Rezension: Vögel, die am Abend singen

 
Vögel, die am Abend singen - Darja Donzowa

Beschreibung des Verlages:
„Die russische Miss Marple.“ Brigitte.
Völlig überraschend begegnet Tanja ihrer Jugendliebe Edik. Damals am Moskauer Konservatorium sagte man ihm eine Weltkarriere als Geiger voraus. Heute ist er Friedhofsdirektor. Kurz nach ihrem Zusammentreffen wird er jedoch ermordet. Mit erlaubten und unerlaubten Tricks sucht Tanja nach dem Mörder und gerät in eine Welt geheimnisvoller Leidenschaften.
„Ein sehr unterhaltsamer Krimi.“ Bunte 

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich damals für ganz wenig Geld in einem Freibad gekauft (wenn ich mich richtig erinnere) und zwar deshalb, weil es ein Krimi ist und weil es Figuren beinhaltet, die einiges mit Musik am Hut haben. Dass ich mir ein Buch mitten aus einer Krimireihe gegriffen hatte, konnte ich da noch nicht ahnen, verzichte ich doch grösstenteils auf das Lesen von Inhaltsangaben und dass ich mir schon während der Lektüre am liebsten gleich die ganze Reihe kaufen wollte, das hat mich dann definitiv überrascht. Schliesslich lag dieses Buch nun so lange auf meinem SuB, dass ich mir wirklich nicht mehr sicher sein konnte, ob es denn noch meinem Lesegeschmack entsprechen würde. Und ich kann euch versichern, dass es dies tat. Ich wurde wunderbar unterhalten, habe mitgerätselt und mich zudem mit der sympathischen und nur gaaanz leicht chaotisch-tollpatischen Tanja angefreundet, die charmant und scharfsinnig ermittelt und dabei noch ganz tief in die russische Gesellschaft und Mentalität blicken lässt.
Schreibstil und Handlung:
Die ausgebildete Harfenistin Tanja trifft zufälligen einen ehemaligen Kommilitonen wieder, für den sie damals einiges empfunden hat. Bei dieser Gelegenheit wollen sich die zwei über die vergangenen paar Jahre austauschen, was aber leider nicht wirklich gelingt, weil Eduard (Edik) ermordet wird und da Tanja sich plötzlich als Zeugin in einem Mordfall wiederfindet und dabei von Eduards Frau um einen grossen Gefallen gebeten wird, nimmt sie die Ermittlungen selber in die Hand. Bald erkennt sie, dass nicht nur eine in diesen Fall involvierte Person ein falsches Spiel spielt und verstrickt sich bei ihren Aufklärungen immer tiefer in den Fall.
Mir hat Tanja sehr gut gefallen und vor allem konnte sie ein wirklich spannendes und überzeugendes Bild der russischen Gesellschaft vermitteln und zugleich tief in den alltäglichen Wahnsinn einer Art Patworkfamilie oder in das Chaos einer ganz normalen russischen Polizeiwache blicken lassen. Dabei steht gar nicht unbedingt die Aufklärung des rätselhaften Mordes und den darauf folgenden Ereignissen im Zentrum. Vielmehr werden Tanja und ihr Umfeld auf liebenswürdige Art vorgestellt und bilden so einen Rahmen für die tragischen Einzelschicksale der in das Verbrechen verwickelten Figuren. Diese angenehme Balance und vor allem auch die grosse Portion Humor, welche vor allem auf Tanjas ein wenig naive und sehr chaotische Art, aber auch auf die amüsanten und intelligent konstruierten Verkettungen von Ereignissen basiert machen "Vögel, die am Abend singen" zu einem wahren Lesevergnügen.

Meine Empfehlung:
Ich empfehle diesen humorvollen russischen Krimi sehr gerne weiter, bin mir aber sicher, dass es sich hier ausnahmsweise definitiv lohnt, die Reihe mit dem ersten Band zu beginnen.

Zusätzliche Infos:
Titel: Vögel, die am Abend singen
Autorin: Darja Donzowa (eigentlich Agrippina Donzowa) wurde 1952 in Moskau geboren. Sie studierte Journalistik an der Moskauer Lomonossow-Universität, arbeitete zunächst als Übersetzerin und unterrichtete später Französisch und Deutsch. Seit 1998 schreibt sie Kriminalromane, mittlerweile sind es vier Krimi-Reihen. Sie hat bisher 46 Bücher veröffentlicht, von denen insgesamt 72 Millionen Exemplare verkauft wurden. Darja Donzowa wurde dreimal in Russland Schriftstellerin des Jahres. 2002 und 2003 wurde jeweils eines ihrer Bücher als "Bestseller des Jahres" ausgezeichnet. Darja Donzowa moderiert im russischen Radio eine Talkshow und hat im Fernsehen eine Rubrik. Ihre Kriminalromane dienten als Vorlage für Hörspiele und Fernsehserien. Sie lebt mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und ihren Hunden in Moskau.
Taschenbuch: 386 Seiten 
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Russisch
Übersetzt von: Hemut Ettinger
Verlag: Aufbau Verlag 
Aktuelle Ausgabe: 27.07.2009 
ISBN: 9783746625065

Kommentare:

  1. Liebe Livia,
    von dieser Reihe habe ich noch gar nichts gehört...schade! Hört sich interessant an - besonders der Musikaspekt ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina

      Es ist unglaublich, wie viele tolle Bücher noch irgendwo in den Läden ruhen, nur weil sie schon ein wenig älter sind. Ich habe mir die Reihe auf jeden Fall einmal auf die Wunschliste gesetzt und werde dann sicher mit dem ersten Band beginnen.

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen