Gemeinsam Lesen, 14.6.16


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die ursprünglich von Asaviel ins Leben gerufen wurde und nun bei den Schlunzen Bücher fortgeführt wird.
  


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Fast perfekt ist gut genug" von Kristan Higgins und bin aktuell auf Seite 204.


Kristan Higgins - Fast perfekt ist gut genug

Beschreibung des Verlages:
Alle um sie herum scheinen das Bilderbuch-Familienglück zu haben – nur Brautmodendesignerin Jenny nicht. Also kehrt Jenny Manhattan den Rücken und in ihre Heimatstadt zurück. Vielleicht färbt das perfekte Familienleben ihrer Schwester auf sie ab, vielleicht findet Jenny eine neue Liebe? Ein Sommer voller Geheimnisse und Lügen, der Versuchungen und Offenbarungen liegt vor den Schwestern – aber auch ein Sommer des wahren Lebensglücks.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich schnalle die Mädchen in ihren Sitzen fest und steige ein.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Eigentlich bin ich kein typisches "dchen", das auf alle Pink- und Lilatöne abfährt. Aber irgendwie wollte ich dieses Buch unbedingt haben und lesen und da ich aktuell wirklich fast gar keine Zeit zum Lesen habe, begleitet mich das Buch täglich im Bus auf dem Weg zur Hochschule. Es gefällt mir nämlich sehr gut, unterhält mich bestens und mir sind die Protagonistinnen Jenny und Rachel total sympathisch. Besonders interessant finde ich, dass die Geschichte abwechslungsweise aus der Sicht dieser zwei unterschiedlichen Schwestern erzählt wird.
4. In welcher Sprache liest du am liebsten Bücher? Deutsch, Englisch oder in einer anderen? 
Was das Lesen anbelangt, bin ich ziemlich faul und lese am liebsten deutsche Bücher. Ab und zu ist auch ein Buch in englischer oder französischer Sprache dabei und da ich brav und mehr oder weniger fleissig am lernen bin, schmökere ich manchmal in meiner serbischen Ausgabe vom kleinen Prinzen, aber mit meiner Muttersprache, also mit deutschen Büchern, habe ich doch am meisten das Gefühl, in ein Buch auch wirklich eintauchen zu können. Bei Fachbüchern mache ich es oft so, dass ich die wichtigsten Kapitel in der Originalsprache lese und dann noch einmal auf Deutsch. So, dass ich das Gefühl für die ursprüngliche Aussage bekomme und trotzdem ganz genau jedes Wort verstehen kann.

Kommentare:

  1. Hallo Livia, :)
    so vom Cover hätte mich das Buch jetzt nicht angesprochen - das ist wirklich sehr viel rosa^^-, als Sommerlektüre kann ich es mir aber gut vorstellen. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen. :)
    Mir geht es auch so, dass ich in deutsche Bücher besser eintauchen kann. Englische Bücher kann ich auch lesen und verstehen, aber bei französischen würde ich nicht genug verstehen. Da reichte mir ein Schulbuch, bei dem ich fast jedes Wort nachschlagen musste. :D

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina

      Ich wollte wohl einfach Akzente setzen in meinem Bücherregal, aber mir gefällt das Buch immer besser und ich bin sehr froh, dass ich es habe bei mir einziehen lassen.

      Alles Liebe
      Livia

      Löschen
  2. Huhu!

    Oh, bei rosa Büchern muss ich mich ja immer erst etwas überwinden, bevor ich ihnen eine Chance gebe, aber dein Roman klingt nach einer guten Lektüre für zwischendurch.
    Ich finde es auch bequemer auf Deutsch zu lesen und vor allem entgeht einem dann nichts, was man im Original vielleicht nicht versteht. Aber ab und an greife ich auch zu einem englischen Buch.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Diana

      Scheint ganz so, als wäre ich momentan ziemlich in diesem "Unterhaltungsliteratur-Modus", weshalb auch rosa bei mir eine Chance bekommen hat :-)
      Da hast du recht. Es ist schon eine gute Übung, Bücher in einer anderen Sprache zu lesen, aber ich will ja jedes Wort, jede Stimmung verstehen und in mich aufnehmen.

      Liebe Grüsse und vielen Dank für den Besuch
      Livia

      Löschen