Gemeinsam Lesen, 25.10.16

Gemeinsam Lesen ist eine von Asaviel ins Leben gerufene Aktion,
die nun von den Schlunzen fortgeführt wird.

Gute Nachmitternacht ihr lieben Lesesüchtigen :-)

Bevor ich endlich schlafen gehen kann und dann - in viel zu wenig Stunden - bald wieder ein anstrengender Tag ansteht, an dem ich nicht vor acht Uhr Zuhause sein werde, möchte ich euch noch zeigen, worin meine Nase gerade steckt. Stöbern gehen kann ich dann aber erst viel später am Abend und freue mich schon darauf.
Lest gut und bis später :-)


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "wir schlafen nicht" von Kathrin Röggla und bin auf Seite 42.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
- jetzt hat es also auch schon die programmierer erwischt, wie?
wir schlafen nicht - kathrin röggla

Beschreibung des Verlages:
Kathrin Rögglas vielstimmiges und rasantes Porträt unserer rastlosen Arbeits- und Lebenswelt: Sie schlafen nicht. Ob Unternehmensberater, Online-Redakteur oder Key Account Managerin: Sie schlafen nicht. Denn es geht um Organisation, um Content, um Kommunikation, vor allem aber um die eigene Identität. Auch hier auf dieser Messe, wo sie gerade stehen, mit dieser Frau, die ihnen Fragen stellt. Und so reden sie, reden über ihr Leben mit der Droge Arbeit, über Hierarchien, über Erfolg und Privatleben. Sie erzählen von unserer Arbeitswelt - von Überidentifikation, Konkurrenz und Pleiten. Das Gespräch gleicht einer Stunde der Offenbarung: Die Business Analysten analysieren sich selbst.
Kathrin Röggla hat für diesen Roman zahlreiche Interviews mit Consultants, Coaches, Programmieren und Praktikanten geführt. Sie hat diese Gespräche zu einem fiktiven Kosmos verwoben, der zugleich fremd und erschreckend vertraut erscheint.
Ein außergewöhnlicher Roman, der einen bestechend scharfen Blick auf das Berufsleben wagt. Ein Porträt der Menschen in unserer Gesellschaft, von denen man sagt, dass sie unsere Gegenwart gestalten - einzigartig in der deutschsprachigen Literatur.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Bis jetzt habe ich ja erst einen Viertel des Buches gelesen und mag den Stil, die Rastlosigkeit, das Konzept, die Verwirrung und die vielen ineinander fliessenden Stränge, Aussagen und Personen. Die Ruhelosigkeit der Protagonisten, welche die Gesellschaft spiegeln, ist ansteckend. Alles ist kleingedruckt, steht in kurzen Sätzen, die teilweise Interviewcharakter haben oder manchmal auch einfach nur dahinplätschern und die Erzählung springt wild zwischen den Personen umher. "wir schlafen nicht" ist somit ein Buch, das ein wenig gewöhnungsbedürftig ist und nicht ganz einfach zu lesen, das aber Unterhaltung bietet und den Leser gleich den Puls der kritisierten Arbeitswelt fühlen lässt.
4. Bist du ein Mängelexemplar-Jäger?
Jein. Ich suche nicht explizit nach Mängelexemplaren. Finde ich aber ein Buch aus meiner Wunschliste als Mängelexemplar, lasse ich mich eher dazu bewegen, es zu kaufen. Das dient mir dann immer als Ausrede, weil ich sonst wesentlich mehr Geld ausgegeben hätte. Ist natürlich ein Trugschluss, der SuB wird einfach grösser und ohne den gelben Aufkleber hätte ich es mir vielleicht gar nicht gekauft. Wie ich aber im Supermarkt manchmal auch das Gemüse kaufe, das nicht mehr so toll aussieht, damit es nicht einfach im Müll landet, kaufe ich Mängelexemplare und habe dann doch das Gefühl, irgendwie etwas Sinnvolles zu tun. Ausserdem greife ich bei Büchern, die ich nicht unbedingt gekauft hätte eher einmal zu, wenn es sie irgendwo als Mängelexemplar gibt. Aber trotzdem versuche ich, die riesigen Boxen mit preisreduzierter Ausschussware zu meiden, weil ich sonst einfach ein paar Probleme bekomme, mich zu beherrschen :-)

Kommentare:

  1. Hey,

    ich kenne dein Buch leider nicht, aber es klingt auf jeden Fall ungewöhnlich und interessant. Noch viel Spaß beim Lesen!
    Deine Antwort zu Frage 4 kann ich so beinahe unterschreiben, bei mir ist es ähnlich. Bei Mängelexemplaren schlage ich viel eher zu...
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin

      Deine Argumetne für den Mängelexemplarkauf sind auch besonders gut. Bei mir hilft jeweils der Gedanken an den SuB. Weil den will ich eigentlich nicht weiter wachsen lassen, auch wenn die Bücher noch so billig/preiswert sind :-)

      Liebe Grüsse dir
      Livia

      Löschen
  2. Hey :D

    Das Buch kenne ich noch nicht, ist aber auch nicht ganz mein Beuteschema.
    Ich wünsche dir aber noch viel Spaß beim lesen :D

    Ich mag MEs nicht so, aber das liegt eher an den Stempeln^^

    Mein heutiger Beitrag

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea

      Das stimmt wohl, das Buch passt nicht zu jedem und ist vom Stil her doch sehr speziell.

      Die stören mich zum Glück gar nicht :-)

      Ganz liebe Grüsse dir
      Livia

      Löschen
  3. Ich sehe das ähnlich: ich bin kein ME-Jäger, aber wenn mal ein wirklich wirklich gutes Buch dabei ist, darf es auch bei mir einziehen. Aber eher selten

    g Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Inka

      Man hat ja oft auch nicht die Zeit und Gelegenheit, ME wirklich zu "jagen", weil die meistens spontan ausgelegt werden.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  4. Guten Morgen :)
    Einen neuen Follower hast du nun :).
    Ich selbst mag Mängelexemplare, jedoch nicht übermäßig. Hin und wieder finde ich die ganz ok.
    Dein Buch kenne ich in der Tat noch nicht, wobei ich diesen Verlag im Augenschein habe :). Ich lese auch gerade ein Buch aus diesem Verlag :).

    Ich wünsch dir einen angenehmen Dienstag und ein bisschen Glitzer zwischen den stressigen Momenten :)
    Lieben Gruß Nicole
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Liebe

      Ich begrüsse dich ganz herzlich in meiner wunderbaren Leserschaft. Bei mir sieht es da ja genau gleich aus mit den ME.

      Das Buch lohnt sich auf jeden Fall, ich mag es total gerne und es ist einfach einmal ein wenig anders.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  5. Hallo Livia, :)
    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber es klingt interessant und außergewöhnlich. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen. :)
    Ich mag Mängelexemplare ganz gerne, finde aber selten welche, die mich interessieren. Es ist aber wirklich so, dass man Mängelexemplare eher mal kauft, obwohl sie einen nicht 100%ig interessieren.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina

      Bei mir ist es mittlerweile so, dass ich froh bin, wenn mich kein Buch interessiert, damit ich es nicht auch noch kaufe. Ich habe da ein paar SuB-Probleme, auf die ich wohl nicht näher eingehen muss :-)

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen