Rezension: Tom Dickens und die Geliebte des Malers

Tom Dickens und die Geliebte des Malers - Amy Myers
Klappentext:
Im nebelverhangenen London wird eine Frauenleiche ans Ufer der Themse gespült. Schornsteinfeger Tom Dickens vermag sie sofort zu identifizieren: Es ist Bessie, das rotblonde Modell des bekannten Malers Valentine Drake. Niemand scheint Bessies Tod zu interessieren, doch da verhaftet die Polizei den Maler als ihren mutmaßlichen Mörder, und der Fall wird Stadtgespräch. Einerseits ist der Schornsteinfeger nicht davon überzeugt, daß Valentine Drake zu so einer schrecklichen Tat in der Lage sein könnte, zum anderen mochte er Bessie sehr und glaubt es ihr schuldig zu sein, ihren wirklichen Mörder zu finden. All dem nachzugehen erweist sich jedoch als nicht ungefährlich für den wackeren Tom Dickens, der eine durch und durch ehrliche Haut mit gottesfürchtiger Gesinnung ist, sich aber durchaus zu wehren weiß. Und wenn ihm mal nichts mehr einfällt, hat sein Lehrjunge Ned bestimmt noch eine Idee.

Meine Meinung:
Ich gebe es zu, einen so humorvollen Krimi mit leiser Gesellschaftskritik, Spannung und viel Kunstverständnis hätte ich von diesem Buch definitiv nicht erwartet. Aber auch nicht, dass sich die Geschichte insgesamt auf den dichtbedruckten Seiten sehr lange hinzieht und mich das Ende dann doch nicht so sehr überraschen würde, wie gedacht.
Besonders gut gefallen hat mir aber an diesem Buch der Einblick in eine nicht sehr angesehen Zunft und in Gesellschaftsschichten, welche sonst oft nur oberflächlich beschrieben oder einseitig beleuchtet werden. Auch die Figuren und da natürlich allen voran Tom Dickens und sein Lehrjunge Ned, haben mich sehr überzeugt.
Trotz der Tragik des anfänglichen Mordes und des ganzen Dramas um die Lebensgeschichte von Bessie ist dieses Buch sehr humorvoll geschrieben und auch wenn die Figuren nicht mehr weiter wissen oder es mit der Angst zu tun kriegen, ist Tom Dickens, der diese Geschichte aus der ich-Perskeptive erzählt, nie um einen Spruch oder Vergleich verlegen, welcher die Stimmung auflockert und so dieses Buch, das durchaus seine Längen aufweist, ein wenig kurzweiliger macht.

Schreibstil und Handlung:
Tom Dickens ist ein anständiger und fleissiger Schornsteinfeger, der es sich zum Ziel gemacht hat, mit gutem Beispiel voranzugehen und seinen Lehrjungen nicht auszunutzen. Dies dankt ihm ebendieser Lehrjunge Ned und stellt sich als immer wichtigere rechte Hand des Meisters heraus. Nicht nur bei der Arbeit, auch beim Beschaffen wichtiger Informationen beweist Ned sein Pflichtbewusstsein und macht seine vorlaute Art mit viel kindlichem Charme wett. Und dies ist auch sehr nötig. Als nämlich die Leiche der scheinbar so unschuldigen Bessie gefunden wird, verschaffen sich Tom Dickens und Ned Zugang zu verschiedensten Kreisen und bringen sich dabei nicht selten in grosse Gefahr.
Der grösste Pluspunkt dieses Buches, die Erzählung aus Tom Dickens Perspektive, ist leider auch das grösste Minus dieses Buches. Schliesslich fasst sich Tom Dickens nie kurz und auch wenn sein Humor und die wirklich spannende Handlungsstränge, welche nach und nach verschiedenste Facetten von Bessies doch nicht ganz so harmloser Vergangenheit aufdecken, "Tom Dickens und die Geliebte des Malers" sehr unterhaltsam machen, so zieht sich dieses Buch doch wirklich sehr hin. Und dies liegt nicht nur an den sehr eng bedruckten Seiten.

Mein Fazit:
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dieses Buch weiterempfehlen kann. Humorvoll und unterhaltsam ist es ja, aber die Geschichte zieht sich doch leider sehr hin, auch wenn wirklich riesiges Potenzial in der ganzen Handlung steckt. Wer aber mehr über das Handwerk des Schornsteifegers im alten London, über das Leben der nicht sehr angesehenen Gesellschaftsschichten dieser Zeit und über einen spannenden Mordfall lesen will, ist mit "Tom Dickens und die Geliebte des Malers" sehr gut beraten.

Zusätzliche Infos:
Titel: Tom Dickens und die Geliebte des Malers
Originaltitel: Tom Wasp and the murdered stunner
Autorin: Amy Myers
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Flexibler Einband: 289 Seiten 
Verlag: Aufbau TB 
ISBN: 9783746614847

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen