Rezension: Märchenzauber

http://www.droemer-knaur.de/buch/8678302/boulder-lovestories-maerchenzauberMärchenzauber, Boulder Lovestories - Mila Brenner

Beschreibung des Verlages:
Rina ist 26 Jahre und die Besitzerin eines Blumenladens in der idyllischen Kleinstadt Boulder. Der von ihrem Vater geerbte Laden läuft schlecht, die Familienbande ist nach dem tragischen Unfalltod ihres Vaters zerrüttet und sie selbst hatte seit ihrem High School Abschluss keine Beziehung mehr, die über One Night Stands hinaus gegangen wäre.
Auf ihrer Suche nach dem persönlichen Happy End tritt der neu in die Stadt gezogene, attraktive Blair in ihr Leben. Für Rina ist das Happy End zum Greifen nah, doch der Blumenstrauß, den er bei ihr in Auftrag gibt, ist für eine andere Frau in seinem Leben...
»Märchenzauber« ist der erste Band der gefühlvollen »Boulder Lovestories«. 

Meine Meinung:
Wenn sich Buchbloggerinnen zu Autorinnen machen, muss das nicht zwingend gut gehen. Diese Befürchtung und einige leider sehr schlechte Erfahrungen waren es, die mich lange davon abgehalten hatten, Mila Brenners Bücher näher in Augenschein zu nehmen (und mein enormer SuB hat natürlich auch noch gaaanz wenig dazu beigetragen). Zum Glück haben sich alle meine Befürchtungen als total unbegründet herausgestellt und ich habe ein Buch entdecken dürfen, einen spannenden und gefühlvollen ersten Band einer Reihe, der Lust auf mehr gemacht hat. Glücklicherweise sind die einzelnen Boulder-Bände in sich abgeschlossene Geschichten, die lediglich im gleichen Ort spielen und in denen vielleicht sogar einzelne bekannte Charaktere mehrmals vorkommen. Dies macht die Reihe sympathisch, denn komischerweise lese ich nicht wirklich gerne Reihenbände, die komplett voneinander abhängig sind.
Die romantische Geschichte um Rina und Blair hat einiges an Überraschungen bereit gehalten. Familiengeschichten, tragische Ereignisse in der Vergangenheit, plötzliche Wendungen und ein enormes, packendes Gefühlschaos hatten es in sich und lassen das Buch nicht einfach in der ewigen Gleichtönigkeit der sich bereits seit Jahren wiederholenden Liebesromanen verschwinden. Gerne würde ich noch mehr von der sympathischen Rina lesen und es freut mich, dass Rubye, Rinas jüngere Schwester, in Mila Brenners drittem Boulder-Roman die Hauptrolle spielt und ich so Rina sicher wieder begegnen werde.
Einen kleinen Schwachpunkt gibt es aber an der Person Rubye und ich bin sehr gespannt, wie die Autorin damit im dritten Band der Reihe umgeht. Rubye studiert nämlich Musik. Und ihr wisst, wie sehr ich mich jeweils ärgere, wenn Autoren sich überhaupt nicht in die Materie einarbeiten und sich dann einfach irgendwelche Fantasiegeschichten über das Musikerleben zusammenspinnen. Das war bis jetzt zum Glück nicht der Fall. Aber Rubyes Studium und Passion nimmt gar keinen Platz im Buch ein. Sie spielt weder ein Instrument, noch singt sie und sie scheint auch nie zu üben oder zu musizieren, sondern sitzt andauernd in irgendwelchen Vorlesungen und muss lernen. Dies passt zu jedem Studium, aber nicht zu einem Kunst- und schon gar nicht zu einem Musikstudium. Nicht einmal bei einem Lehramtsstudium in Musik. Ich bin also total gespannt auf den dritten Band und hoffe sehr, dass die Geschichte um Rubye authentisch erzählt wird und die Autorin sich mit dem Musikerleben ernsthaft befasst hat, wenn sie es schon zum Thema gemacht hat.

Schreibstil und Handlung:
Aber genug gerügt, abgesehen davon hat das Buch nur Vorzüge. In einem flüssigen, märchenhaften Schreibstil wird die Geschichte um Rina und Blair, Rinas Familie und Rinas wundervollem Blumengeschäft erzählt. Die bildhaften Beschreibungen der Autorin laden nämlich zum Träumen ein und fassen Rinas Leidenschaft für ihre Arbeit, die mehr ist als blosses Brötchenverdienen, in kunstvollste Worte. Vor allem die magischen Schmetterlingsmetaphern haben es mir angetan. Mila Brenner verwendet diese für die berühmten Schmetterlinge im Bauch zur Zeit des ersten Verliebtseins, aber auch für tragische Momente im Buch.

Ich hatte zu Weinen begonnen, ohne es zu merken. Fühlte es sich so an, wenn Schmetterlinge starben? Wie kleine Kristalle, die zersplitterten und deren Splitter sich in meine Haut bohrten. So als wollten sie mich von innen heraus in eine Statue aus Kristallscherben verwandeln.
(74.55%, Märchenzauber, Mila Brenner)

Auch die Handlung selber hat mir sehr gut gefallen. Natürlich ist von Anfang an klar, wie die Gechichte ausgeht. Aber was Rina alles erleben muss und darf, welche überraschenden Wendungen sie im Leben antrifft und welche Lösungen sie für gewisse Probleme findet, zeugen von einer enormen Kreativität und einem grossen Einfallsreichtum von Seiten der Autorin. Trotzdem wirkt die ganze Geschichte in keiner Weise konstruiert oder an den Haaren herbeigezogen.

Meine Empfehlung:
Ich empfehle dieses Buch sehr gerne für entspannte, federleichte Lesestunden weiter, die euch abschalten und geniessen und den Alltag ein wenig vergessen lassen.

Zusätzliche Infos:
Titel: Märchenzauber (Boulder Lovestories 1)
Autorin: Im Alltag, fern von der Welt der Bücher, heißt Mila Brenner Jennifer Schymanski. Sie wurde 1984 in Wuppertal geboren und wuchs im Herzen des Ruhrgebiets auf. Die Liebe zum Schreiben entwickelte sich aus ihrer ersten großen Liebe, dem Lesen. Mit 14 Jahren bekam sie ihre erste Schreibmaschine geschenkt, bald folgte der erste PC, um in die Tasten zu hauen. Seitdem ist vor ihr nichts mehr sicher. Für ihre kaufmännische Ausbildung zog sie in die Pfalz. Sie lebt dort heute glücklich mit ihrem Ehepartner, zwei Kindern und der eigenwilligen Katzendame Bria. Neben dem Schreiben, verfolgt sie eine weitere große Leidenschaft, das Bloggen über Bücher seit 2011.
In Ihren Büchern geht es neben Freundschaft, Vertrauen, Mut und Träumen immer auch um Liebe. Egal, ob es sich um die erste große Liebe handelt, die Suche nach der wahren Liebe, oder darum eine bereits gefundene Liebe zu erhalten und nicht im Alltag und mit der Zeit zu verlieren. Mila Brenners Bücher sind mit viel Herz geschrieben, um genau dort zu berühren und zu verweilen.
eBook: ca. 342 Seiten (Taschenbuch)
Sprache: Deutsch
Verlag: feelings
Erschienen: 14.10.2015
ISBN: 978-3-426-43808-4

Kommentare:

  1. Oh Livia ♥ ♥ ♥
    Ich bin ganz sprachlos, wow!!! Ich freue mich unglaublich über diese ausführliche Rezension und bin wirklich froh, dass dich "Märchenzauber" nicht enttäuscht hat. Das ist ja ein toller Strart, ins Wochenende. Darf ich deine Rezi auf FB teilen?

    Ach ich bin richtig happy, das Rina und Blair ein Plätzchen in deinem Herzen bekommen haben. Und natürlich gespannt, wie dir die anderen Bücher bzw. Band 3 gefallen werden.

    Ganz liebe Grüße
    Lilly ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Livia

    Deine Besprechung klingt klasse. Es ist eine Bloggerin, die das Buch geschrieben hat. Toll!!!!

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen