Rezension: Weihnachtsglitzern

Weihnachtsglitzern - Mary Kay Andrews
 
Beschreibung des Verlages:
Eloise Foley liebt Weihnachten. Für sie ist es eine Zeit der Wunder und Träume, die schönsten Tage des Jahres. Sie freut sich auf gemütliche Abende im Kreise der Familie und mit ihrem Freund Daniel. Der sieht Weihnachten allerdings in einem ganz andern Licht, denn Daniel besitzt ein Restaurant und hat im Dezember kaum Zeit für Eloise. Nun bleibt ihr umso mehr Zeit bleibt, sich um ihr kleines Antiquitätengeschäft zu kümmern.
Ganz besonders freut sich Eloise auf den alljährlichen Wettbewerb um die schönste Weihnachtsdekoration in den Läden von Savannah, und sie dekoriert liebevoll ihr Antiquitätengeschäft. In einer alten Kiste findet sie eine blaue, glitzernde Brosche in Form eines Weihnachtsbaums. Davon inspiriert erschafft sie die Weihnachtswunderwelt »Blue Christmas«, passend zum berühmten Elvis-Presley-Song. Doch an einem chaotischen Verkaufstag verschwindet die Brosche – und eine geheimnisvolle Fremde hinterlässt Eloise Geschenke an den seltsamsten Orten. Purer Zufall oder wahre Weihnachtsmagie?

Meine Meinung:
"Weihnachtsglitzern" ist ein weiteres meiner Weihnachtsbücher, das mich in Weihnachtsstimmung bringen sollte und dies auch geschafft hat. Hier findet ihr meine ersten Leseeindrücke und könnt wohl schon erahren, wie sehr mir dieses Buch gefallen hat. Die Protagonistin Eloise war mir sehr sympathisch und ich konnte ihre Leidenschaft für Antiquitäten und ihren schönen, kleinen Laden gut nachvollziehen. Auch ihre nicht ganz einfache Beziehung zu ihrem Freund Daniel war meiner Meinung nach authentisch dargestellt und nicht so übertrieben, wie man das sonst manchmal antrifft. Obwohl die Geschichte ziemlich vorhersehbar war, wurde ich einige Male überrascht und auch die Lachmuskulatur kam beim Lesen alles andere als zu kurz. Dazu trägt vor allem ein schnell eskalierendes Weihnachtsessen von Eloises und Daniels Familie bei, das ich mir lebhaft vorstellen konnte und mich bestens unterhalten hat.
Die Einblicke in Eloises Leben und Arbeit waren abwechslungsreich und spannend gestaltet. Vor allem ihre Teilnahme an verschiedenen Auktionen und das Wetteifern mit der Konkurrenz haben mir die Protagonistin näher gebracht.

Schreibstil und Handlung:
Der Schreibstil von "Weihnachtsglitzern" passt meiner Meinung nach sehr gut zum Buch. Er erzählt die Geschichte liebevoll, mit detaillierten, schimmrig-glitzernden und sehr authentischen Beschreibungen und sehr fliessend. Das Buch lässt sich in einem Abend vor dem Kamin oder eingekuschelt in eine warme Decke lesen und hat mich wunderbar in Weihnachtsstimmung gebracht.
Dazu trägt natürlich vor allem die Handlung bei. Mit viel Romantik, ein wenig Kitsch und Glitzer, Einblicken ins Geschäftsleben einer Antiquitätenhändlerin und einer spannenden und berührenden Familiengeschichte, beinhaltet dieses Buch alles, was zu einem Weihnachtsfest gehört. Liebe, Freundschaft und auch ein wenig Streit und Stress. Dass die Protagonistin aber mit ihrer ruhigen Art auch nach den kompliziertesten Situationen auf Versöhnung und ein gemütliches Miteinander konzentriert ist, verleiht der Handlung einen besonderen Charme. Genau so, wie einige mysteröse Vorgänge, die zuerst für Verwirrung sorgen und dann ein um so schöneres Geheimnis aufdecken.

Meine Empfehlung:
Wer auf der Suche nach einem kitschig-schönen und romantischen Roman für die Festtage ist, ist mit “Weihnachtsglitzern” genau richtig beraten. Der fliessende Erzählstil und die wunderbaren Details, wie die Rezeptsammlung und der zur Handlung passende Soundtrack am Ende des Buches, machen diesen kleinen aber feinen Roman zur perfekten Winterlektüre, die sich an einem Abend am Kamin mit viel Tee und Plätzchen geniessen lässt.

Zusätzliche Infos:
Titel: Weihnachtsglitzern
Originaltitel: Blue Christmas
Autorin: Mary Kay Andrews wuchs in Florida, USA, auf und lebt mit ihrer Familie in Atlanta. Im Sommer zieht es sie zu ihrem liebevoll restaurierten Ferienhaus auf Tybee Island, einer wunderschönen Insel vor der Küste Georgias. Seit ihrem Bestseller ›Die Sommerfrauen‹ gilt sie als Garantin für die perfekte Urlaubslektüre. 
Taschenbuch: 240 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Maria Poets
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 23.10.2013
ISBN: 978-3-596-19807-8

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen