Ankündigung: Wir entrümpeln unseren SuB

 

Die Grundidee:

Eine enorme Auswahl an Büchern aus den verschiedensten Genres und Jahrzehnten, eine Flut an Geschichten, Erlebnissen und Gedanken, Freund und Feind zugleich, Stütze und Belastung und stetig im Wachstum begriffen....dies alles ist mein SuB. Und wie ihr vielleicht schon in einigen Posts mitbekommen habt, hat sich diese anfängliche Fülle an Inspiration, Lesestoff, Auswahl und kontinuierlichem Zuwachs mehr und mehr zu einer Belastung für mich entwickelt. Ich komme mit dem Lesen nicht voran, es stapeln sich bei mir Buch um Buch und Rezensionsexemplar um Rezensionsexemplar und die Aktualität geht dabei total verloren. Auch wenn ich meistens Bücher lese, die schon vor einigen Jahren erschienen sind, so will ich doch ohne schlechtes Gewissen zu einem neuen Buch greifen, ein Rezensionsexemplar anfragen, eine Neuerscheinung vorbestellen können. Ich will mehr Platz in meinen Regalen schaffen für Bücher, die ich dann auch wirklich lese oder bereits  gelesen habe, meine gelesenen Bücher so ordnen, dass sie schön zur Geltung kommen und meine ungelesenen Bücher übersichtlich sortieren, damit ich mit einem Griff zu neuem Lesestoff komme und nicht erst in mehreren Regalen wühlen muss.
Darum: weil ich meinen SuB liebe, muss mein SuB schrumpfen. Und mit Lesen alleine ist es bei mir nicht getan, da sich hier leider Bücher stapeln, die ich gar nie lesen werde oder auf die ich keine Lust mehr habe. Bücher, von denen ich gar nicht weiss, dass ich sie noch in meinem Regal habe (oder wie genau sie dahingekommen sind) und die jemand anderem wesentlich mehr Freude bereiten können.
Weil vor allem das Ausmisten ein riesiger Schritt ist für mich, möchte ich mir Verstärkung von euch allen holen und ich habe mir ausserdem zwei Mitstreiterinnen aus der Bloggerwelt gesucht, die mit mir zusammen einen Tag lang den SuB ins Zentrum rücken, entstauben, um- und ausräumen und (wieder) zum Freund machen wollen.

Ich führe diese Aktion durch mit:

und


Die wichtigsten Daten und Termine:

Damit ihr jetzt schon wisst, worum es gehen wird - und damit ihr euch die Zeiten schon reservieren könnt -, möchten wir drei euch nun einmal die Eckdaten mitteilen.
Unsere Aktion mit tollen Mitmachaktionen, verschiedensten Diskussionsthemen und einem Leseabend (im Rahmen eines gemütlichen Lese-Miteinanders) startet am:

Samstag, 6.5.17

um

10.00 Uhr

auf unseren Blogs und wird den ganzen Tag (und Abend) dauern. Das Einsteigen und Anmelden ist jederzeit bei unseren Startposts am Aktionstag möglich und wir freuen uns, wenn ihr eure Tipps, Ideen und Erfahrungen mit uns teilt und vielleicht sogar ebenfalls das schafft, was ihr euch schon lange vorgenommen habt, was aber immer schwer fällt, wenn man Bücher so sehr liebt wie wir alle: das Ausmisten/Sortieren/Umräumen/Gernhaben/Wahrnehmen/Lebenlassen des SuBs.

Noch Fragen/Wünsche/Anregungen/Feedback oder bereits die ersten Anmeldungen? Haut in die Tasten und wir alle freuen uns schon total auf euch
Livia

Kommentare:

  1. Hallöchen meine Liebe :)

    Finde ich prima, dass du den SuB mal genauer unter die Lupe nehmen willst. Ich habe damit auch letztes Jahr im November angefangen und seitdem echt eine Menge Bücher aussortiert (und einige gute sogar noch auf dem Blog verlost). Zwar tänzel ich schon wieder bei der 100er Marke herum, aber diesmal mit weitaus mehr Büchern, die ich nun wirklich noch lesen will. Vielleicht schaue ich am Samstag mal bei euch rum, wobei ich mir zum jetzigen Zeitpunkt ziemlich sicher bin, dass es gerade nicht viel zum Aussortieren gibt. Vielleicht im Sommer kurz vor meinem Umzug nochmal.

    Mein Tipp: Stellt euch beim Aussortieren auf jeden Fall die Frage, wie lange das Buch schon bei euch herumliegt und ob es vielleicht sogar ein Mängelexemplarkauf war. Habt ihr das Buch im Affekt gekauft oder weil es wirklich auf eurer Wunschliste stand? Habt ihr das Buch gekauft, weil es euch wirklich interessiert hat? Würdet ihr es in den nächsten drei Monaten auf jeden Fall lesen? Oder war es nur ein Kauf, weil jeder das Buch gerade liest?

    Das sind so Fragen, die ich mir beim Aussortieren gestellt habe, damit hat es eigentlich ganz gut funktioniert.

    Ansonsten freut sich wirklich jeder Bücherschrank über die Bücher und wenn ihr die Möglichkeit habt und eure Bücher nicht allzu alt sind, könnt ihr sie beispielsweise in diesen Oxfam-Shops spenden. Ich gehe da neuerdings selber ganz gerne hin und habe da schon allerlei Buchschätze für einen kleinen Preis ergattern können, was Gutes tut man dann noch obendrein.

    Ich wünsche euch viel Erfolg beim Aussortieren und neu entdecken eurer Bücher!

    Viele liebe Grüße,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Patricia

      Das sind ja tolle Tipps und Anregungen. Sehr ähnlich haben wir uns das Ganze auch vorgestellt und vor allem werden wir auf verschiedene Möglichkeiten des SuB-Abbaus auch noch eingehen, was sicher sehr spannend ist, da ja jede und jeder ganz andere Erfahrungen mitbringt.

      Ich werde wohl die sein, welche die meisten Bücher zu vergeben hat am Schluss und habe mir da auch schon ein paar Dinge überlegt. Oxfam kennt man in der Schweiz nicht (respektive nur von ihrer negativen Berichterstattung über unser Steuersystem, der alte Zopf also) aber es gibt ein paar offene Bücherschränke in der Umgebung und vor allem funktioniert es bei mir immer sehr gut, die Bücher zum Mitnehmen an den Strassenrand zu stellen.

      Ganz liebe Grüsse dir und herzlichen Dank
      Livia

      Löschen
  2. Hey :)

    Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, immer wieder mal ein wenig auszuräumen. Meine Bücherregale haben einen fixen Platz bei mir und eine Vergrößerung ist nicht angedacht (einfach kein Platz vorhanden). Daher gehört es für mich etwa alle drei Monate dazu, zu schauen, was ich beispielsweise von meinen Gelesenen behalten will.

    Der SuB nimmt in gedruckter Form derzeit ein Regal ein, das geht gerade noch :D. Außerdem nehme ich jetzt bei Ankes #subreduction (https://empty-bookshelves.blog) teil, damit ich einen Überblick habe, was einzieht und was auszieht ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ascari

      Das ist eine gute Sache und werde ich nach diesem Wochenende sicher auch machen. Mein Problem war, dass ich oft sehr viele Bücher auf einmal gehortet habe, ohne wirklich auszumisten. Dann kam der Umzug und ich hatte wieder viel Platz und noch einmal zusätzlich mehr als 20 Bücher auf einen Schlag. Und nun stapeln sich die und stapeln sich und stapeln sich und ich weiss ganz genau, dass ich nie alles lesen werde und will. Und nun steht also auf jeden Fall einmal eine Generalüberholung an und ab dann wird regelmässig gemistet.

      Alles Liebe dir
      Livia

      Löschen