Gemeinsam Lesen, 6.9.16

Gemeinsam Lesen ist eine von Asaviel ins Leben gerufene Aktion,
die nun von den Schlunzen fortgeführt wird.
Guten Abend ihr Lieben

Gerade schaffe ich es noch. Und auch wenn ich mich ein wenig über die letzte Frage, respektive deren missverständliche Formulierung und deren Fehler ärgern musste, so bin ich doch sehr gerne dabei. Heute bin ich nämlich wieder einmal mit einem Buch am Start, das sich nur so wegliest.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Der Tag, als ich die Welt umarmte" von Miranda Dickinson und bin aus Seite 71.
 
Der Tag, als ich die Welt umarmte - Miranda Dickinson 

Beschreibung des Verlages: 
Harriet weiß genau, wo auf der Welt man die schönsten Strände, die besten Hotels oder die gemütlichsten Cafés findet – schließlich arbeitet sie im Reisebüro. Sie liebt es, von fremden Orten und fernen Ländern zu träumen. Doch noch mehr wünscht sie sich, dass sie den Mut findet, ihre Reiseträume endlich wahr werden zu lassen. Da tritt der charmante Alex in Harriets Leben und plötzlich erscheint genau das gar nicht mehr so unwahrscheinlich …
Ein witziger und zu Herzen gehender Roman.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Wenn es sich richtig anfühlt, tu's einfach."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich bin überrascht, wie gut mir das Buch gefällt und wie schnell es sich wegliest. Vielleicht liegt es daran, dass ich Alex und Harriet sehr gut verstehen kann. Einerseits die spontane Art von Alex und die wunderbaren Reisen, die er schon gemacht hat und andererseits das kontrollierte Wesen von Harriet und ihre Reiseträume...das passt sehr gut zu mir.
 
Wenn du dich entscheiden müsstest, würdest du lieber nur deine 10 Lieblingsbücher besitzen, oder sdo viele wie du wolltest,aber nicht deine Lieblings? (Frage von 
Leider, leider, leider war es - und dies nicht zum ersten Mal - für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht möglich, der vierten Frage zu entnehmen, was genau gemeint war. Abgesehen von den Rechtschreibefehlern wirft nämlich auch der Inhalt Fragen auf, was wirklich sehr ärgerlich ist und da die Frage auf so vielen Blogs veröffentlicht wird, ist das meiner Meinung nach schon ein wenig peinlich und zeugt von einer gewissen Faulheit, da es sicher möglich gewesen wäre, die Frage in kürzester Zeit zu korrigieren und sinnvoll zu formulieren.
Aber genug gejammert, denn eigentlich schätze ich ja den Aufwand sehr, den die Schlunzen jede Woche für uns Blogger betreiben.
Und nun zu meiner Antwort. Gehe ich davon aus, dass ich entweder meine zehn Lieblingsbücher besitzen oder alle Bücher mit Ausnahme meiner zehn Lieblingsbücher besitzen, aber trotzdem alle Bücher lesen kann, Wähle ich die erste Alternative. Jahrelang habe ich als Kind und Jugendliche meine Lieblingsbücher wieder und wieder in Bibliotheken ausleihen müssen, was ich definitiv nicht mehr machen möchte. Also würde ich die lieber besitzen und den Rest einfach nur lesen, also ausleihen und zurück bringen.

Wie geht es euch damit? Wie versteht ihr diese vierte Frage?

Kommentare:

  1. Hallo Eponine,

    ganz lieben Dank für den schönen Kommi bei mir. Ja, die Frage ist ein wenig missverständlich, nicht wahr?
    Habe mich genauso entschieden wie du. Meine Lieblinge würde ich nicht missen wollen, sind es doch alles Bücher, die ich schon mehrmals gelesen habe, oder wieder lesen wollen würde. ♥

    Ich freue mich, dass du "Märchenzauber" liest und natürlich, dass du bisher begeistert bist. Ich wünsche dir natürlich bis zum Schluss ganz viel Freude mit Rina und Blair und bin gespannt auf deine Meinung ♥

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly

      Ja, das stimmt wirklich. Aber jeder hat eine eigene Lösung gefunden, sie zu beantworten, was ja auch sehr gut ist.

      Vielen Dank dir. Ich hoffe, dass ich es nicht vergesse, mich auch noch einmal bei dir zu melden, wenn ich damit durch bin.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  2. Guten morgen Eponine,

    deine aktuelle Lektüre sagt mir gar nichts. Aber ich wünsch dir noch viel Spass beim weiter lesen :D

    Wenn ich die Frage so definiere dann wähle ich ebenso deine Variante. Dann würde ich am liebsten die 10 Besitzen, sonst keines.

    Wenn ich es aber so verstehe wie ich es gestern verstanden habe, dann kann ich mich nicht wirklich entscheiden. Dann nehme ich wahrscheinlich lieber die Variante mit den so viele Bücher wie ich will aber nicht meine Liebsten, denn wenn ich nur die 10 hätte, wärs dann doch etwas langweilig, 10 sind zu wenig um sie immer und immer wieder zu lesen. Da würde ich jedes Buch mindestens 3 mal im Jahr lesen *lach* Da wären sie wohl dann irgendwann wohl nicht mehr meine Liebsten...

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    PS: Hübsches Blog hast du da, da schau ich mich jetzt gerne noch etwas um.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar mit den Eräuterungen. Du hast recht, da gibt es einfach zu viele verschiedene Möglichkeiten für eine Antwort.
      Immer nur die gleichen Bücher könnte ich allerdings auch nicht lesen :-)

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  3. Hallo Livia, :)
    dein Buch kenne ich nicht, aber es ist wirklich schön, wenn Bücher einen so begeistern können. :) Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen. :)
    Ich habe die Frage genauso verstanden wie du. :) Und ich habe mich für das andere entschieden. Allerdings bin ich froh, dass ich nicht wirklich vor dieser Entscheidung stehe. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marina

    Ja, obwohl ich momentan nur im Zug und Bus lesen kann, weil ich zu Hause gar nicht dazu komme, fliege ich nur so durch die Seiten :-)

    Du hast recht, zum Glück werden wir mit grösster Wahrscheinlichkeit nie vor dieser Entscheidung stehen müssen.

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen