Roadtrip Kroatien/Bosnien, 4. Teil: Šibenik

Nachdem wir uns von unserem Ausflug in den Krka Nationalpark erholt hatten, wollten wir uns die Stadt Šibenik, wo wir in einem liebenswürdigen Apartment untergebracht waren, noch ein wenig ansehen und vor allem etwas essen. Leider haben wir in unseren ganzen Ferien immer so gut gegessen, dass ich oft ganz vergessen habe, Bilder von unseren Gerichten zu machen. Dafür kann ich euch zeigen, dass wir nach dem Essen noch einen grossen Spaziergang durch die mittlerweile dunkel gewordene Stadt gemacht und dabei den Dom und die vielen herausgeputzten Gässchen bewundert haben.

Leider hatten wir nur zwei Nächte in Šibenik gebucht und wollten auch schon sehr bald die Familie des Liebsten in Bosnien besuchen, weshalb wir bereits am nächsten Tag nach Bosnien reisen wollten. Nicht allerdings, ohne noch ein wenig bei Tageslicht durch Šibenik geschlendert zu sein und uns ein fantastisches Frühstück zu gönnen.
Die Altstadt von Šibenik ist wirklich nicht gross, aber wunderbar begrünt, gepflegt und einfach nur liebenswert. Romantische Eckchen, begrünte Hauseingänge, offene und freundliche Menschen und fantastisches Essen. Was will man mehr?
Beeindruckend, nicht?
Und weil wir beim Frühstücken unbedingt noch unsere ersten Postkarten schreiben wollten (insgesamt haben wir wohl ca. 30 Postkarten verschickt), hatte ich sogar Zeit, euch zu fotografieren, was bei uns auf den Teller gekommen ist. Es war so schön angerichtet, dass es einfach zu schade gewesen wäre, euch dies vorzuenthalten:
Fleisch und Fisch blieben dabei natürlich dem Liebsten vorbehalten. Aber mit dem frischen Brot zum Käse und den Antipasti, wurde auch ich satt :-)
Und dann begaben wir uns auf die längste Fahrt in unseren Ferien und fuhren in die Region Travnik nach Bosnien, wo die Familie des Liebsten uns schon sehsüchtig erwartete.

Auch in Bosnien haben wir einiges erlebt und ich werde euch bald noch mehr Bilder zeigen. Bis dahin werden aber wohl auch noch einen oder mehrere buchige Posts online gehen und ich wünsche euch ganz einen guten Tag und lade euch herzlich ein, in meinen bisherigen Reiseberichten zu stöbern
Livia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen