23. gemütliches Lese-Miteinander ab 18.00 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben

Seid ihr bereit für einen gemütlichen Leseabend? Ich freue mich schon seit dem Wochenende, denn ich habe mir ein Buch aus dem SuB gefischt, das ich heute unbedingt lesen will.

Wir starten heute Abend um 18.00 Uhr, aber das Ein- und Aussteigen ist wie immer jederzeit erlaubt. Wenn noch Fragen sind, dann meldet euch einfach und heute Abend stelle ich dann die Fragen :-)
Hinterlasst mir einfach den Link zu eurem Post unter diesem Post, damit ich euch alle verlinken und wir uns gegenseitig besuchen können.

Ganz liebe Grüsse euch und bis später
Livia

Wer liest mit?

Was geschieht heute?
  • 18.00 Uhr: Start, Vorstellungsrunde
  • 19.30 Uhr: 1. Update
  • 20.30 Uhr: 2. Update
  • 21.30 Uhr: 3. Update
  • 22.30 Uhr: 4. Update
  • 23.30 Uhr: letztes Update, Fazit


18.00 Uhr 

So, ihr Lieben, ich bin ganz wenig zu spät dran, aber die paar Minuten werden wohl in Ordnung gehen, da einige von euch so oder so später einsteigen. Damit ich nicht viel Zeit verliere, poste ich jetzt gleich die ersten Fragen und beantworte sie dann später.
Ich freue mich total, dass sich schon einige für heute Abend angekündigt haben und bin gespannt auf euren Lesestoff und die Dinge, die ihr zu erzählen habt. Und jetzt geht es los :-)

1. Was liest du heute und wo im Buch beginnst du?
2. Wo liest du heute? Zeigst du uns deinen Leseplatz?
3. Hast du dir einen Snack oder ein Abendessen gerichtet und lässt uns gleich daran teilhaben?

1. Ich lese heute den Briefroman "84, Charing Cross Road" von Helene Hanff, der mir am Wochenende beim Umräumen meines SuBs in die Hände gefallen ist. Eigentlich wollte ich sofort beginnen, weil ich Briefromane liebe. Aber dann habe ich mir gedacht, dass ich mir das Buch für heute Abend vornehme. Die kurzen Kapitel sind nämlich ideal, um immer mal wieder Lesepausen einzulegen.
Sollte ich es schaffe, das Buch zu beenden, lese ich im (genialen) Krimi "Das Verstummen der Krähe" von Sabeine Kornbichler auf Seite 127 weiter.

2. Ja klar, wie meistens starte ich im Wohnzimmer auf meinem Lesesessel oder auf dem grossen Sofa und wechsle dann später ins Schlafzimmer auf unser gemütliches Bett. Da ich aber nicht nur lesen werde, sondern auch noch ein paar Dinge erledigen muss und will bin ich da so oder so flexibel.

3. Das Teewasser kocht schon und ich werde zuerst die ersten paar Seiten von "84, Charing Cross Road" lesen und dann mal etwas zusammenbasteln fürs Abendessen, das zeige ich euch dann :-)



19.30 Uhr

Schon neunzig Minuten um und ich frage mich, wo die Zeit hin ist. Der Mitbewohner ist nach Hause gekommen, wir haben ein wenig gequatscht, ich habe die ersten Seiten in "84, Charing Cross Road" gelesen und hoffe, in der nächsten Stunde ein wenig voran zu kommen, damit ich euch erzählen kann, wie mir das Buch gefällt. Das Abendessen ist schon vorbereitet und da greife ich dann zu, sobald ich Hunger bekomme :-)

4. Kannst du dir heute richtig viel Zeit nehmen zum Lesen, oder erledigst du nebenbei noch andere Dinge?

4. Meine Übezeit war heute ein wenig begrenzt, weshalb ich mich gleich noch weiter mit einem Stück beschäftige, das viel Zeit benötigt und ich werde auf jeden Fall noch eine Rezension tippen und vielleicht auch mit einem anderen Blogbeitrag beginnen. Ansonsten habe ich aber wirklich geplant, mein Buch ganz zu lesen und hoffe, dass ich da noch richtig rein komme. 



20.30 Uhr

Ich bin schon wieder da und total begeistert von meinem Buch, ich hätte fast vergessen, den Käse aus dem Ofen zu nehmen (ja, wir Schweizer halt, aber frisch und aus der Region auf einem guten Stück Brot im Ofen gebacken schmeckt er einfach soooo gut).

5. Hast du bestimmte Rituale beim Lesen? Liest du immer zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten mit klar gesetzten Zielen, hast du immer den gleichen Snack bei dir, ziehst du bequeme Kleidung an oder hast du sogar eine richtige Macke in Bezug auf dein Leseverhalten?

Gerade, wenn ich nicht so gut in ein Buch hineinfinde, decke ich beim Lesen oft die Seitenzahlen ab, damit ich mich nicht darüber ärgern und mich nicht damit beschäftigen kann, wie langsam ich vorankomme. Ausserdem bin ich ein totaler Kapitelleser und hasse es, mitten in einem Kapitel aufhören zu müssen. Natürlich habe ich meine Leseplätze (die ihr alle kennt) und dann ist auch eine Tasse Tee oder Kaffee oder beides beim Lesen dabei, aber oft bin ich unterwegs oder kann mich nicht so gut "einrichten" beim Lesen und dann beharre ich natürlich nicht auf meine Lieblingsplätzchen. Aber Tee muss schon immer sein. Und Kapitel auch :-)



21.30 Uhr

Ihr Lieben, mein Buch ist fast beendet und ich bin total begeistert. So viele Emotionen, so viel Witz und Charme... Darum bin ich auch fast nicht zum Kommentieren kommen, werde jetzt aber gleich eine ausführliche Kommentar-Besuchs-Runde machen und schauen, was sich bei euch so tut.

6. Hand aufs Herz: was geschieht mit Büchern, die dir nicht gefallen haben, für die du keinen Platz hast oder die du aus einem anderen Grund nicht mehr behalten willst?

6. Ja, ich gebe es zu: einmal, also wirklich nur ein einziges Mal in meinem ganzen Leben, ist eines meiner Bücher ganz und nur einmal gelesen ins Alstpapier gelangt. Es war in meinen Augen das schlechteste existierende Buch und ich wollte die Nachwelt davor schützen. Sicher sind als Kind und Jugendliche auch einige meiner Bücher entsorgt worden, weil sie auseinandergefallen waren, aber sonst mache ich das wirklich nicht. Ich mache meine ungeliebten Bücher zu "Treppenhausbüchern", lasse sie also irgendwo mit einem "gratis zum Mitnehmen"-Schild liegen oder lasse sie im Zug mit einem Zettel zurück. Selten kommt es vor, dass ich ein Buch gleich doppelt bekomme und dann gebe ich es immer gerne Freunden und Familienmitgliedern weiter, jemandem gefällt das Buch immer, schliesslich werden die ja alle verkauft :-)



22.30 Uhr

Gerade habe ich mein Buch beendet und bin erst einmal sprachlos und überwältigt. Selten habe ich ein Buch so geliebt, selten konnte ich so sehr eintauchen in eine Geschichte, es ist atemberaubend und ich musste auch ein paar Tränchen vergiessen. In diesem Buch geht es um die Liebe zu Büchern und um eine traumhaft schöne Freundschaft, die gänzlich ohne Romanzen auskommt. Es geht um eine selbstlose Frau in Amerika, die während des zweiten Weltkrieges Essenspakete ins lebensmittelrationierte England schickt mit ihrem Humor ein ganzes Antiquariat aufmuntert und für kleines Geld Bücher geschickt bekommt. Und das Beste daran: die Geschichte ist wahr und ich flehe euch an, dieses Buch zu lesen! Und darum frage ich aus aktuellem Anlass Folgendes:

7. Welches Buch, das Bücher/Buchhandlungen/Antiquariate zum Thema hat, kannst du uneingeschränkt weiterempfehlen?



23.30 Uhr

Und schon ist es 23.30 Uhr und das 23. gemütliche Lese-Miteinander ist Geschichte. Ich hoffe sehr, dass es euch - trotz sehr kleiner Runde - viel Spass gemacht hat und dass ihr den Abend geniessen konntet.
Nun würde mich natürlich nich interessieren, wie weit ihr gekommen seid beim Lesen und ob ihr Wünsche für ein nächstes gLM habt.
Da ich "84, Charing Cross Road" beendet und noch bis Seite 157 in "Das Verstummen der Krähe" weitergelesen habe, sind bei mir heute Abend 189 Seiten zusammen gekommen, was ganz gut ist :-)

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend, lest noch gut und träumt dann etwas ganz Schönes
Livia 

Kommentare:

  1. Hallo Livia,

    ich bin heute Abend gern dabei :) Wahrscheinlich nicht von Beginn an, aber spätestens um 20.00 Uhr sollte es bei mir klappen.
    Hier findest du meinen Post: http://juliassammelsurium.blogspot.com/2016/10/aktion-gemutliches-lese-miteinander.html

    Bis später :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia

      Das freut mich total und lass dir nur Zeit, es sind die meisten erst ab 20.00 Uhr dabei.

      Bis später
      Livia

      Löschen
  2. Geht sich mal wieder nicht aus bei mir, tut mir leid ... ! :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine

      Oh nein, das ist total schade. Vielleicht melde ich mich mal bei dir und wir machen zusammen ein Datum aus, damit es wieder einmal klappt, ich lese so gerne mit dir.

      Ich wünsche dir natürlich trotzdem einen wunderschönen Abend und grüsse dich lieb
      Livia

      Löschen
    2. Ja, das ist eine super Idee. :)
      Danke dir, ich wünsche euch noch einen schönen gemeinsamen Leseabend!

      Löschen
  3. Huhu, ich hab dran gedacht und bin jetzt auch dabei! :D
    Mein Post: http://crashies-wonderland.blogspot.de/2016/10/gemutliches-lesemiteinander.html

    Briefromane finde ich auch sehr cool, deine Bücher sagen mir aber nichts! :)
    Und euer Schlafzimmer ist total schick, da würde ich auch gerne lesen! XD Meines kann da nicht mithalten. xD

    Und jetzt auf ans Lesen!
    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica

      Ich verlinke dich gleich. Toll, dass du auch dabei bist.

      Viel Spass dir und bis bald wieder
      Livia

      Löschen
  4. Hallöööchen meine Liebe :)

    Ich habe es dann auch mal geschafft, werde aber nur kommentartechnisch mitmischen :)

    Ich werde jetzt die letzten Seiten von Rick Yanceys "Der letzte Stern" schmöckern, und hoffe, dass ich es heute beenden kann, es sind nur noch 84 Seiten.
    Meinen Leseort verlagere ich zwischen Schreibtisch (um hier zu kommentieren) und Bett, aber nachher gegen 20Uhr knutsche ich auch nochmal die Yogamatte für eine halbe Stunde :)
    Als "Snack" gibt es heute nur einen Tee, da ich heute Mittag/Nachmittag schon mit einer Freundin veganen Brownie schnabuliert habe (natürlich selbstgebacken) und es heute am späten Nachmittag nochmal richtiges Essen, also Chili sin Carne, gab. Das macht insgesamt ganz schön satt :)

    Bis später meine Liebe und gutes Lesegelingen!

    Patrizia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Patrizia

      Super, dass du auch da bist und ich drücke die Daumen, dass du dein Buch heute beenden kannst.

      Dein Essen heute hätte ich auch gerne gehabt, das klingt spannend und lecker. Nur bin ich oft zu faul um abends noch viel zu kochen. Vor allem, wenn ich nur für mich kochen müsste.

      Bis gleich wieder
      Livia

      Löschen
    2. Aber dein Essen sieht doch auch top aus! Da hole ich mir doch glatt noch einen Apfel ;D

      Zu Frage 4.)

      Nachdem ich nun mein Yoga-Workout gemacht habe, kann ich ganz beseelt weiter lesen, noch 40 Seiten to go! In den Ferien versuche ich Yoga wieder täglich mit in den Eintag einzubinden. Das ist mir zwar auch schon vor den Ferien relativ gut gelungen, allerdings bin ich dann krank geworden und dahin war meine Routine -.-'

      Nachher muss ich noch einer guten Freundin eine Viel Glück-Whatsappnachricht übermitteln, da sie morgen eine wichtige Prüfung schreibt, aber sonst steht nichts mehr weiter an als Lesen :)

      Und zu Frage Nr. 5:

      Deinen Seitenzahlverdeck-Trick wende ich manchmal auch an :D Meistens lese ich abends im Bett vor dem Schlafen gehen. Da habe ich die meiste Ruhe und kann mich vollends auf die Geschichte konzentrieren :)

      Löschen
    3. Du hast recht, ein Apfel geht immer :-)

      Yoga...ich bewundere Menschen, die solche Rituale/Sport/feste Essenszeiten einbinden können. Ich bin dazu zu faul und überbeschäftigt und habe einen zu unregelmässigen Tagesablauf. Ich habe es versucht, wirklich. Hat aber nicht geklappt.

      Dann hoffe ich, dass du die Nachricht gut übermitteln konntest.

      Seit ich mit meinem Freund zusammenlebe (der aber bald hauptsächlich in Deutschland sein wird buhuuu), komme ich am Abend nicht mehr so oft zum Lesen, weil wir uns ofr nur abends sehen und dann auch einfach den Tag Revue passieren lassen, vielleicht gemeinsam essen oder fernsehen wollen und er findet, dass wir zu jung sind, um nebeneinander lesend im Bett zu liegen. Ok, ich gebe es zu, Netflix ist wohl wahrscheinlich eher der Hauptgrund :-)

      Löschen
    4. "Überbeschäftigt" - das beschreibt es bei mir gerade auch ganz gut :D Aber ich versuche mich echt im Zeitmanagement und mache crzy Wochenpläne mit Zielen und so Spaß, irgendwie kommt es mir so vor, als würde ich damit alles irgendwie gebacken bekommen :D

      So, ich habe mein Buch beendet und greife nun zu Cody McFadyen und "Die Stille vor dem Tod". Rick Yanceys "Der letzte Stern" hat mir jetzt eher nur so semi-gut gefallen. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl vollkommen neue Protagonisten vor mir zu haben. Das Ende war nochmal recht spannend, aber sonst ... eieiei.

      Zu Frage 6:
      Ich sortiere die Bücher aus und gebe sie weg, in Deutschland gibt es das Bücherschrank-Prinzip, das finde ich super. In Telefonzellen oder gut geschützten öffentlichen Bücherregalen kann man seine Bücher aussetzen, aber auch welche mitnehmen :) Habe da schon selbst ein paar Schätze gefunden, die jemand anders wohl nicht so mochte :)

      Löschen
    5. Das habe ich auch alles versucht, aber es stresst mich am Ende mehr, als wenn ich einfach eine Liste mit Aufgaben erstelle und dann nach und nach alles abarbeite.

      Schön, dass du das Buch beenden konntest, schade, dass es nicht so überzeugend war.

      Stimmt, die gibt es bei uns in der Schweiz auch, ich bin aber oft zu faul, zu einem Bücherschrank zu gehen, Bücher mitzuschleppen und sie dort abzugeben. Der eine Bücherschrank, den ich auch schon angeschaut habe, ist zwar immer noch in der Stadt Bern, aber doch ziemlich weit entfernt, da klappt es mit Schachteln an der Strasse genau so gut :-)

      Löschen
    6. Soooo, ich begebe mich dann auch mal ins Bett :)

      Danke für die Organisation! Ein beendetes Buch und 44 weitere gelesene Seiten in "Die Stille vor dem Tod" können sich dann doch noch irgendwie sehen lassen :)

      Schlaf guuuuut :)

      Löschen
  5. Huhu,

    ich steige jetzt auch mit ein :) Interessante Bücher hast du dir wieder ausgesucht für den Abend und ich bin gespannt, was du darüber berichten wirst. "Das Verstummen der Krähe" steht schon ewig auf meinem Wunschzettel.

    Hier ist noch mein Link für die Updates: http://buchbria.blogspot.de/2016/10/23-gemutliches-lese-miteinander-bei.html

    Bis später
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Diana

      Ich freue mich total, dass du auch dabei bist und verlinke dich sofort.
      "Das Verstummen der Krähe" ist ein unglaubliches Buch und passt gerade perfekt. Ich liebe es und habe heute trotz viel Arbeit oft darin gelesen.

      Bis gleich
      Livia

      Löschen
    2. Jetzt hat mich auch der Hunger gepackt, bei deinem leckeren Essen. Da muss ich direkt nochmal schauen, was ich finde.

      Der Seitenzahlen-Trick funktioniert bei mir nicht, da ich dann trotzdem überlege auf welcher Seite ich wohl bin und das lässt mir dann auch keine Ruhe. Naja, und wenn ich dann nachschaue und feststelle, dass ich lediglich wenige Seiten weiter bin, ärgert mich das auch wieder. Ich mache dann zwischendurch immer mal kleine Pausen, in denen ich was anderes mache, und lese dann wieder weiter.

      Löschen
    3. Oh, entschuldige bitte, irgendwie habe ich alles zum Essen verleitet.

      Bei mir geht der Trick oft ziemlich lange gut und dann geht es mir wie dir und ich lege das Buch weg.

      Löschen
  6. Ahoi ihr Lieben :)

    ich habe zwar heut Abend auch endlich wieder gemütlich gelesen, aber das Lesemiteinander komplett verpeilt. Dafür bin ich jz darüber gestolpert und lese mich ein wenig in eure Berichte ein :) super schönes Schlafzimmer übrigens Livia!

    alles Liebe
    Misty

    AntwortenLöschen
  7. Ahoi ihr Lieben :)

    ich habe zwar heut Abend auch endlich wieder gemütlich gelesen, aber das Lesemiteinander komplett verpeilt. Dafür bin ich jz darüber gestolpert und lese mich ein wenig in eure Berichte ein :) super schönes Schlafzimmer übrigens Livia!

    alles Liebe
    Misty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Misty

      Schade, dass du es verpasst hast, aber es wird sicher bald wieder eines geben. Vielen Dank übrigens. Einen Post dazu habe ich vor Kurzem verfasst und bald wird ein nächste online gehen, da es nun komplett umgestellt ist. Du findest ihn sicher in der Chronik.

      Ganz liebe Grüsse noch
      Livia

      Löschen
  8. Dein Buch steht auch schon lang auf meiner Wunschliste und du machst mich ja wirklich neugierig. Ich liebe Briefromane sowieso total und es klingt einfach so toll. ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia

      Es ist wirklich ein fantastisches und zu Herzen gehendes Buch, das sich auf jeden Fall lohnt!!

      Löschen