Maison Cailler

Mit zwei meiner liebsten Freundinnen war ich von Montag bis heute auf Achse. Zuerst besuchten wir am Montag das Maison Cailler in Broc. Ich bin wirklich sehr schokoladenerprobt, aber so viel Schokolade wie an diesem Tag habe ich noch nie gegessen. Es war mir auch noch nie so übel...
Aber es hat sich gelohnt. Seht selbst:

Nach dem Schoggi-Workshop durften wir unsere selbst hergestellten Pralinen kunstvoll verpacken.


Meine Kreationen

Was vom Kurs übrig blieb...
Alles in allem ein wunderbar süsser aber auch anstrengender Tag. Nachdem wir uns und unser Gepäck dann endlich nach Avenches in die Jugendherberge geschleppt (gerollt) hatten, machten wir uns auf in die schöne Stadt. Dort blieben wir bis heute, besichtigen die Römerstadt und fuhren ans Jazz Festival nach Montreux. Nun sind wir glücklich, gesund und um gefühlte hundert Kilo schwerer wieder zu Hause. Ich werde mich bald wieder melden.

Ganz liebe Grüsse
Eponine

Kommentare:

  1. O, wie lecker! So einen Pralinen-Workshop würde ich einerseits auch gerne einmal besuchen, andererseits grusele ich mich etwas vor den vielen Kalorien. Aber es wäre bestimmt ein sehr sinnliches Erlebnis.
    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inka
    Ich denke einfach, dass man sich manchmal einfach einmal etwas gönnen sollte. Man könnte den Workshop auch am Morgen machen und dann den ganzen restlichen Tag Gemüse essen und schwimmen gehen. Irgendwie lässt es sich sicher für alle einrichten.

    Ganz liebe Grüsse
    Eponine

    AntwortenLöschen