Mädelsabend, 18.11.17


Hallo ihr Lieben

Ich schaffe es endlich wieder einmal, an einem Mädelsabend von Leni und Tanja teilzunehmen und freue mich schon sehr auf die gemeinsame Lesezeit. Ich muss noch ganz kurz etwas erledigen und bin dann voll für euch, respektive für meinen Blog und mein Buch da. Ein paar Kommentare werden nämlich paralell sicher noch getippt, eventuell schreibe ich eine Rezension...mal sehen, was sich ergibt :-)
Die erste Frage beantworte ich aber gleich schon einmal:


18:00 Uhr - Stelle uns dein Buch in ein paar kurzen Sätzen vor und verrate uns doch, auf welcher Buchseite du weiterlesen möchtest. In welcher Situation befindet sich dein Protagonist gerade? Wenn du noch nicht begonnen hast, welche Erwartungen hast du an die Geschichte?
 
Ich starte ganz vorne mit "Herbstleuchten" von Debbie Macomber und erwarte sehr viel Romantik, Tiefgang, ein paar tolle Schilderungen vom Essen und Leben in einem B&B und ganz viele wundervolle Beschreibungen von Gästen des Rose Harbor Inn und ihren persönlichen Lebensgeschichten.
Ausserdem habe ich es mir hier mit Tee und selbstgemischtem Studentenfutter gemütlich gemacht, was will man mehr :-)

Nachtrag: Das Buch ist der (bisher) zweitletzte Teil der Rose Harbor-Reihe und ich verlinke euch gleich noch die einzelnen Teile:
2. Frühlingsnächte
3. Sommersterne
4. Wolkenküsse
5. Herbstleuchten
6. Rosenstunden


19:00 Uhr - Wenn du deinem Protagonisten einen Gutschein für einen Onlineshop schenken würdest, auf dem es eigentlich alles zu kaufen gibt, wofür würde er ihn wohl einlösen?
Jetzt endlich starte ich. Wirklich. Dann lese ich bis 20.15, beantworte die nächste Frage, stöbere einmal bei allen vorbei und bin dann wieder total gut in der Zeit :-)
Da ich aber meine Protagonistin schon kenne und von ihrer Leidenschaft für selbstgebackene Plätzchen weiss, würde sie diesen Gutschein wohl für erlesene Zutaten, alte Rezeptbücher oder Küchenutensilien ausgeben. Und wenn es in diesem Onlineshop wirklich alles zu kaufen gäbe, auch alles, was unmöglich ist, würde sie ihren verstorbenen Ehemann zurückkaufen. Bevor es hier aber vom Romantischen ins Makabere driftet, lese ich nun endlich :-)


20:00 Uhr - Versetze dich in die Schuhe von den Organisatoren des Mädelsabends Tanja und Leni. Welche buchige Frage, hättest du von den anderen Teilnehmern gerne beantwortet?
So, die ersten dreissig Minuten, zwei Kapitel und fast vierzig Seiten sind gelesen und nach dieser Frage werde ich endlich eine Runde drehen können.
Heute habe ich mir eine Frage überlegt, die ich sehr gerne beantwortet haben möchte an meinem nächsten Leseabend, aber ich habe sie leider wieder vergessen...
Was ich aber spontan gerne wissen würde: wenn ihr alleine seid, einen Abend Zeit habt und endlich mal zum Lesen kommt, wie lange lest ihr effektiv? Oder verbringt ihr den Abend dann am Ende doch einfach vor dem Fernseher, kocht was schönes und quatscht mit der besten Freundin? So geht es mir nämlich manchmal, wenn mich ein Tag wirklich geschafft hat und ich keine Energie mehr aufbringen kann, mich mit einem Buch (vor allem, wenn es sich um ein Buch mit ernstem/bedrückenden/nachdenklich stimmenden Inhalt handelt) zu befassen.


21: 00 Uhr - Erzähle uns doch etwas über die Familie deines Protagonisten. Hast du schon seine Eltern/Geschwister kennengelernt? Was kannst du schon über sie berichten? Solltest du die Eltern/Geschwister deines Hauptcharakteres noch nicht kennengelernt haben, dann verrate uns doch anhand der Eigenschaften deines Helden, wie du sie dir vorstellst. Welche Verhaltensweisen der Eltern könnten ihn geprägt haben? 
Was für eine spannende Frage...meine Protagonistin hat früher in der Reihe vereinzelt mit ihrer Mutter telefoniert. Diese machte sich immer grosse Sorgen, war aber auch ein wenig bevormundend. Es ist aber auch sicher nicht einfach, seiner verwitweten Tochter Beistand zu leisten. Auch waren in einem vorhergehenden Band einmal die Eltern und Geschwister der Protagonistin zu einem Essen bei Jo Marie eingeladen. Ich kann mich aber nur noch an eine herausragende Eigenschaft ihrer Mutter erinnern: anscheinend gelingt es der nämlich jeweils mühelos, Menschen zu durchschauen und durch geschickte Fragen zu "Geständnissen" zu bringen.


22:00 Uhr - Wenn du ein Plausch mit einer Person aus deinem Buch in einem Café führen könntest, wen hättest du gerne dir gegenübersitzend? P. S. Die Mörder aus den Thrillern können in diesem magischen Café nichts Böses tun, höchstens Reden. ;-) 
Na klar, ich würde gerne Jo Marie Rose treffen. Und zwar nicht in einem Café, sondern in ihrem B&B. Da könnte sie mir selbstgebackene Plätzchen anbieten, wir würden uns auf die Veranda setzen und den Rosengarten bewundern...klingt doch gut :-)

Dies scheint für heute die letzte Frage zu sein und ich werde noch ein wenig weiterlesen, stöbern und kommentieren, bevor dann bald der Liebste nach Hause kommt (perfektes Timing sozusagen). Seit 19.45 Uhr habe ich die ersten 73 Seiten des Buches gelesen und es gefällt mir sehr gut. Vor allem der Anfang hat mir zugesagt. Im ersten Kapitel wurden nämlich noch einmal die wichtigsten Punkte der letzten Bücher erwähnt und der Einstieg sollte deshalb auch allen, welche längere Pausen zwischen den einzelnen Bänden der Reihe gemacht haben, ohne Schwierigkeiten gelingen.

Leni und Tanja möchte ich meinen herzlichen Dank für den tollen Abend, die vielen Kommentare, den netten Austausch, die spannenden Fragen und einfach die ganze Organisation ausdrücken.
Ihr seid einfach ein perfektes Team, weiter so :-)

Kommentare:

  1. Hey Livia,

    mensch - das Buch kenne ich vom Titel und bin schon öfter drum herum geschlichen, weil es so schön klingt. Ist das nicht ein Teil einer Reihe? Mir ist so?

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das habe ich ganz vergessen zu erwähnen und trage das gleich nach :-)

      Löschen
    2. Ah super - deswegen kenne ich es. Ich habe Winterglück auf meinem SuB! :D Hui, nun bin ich noch gespannter drauf und für Winterbücher beginnt ja nun genau die richtige Jahreszeit. :)

      Löschen
    3. Beginne nicht zu bald mit "Winterglück", damit die Wartezeit bis "Frühlingsnächte" nicht zu lange wird (sofern du saisonal lesen willst). Du wirst "Winterglück" nämlich lieben. Ich denke, dass es bisher mein liebstes Buch der Reihe war.

      Löschen
  2. Huhu Livia,

    es ist so super, dass du heute beim Mädelsabend wieder mit dabei bist. <3 Dein Buch habe ich das ein oder andere Mal vom Cover her erspäht, aber sehr viel mehr, sagt es mir noch nicht. Sieht wohl so aus, als müsste ich mir mal direkt den Klappentext dazu durchlesen müssen. Das Cover sieht total hübsch aus und dann passt es auch noch perfekt zur aktuellen Jahreszeit. <3

    Das Foto sieht übrigens total hübsch aus. *-* Die Kerzen passen vielleicht zur romantischen Stimmung im Buch? Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen.

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leni

      Kerzen passen doch immer. Und ich hoffe, du hast den Klappentext noch nicht gelesen, das Buch ist nämlich Teil einer Reihe, ich verlinke oben gleich alle Teile. Aber wenn doch, wäre das auch kein Problem, schliesslich ist ziemlich klar, wie die Reihe enden wird :-)

      Bis gleich wieder
      Livia

      Löschen
    2. Wo du recht hast, hast du recht. =D
      Nach dem Buch habe ich vorhin auf Lovelybooks gestöbert und dort schaue ich immer direkt erst, ob es Vorgänger zum Buch gibt. Dadurch habe ich glücklicherweise den Klappentext zum ersten Band gelesen. *schmunzel* Trotzdem nochmals vielen Dank für den Hinweis. <3

      Jetzt springe ich aber mal zu deiner 20 Uhr-Frage:

      Mir ergeht es sehr oft, wie dir. Nach einem anstrengenden Tag, möchte man irgendwann nur noch abschalten und das funktioniert mit dem Fernsehen oder im Gespräch mit einer Freundin einfach am besten. Wenn ich aber Zeit und Lust zum Lesen habe, dann sitze ich sicherlich auch mal fünf bis zehn Stunden am Stück vor dem Buch. =D

      Sollte dir die Frage einfallen, die du gerne bei einem Mädelsabend beantwortet haben wollen würdest, kannst du uns natürlich gerne auch jederzeit nochmal darauf anschreiben! =)

      Löschen
  3. Huhu
    Du hast mich glatt heute erinnert dass die Lesenacht mal wieder ist, dankeschön :).
    Ich mach deswegen prompt auch mit.
    Wegen deinem Buch, tut mir leid, das kenne ich leider noch nicht :(. Bin aber gespannt was du zu diesem Buch sagen wirst :).
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole

      Das ist doch toll, dann lesen wir gemeinsam. Und ich steige gleich auch richtig ein :-)

      Bis später
      Livia

      Löschen
    2. Huhu Livia
      es ist bei mir ehrlich gesagt sehr unterschiedlich, gestern hab ich nach dem beosnderen Tag abends noch zwei Stunden gelesen, dafür am Donnerstag nur 10 Seiten. Es ist also wirklich immer wie es mir gerade selbst geht.
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    3. Liebe Nicole

      Das stimmt, bei mir kann es auch sehr unterschiedlich sein. Manchmal habe ich tagelang kein Buch in der Hand. Ohne einzelne lange Zugfahrten würde ich aber definitiv viel weniger lesen.

      Löschen
  4. Hallo Livia,
    dein Bild ist so schön geworden <3 Da bekommt man gleich noch mehr Lust auf den gemütlichen Leseabend :o) Dein Buch kenne ich bislang nur vom Hören-Sagen bzw. vom Cover her. Ich finde es passt thematisch so gut zur Jahreszeit und ich bin schon sehr gespannt, was du am heutigen Tag noch darüber berichten wirst. Ich wünsche dir ganz viel Spaß heute Abend.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Tanja

      Für die netten Worte und die Organisation des Abends. Obwohl ich vor ein wenig mehr als einer Stunde erst eingestiegen bin, gefällt es mir total gut.

      Das wünsche ich dir auch
      Livia

      Löschen
    2. Das freut mich sehr <3

      Deine Antwort zur 20 Uhr Frage ist auch ganz nach meinem Geschmack. Ich mag selbstgebackene Plätzchen auch unheimlich gerne und kann mich gerade sehr gut in deine Protagonistin hineinversetzen. Sie ist mir sehr sympathisch :o)

      Zu deiner 21 Uhr Frage: Das kommt bei mir ganz auf das Buch an. Wenn es durchweg spannend und fesselnd ist, wenn ich nicht noch andere Pläne habe, dann kann ich auch gut mehrere Stunden ohne Unterbrechung lesen. Sowas passiert mir dann aber auch oft eher am Wochenende oder noch besser im Urlaub. Unter der Woche lese ich gerne im Bett noch ein paar Stunden. Da nehme ich mir meist so eine Stunde nur zum Lesen Zeit. Wenn das Buch schwierig oder eben nicht so fesselnd ist, dann kann es schon passieren, dass mir immer andere Dinge einfallen, die ich zwischendrin machen möchte und die mich vom Lesen ablenken. Aber auch, wenn ich viel vorhabe, kann es sein, dass ich den Kopf erst freikriege, wenn ich die anderen Dinge erledigt habe. Kommt also ganz auf die Situation und auf das Buch an :o)

      Eine sehr gute Frage :o)

      Löschen
    3. Liebe Tanja

      Das habe ich früher auch immer gemacht. Ich habe alles erledigt, meine Sachen gepackt, mich bettfertig gemacht und dann noch eine Stunde (mindestens) gelesen. Dann kam Netflix in mein Leben und ich benötigte plötzlich mehr als 5 - 6 Stunden Schlaf (erkläre ich mir mit meinem Alter, der erhöhten körperlichen Belastung durch die rege Konzerttätigkeit und die Anstrenungen des Herumreisens, es nervt aber total, im Gymnasium kam ich mit noch weniger aus) und tja...gerade abends, wenn ich oft nach 22.00 Uhr nach Hause komme und dann noch Mails beantworten, Wäsche waschen oder ein wenig aufräumen muss, passt ein Film oder die Folge einer Serie doch besser zum Einschlafen dazu.

      Abends im Bett lesen muss ich aber definitiv wieder einführen. Und zwar einfach an den Abenden, an denen ich früher zuhause bin. Das war nämlich immer so schön :-D

      Löschen
    4. Bei mir ist es irgendwie - leider - andersherum. Ich habe damals schlafen können wie ein Bär im Winterschlaf. Mittlerweile wache ich bei jeder Kleinigkeit auf und nicht immer gelingt es mir wieder einzuschlafen.

      Die Sache mit der Serie kenne ich. Ich glaube Netflix wäre für mich ganz schlimm. Ich käme viel weniger zu meinen anderen Hobbies. Mir reichen schon die Free-TV-Serien und die gekauften DVDs vollkommen aus :o) Derzeit bin ich Greys Anatomie verfallen und schaue jeden Abend mindestens eine Folge :o) Du bist also in bester Gesellschaft ;o)

      Zu deiner 22 Uhr Antwort: Oh ja, nimm mich bitte mit. Ich will auch Plätzchen von Jo Marie Rose kosten XD

      Ich danke dir für deine lieben Worte zu unserem Mädelsabend und ich freue mich so sehr, dass dir der Abend gefallen hat und dass du auch heute wieder mit dabei sein konntest. Vielen Dank dafür <3

      Für heute werde ich mich jetzt auch verabschieden. Ich muss ins Bettchen und vielleicht kann ich da ja sogar noch ein paar Seiten lesen. Mal schauen :o)

      Ich wünsche dir eine gute Nacht und für später schöne Träume :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    5. Lieben Dank dir

      Lies und schlaf gut und dann wünsche ich dir morgen einen tollen Sonntag

      Livia

      Löschen
  5. Hallo Livia,

    den verstorbenen Mann zurückkaufen... den Wunsch kann ich verstehen, aber ob das gut ginge? Ich denke da sofort an das Märchen aus Harry Potter, wo jemand von den Toten zurückgeholt wurde und vollkommen unglücklich war. Das will man ja auch nicht. Dann vielleicht doch lieber die Backzutaten.

    Deine Frage habe ich in meinem Post beantwortet.

    Noch viel Spaß mit deinem Buch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia

      Das stimmt. Aber eben, wenn sie könnte, dann würde sie....vielleicht. Wie auch immer :-) Aber Backzutaten kann man wirklich immer gebrauchen, das würde dann ja sicher besser passen.

      Lieben Dank, das wünsche ich dir auch und stöbere bald wieder vorbei
      Livia

      Löschen
    2. Die Familienfrage fand ich auch sehr interessant. Vor allem, da sie bei mir wirklich relevant für die ganze Geschichte ist. Schade, dass ich dann aus Spoilergründen nicht so viel sagen konnte :D

      Ich finde das immer ein bisschen gruselig, wenn Menschen andere dazu bringen können sich zu öffnen bzw. das auszusprechen, was man sogar vor sich selbst verborgen hat. Aber in manchen Situationen ist das sicher auch praktisch.

      Das Treffen im B&B klingt toll. Wenn ich die Reihe irgendwann mal angefangen habe, geselle ich mich gern dazu :)

      Löschen
  6. Hey Livia,

    coole Frage - ich habe doch manchmal die Situation, dass ich theoretisch Lesezeit hätte, aber meist nutze ich den Abend dann nicht nur zum Lesen, sondern bin abgelenkt durch Youtube, PC spielen oder irgendwie anderes Zeug. Fernseher nicht, den hab ich nicht - aber grr. Es ist wirklich so, dass ich mehr lese, je voller mein Tag ist. Vermutlich brauch ich es zum Abschalten. :D

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna

      So ist es, vor allem, wenn ich erschöpft bin. Manchmal lese ich im überfüllten, lauten Zug mehr, als am Abend.

      Das wünsche ich dir auch und bis gleich wieder
      Livia

      Löschen
  7. Huhu Livia,

    deine Buchreihe ist jetzt nicht unbedingt was für mich, aber ich habe beim Lesen total Lust bekommen, endlich Plätzchen zu backen XD Gut, dass ich das sowieso demnächst vorhabe. :P

    Zu deiner 19 Uhr Frage: Ich lese abends gar nicht so gerne. Wenn ich einen Tag komplett frei habe, dann lese ich viel lieber morgens nach dem Aufstehen. :) Heute zB den Rest meines letzten Buches, das waren ca. 100 Seiten, aber ich saß da - mit Unterbrechungen wegen Frühstück und etwas spontanem Putzen - 4 Stunden dran. Viel mehr lese ich eigentlich nie am Stück. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alica

      Immerhin etwas. Dafür haben mich alle Essensbilder von heute Abend so hungrig gemacht, dass ich vorher doch noch etwas mehr als nur ein wenig Studentenfutter zu mir nehmen musste :-)

      Morgen werde ich sicher auch nach dem Aufstehen lesen. Der Liebste wird nämlich da sein (der ist gerade unterwegs zu mir) und weil er ein totaler Langschläfer ist und es einfach zu gemütlich ist im Bett, wenn es so schön aufgewärmt wird, kann ich dann an den Sonntagen, an denen ausnahmsweise weniger läuft als sonst, entspannt im Bett bleiben und lesen. Ich freue mich so :-D

      Löschen
    2. Wenn mein Liebster zu Besuch ist oder ich bei ihm, sieht das bei mir genauso aus. :D Der schläft auch immer ewig. XD

      Löschen
  8. Huhu Livia,

    ich fand deine Antwort zur 21 Uhr-Frage gerade wirklich sehr spannend. Vermutlich hätte ich die Mutter der Protagonistin gerne im Café angetroffen, da mich ihre Art sehr interessieren würde. Dass du auf die Protagonistin neugierig bist, kann ich aber auch vollkommen nachvollziehen. Ihr B&B hört sich super an und zu Plätzchen würde ich auch nicht nein sagen. *schmunzel*

    Ich danke dir für dein liebes Feedback. <3 Mich hat das gerade richtig zum Lächeln gebracht, danke dafür. =)) Nun wünsche ich dir aber einen schönen Abend und noch viel Spaß mit deiner Lektüre.

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen