisch und humorvoll angehaucht. Da es in diesem Buch unter anderem auch um Gestaltwandlung geht, war ich neugierig darauf, wie der Autor diese Verwandlungen in die Handlung einbauen und beschreiben würde und war auch davon begeistert. Die Raubkatzen und Schlangen sind geheimnisvoll und meiner Meinung nach sehr echt und fantasievoll dargestellt.
Einige Szenen waren äusserst brutal dargestellt und haben mich trotzdem gefesselt. Ich konnte die Bedrohung, in der sich Rosa immer wieder befindet, richtig gut nachvollziehen und nachfühlen. Und bewunderte sie für ihren Mut und ihre Überzeugungen, dank denen sie sich oft gefährlichen Situationen aussetzt. Ausserdem war ich beeindruckt vom dichten Netz der Geschichten und Legenden, die sich um die Mafiaclans ranken. Der Autor hat es geschafft, die ganze Geschichte der Clans und Arkadier einleuchtend und sagenhaft zu erzählen und so einen Hintergrund für die ganze Trilogie zu schaffen, der sich wirklich sehen lässt und auch total spannend gestaltet ist.
Dies alles geschieht mit einer schlichten, aber trotzdem emotionalen und schön beschreibenden Sprache, die für ein Jugendbuch angemessen und gut verständlich gehalten ist.

Meine Empfehlung:
Ich empfehle dieses Buch gerne weiter und bin der Meinung, dass "Arkadien erwacht" auch sehr, sehr gut von Erwachsenen gelesen werden kann. Die Altersempfehlung (14 Jahre) entspricht ebenfalls meiner Erfahrung, da einige Szenen doch ziemlich brutal gestaltet sind. Wer auf der Suche nach "sanfter" Fantasy, einer stimmigen Story mit tollen Hintergründen, Spannung, Action und ein wenig Romantik aber viel Tiefgang ist, ist mit diesem Buch bestens beraten.

Zusätzliche Infos:
Titel: Arkadien erwacht
Autor: Kai Meyer
Taschenbuch: 448 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 12.10.2009 
ISBN: 9783492267885

Kommentare:

  1. Kai Meyer ist ja schon bekannt dafür, darauf zu achten, nicht nur eine enge Zielgruppe zu haben und schafft das auch immer wieder :-)

    lg Georgina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Georgina

      Ich freue mich schon auf die nächsten Bände und werde vielleicht in den folgenden Jahre noch andere Bücher von Kai Meyer lesen können :-)

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  2. Huhu,

    Hach Arkadien. Ich liebe Arkadien und freue mich, dass du dich ebenfalls für die Reihe begeistern kannst. Eine schöne Rezi hast du da geschrieben.

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi

      Ja, ich habe (zu) lane hin und her überlegt, aber dann hat sich mein Mut gelohnt. Weil die Bücher alle so wunderschön aufgemacht sind und mir seit langer Zeit optisch total gefallen, hätte mich eine Enttäuschung um so mehr geärgert.

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen