Rezension: Winterglücksmomente


Winterglücksmomente - Karen Swan

Beschreibung des Verlages:
Weihnachtszeit in London: Funkelnde Lichter, tanzende Schneeflocken und köstliche Düfte – für viele ist es die schönste Zeit des Jahres. Für Nettie Watson aber ist es die schmerzliche Erinnerung an das glückliche Leben, das sie einmal hatte. Ablenkung verspricht ihr Job bei einer Charity-Veranstaltung. Doch der Abend endet peinlich: Mit einer Panne zieht Nettie alle Blicke auf sich und landet sogar im Internet. Und plötzlich steht ihr Leben kopf – selbst der Popstar Jamie Westlake wird auf sie aufmerksam. Nettie blockt jede Annäherung ab, zu groß ist ihre Angst vor Nähe – doch sie hat ihre Rechnung ohne die Liebe gemacht ...

Meine Meinung:
Wie ihr sicher mitbekommen habt, wollte ich in diesem Jahr endlich wieder einmal ein paar weihnachtliche Bücher lesen. Deshalb habe ich den Goldmann-Verlag angefragt, ob sie mir vielleicht "Winterglücksmomente" zustellen könnten. Da ich noch nie ein Buch von Karen Swan gelesen hatte, musste dieser Roman einfach bei mir einziehen und der Verlag hat mich erhört :-)
Wie ihr dann HIER gesehen habt, hat mir der Einstieg ins Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte nimmt sofort Fahrt auf und viel Humor, Witz und eine sympathische Protagonistin sorgen dafür, dass die ersten Seiten nur so dahinfliegen. Auch war schon von Anfang an klar, dass Netties Leben bisher nicht nur einfach verlaufen ist und dass das Hasenkostüm, in das sie sich nach einem peinlichen Missgeschick fortan regelmässig zu Charity-Zwecken stürzen muss, ihr auch zu einer Flucht aus einem grauen und tristen Alltag verhilft. Die Grundidee für den Plot dieser Geschichte mit einer gewagten Spendensammlung und einer immer mutiger werdenden Protagonistin und vor allem auch der zartbittere Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte war aber zu vorhersehbar für mich - wusste ich nämlich schon nach einigen wenigen Seiten, welches "tragische" Ereignis Nettie beschäftigte - und leider flachte die Handlung in der Mitte des Buches auch ziemlich ab, bevor es dann noch einmal dramatisch wurde.

Schreibstil und Handlung:
Sprachlich hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Die Situationen und Figuren waren so lebensecht beschrieben, dass ich mich oft direkt an ihrer Seite und mitten im Geschehen wähnte. Der wunderbare Humor und die sympathischen Protagonistinnen Nettie und Jules, sowie ein doch sehr "normaler" Popstar haben viel zu einer angenehmen Leseatmosphäre beigetragen.
Von der Handlung her hat mir vor allem die Idee gefallen, dass mit einem anfänglichen Missgeschick eine tolle Spendenkampagne begründet wird, die mithilfe von Internet-Memes auf sich aufmerksam macht und natürlich muss ausgerechnet die sonst eher unsichere Nettie in die Rolle des blauen Hasen schlüpfen, der Werbung für den guten Zweck machen soll.
Nur in der Mitte des Buches wurde mir das Ganze dann ein wenig zu langatmig und überladen. Die Geschichte kam ins Stocken und bevor es noch einmal richtig tragisch wurde und Netties Leben erneut komplett in Aufruhr geriet, blieb alles ein wenig stehen. Diese kleine Schwäche habe ich aber grosszügig überlesen und dann auch sehr gut wieder in die Geschichte hinein und zum grandiosen Ende gefunden.

Meine Empfehlung:
Dieses Buch empfehle ich euch trotz der Vorhersehbarkeit und einer Länge in der Mitte weiter, weil die Plotidee und der Schreibstil, sowie die sympathisch gestaltete Protagonistin Nettie mich überzeugt haben.

Zusätzliche Infos:
Titel: Winterglücksmomente
Originaltitel: Christmas on Primrose Hill
Autorin: Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.
Taschenbuch, Broschur: 480 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Gertrud Wittich
Verlag: Goldmann
Erschienen: 17.10.2016
ISBN: 978-3-442-48541-3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen