Monsieur Blake und der Zauber der Liebe, Rezension

Dieses zauberhafte Buch habe ich vom Goldmann Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich mich von Herzen bedanken.

Monsieur Blake und der Zauber der Liebe - Gilles Legardinier

Beschreibung des Verlages:
Andrew Blake, erfolgreicher Geschäftsmann aus London, hat den Tod seiner geliebten Frau Diane nicht überwunden. Er braucht dringend eine Veränderung. Und so lässt er sein altes Leben hinter sich und nimmt in einem Herrenhaus in Frankreich inkognito eine Stelle als Butler an. Dort arbeiten mit ihm: die feldwebelhafte Köchin Odile, der exzentrische Gärtner Phillipe und das junge Hausmädchen Manon. Bald schon bringt Andrew die entfremdeten Bewohner des Hauses durch seine weise, humorvolle Art einander näher. Und wer weiß, vielleicht erlebt auch er selbst noch einmal den Zauber der Liebe?


"Ja...die letzten Male, damit kenne ich mich aus. Aber du bist noch zu jung, um das Leben aus diesem Blickwinkel zu betrachten. Ich rate dir, Manon, dein Herz nur an die ersten Male zu hängen."
S. 184 (mehr Buchzitate in der Zitatesammlung)
 

Meine Meinung: 
Nach "Julie weiss, wo die Liebe wohnt" ist "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" mein zweiter Roman von Gilles Legardinier und ich muss sagen, dass ich einfach nur total begeistert bin von diesem Buch. Noch mehr, als bei Legardiniers Erstling, sofern dies überhaupt möglich ist. Der wunderschöne Schreibstil, die poetische Sprache, der tolle und intelligente Humor - was habe ich gelacht - die tragischen Hintergründe, die vielen Lebensweisheiten, witzigste Streiche, die sich Monsieur Blake und Phillipe liefern und feinfühlig skizzierte Figuren, Orte und Begebenheiten werden zu einem Gesamtkunstwerk, einem Schmuckstück, vereint. Ich musste dieses Buch in Abschnitte einteilen, um es nicht in einem Atemzug zu verschlingen, denn dies wäre richtig schade um die kleine Kostbarkeit gewesen. Ich kann nichts, wirklich gar nichts an "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" aussetzen. Nur vielleicht, dass der nächste Band nicht schon bei mir zu Hause liegt.

Schreibstil und Handlung:
Ich weiss nicht genau, was Legardiniers Geheimnis ist, aber ich weiss, dass sein Schreibstil absolut einzigartig ist. Poetisch, zauberhaft, magisch, tiefgründig, intelligent, sehr französisch, humorvoll und einfach nur wunderschön. Die Personen erhalten von Anfang an eine Rolle, einen Charakter und sind sofort mehrschichtig und wandelbar. So taut die strenge Köchin Odile zwar nach und nach auf, aber bleibt trotzdem ihrer Natur treu. Auch der Gärtner Phillipe, der wieder einen Sinn in seinem Leben zu sehen beginnt verliert trotzdem nie seine melancholische Art. Menschen, die durch Verluste und Schicksalsschläge geprägt worden sind, müssen ihre Trauer und die verlorenen Lieben nicht vergessen, aber sie lernen, auch noch andere Türen in ihrem Leben zu öffnen. Ein märchenhaftes Schloss im Herbst und Winter und der charmante und schlagfertige Monsieur Blake lassen da zusätzlich noch viel Wärme, Wohlbehagen und Menschlichkeit aufkommen.
Was mir an diesem Buch neben der Sprache besonders gut gefallen hat, sind die vielen lustigen Szenen. Der feinsinnige Humor des Autors spricht da aus jeder Zeile heraus und auch die Fähigkeiten, aus allem das Beste zu machen und über sich selber lachen zu können, kommen nicht zu kurz. Vor allem die patriotisch angehauchten Schlagabtausche zwischen dem Engländer Blake und der Köchin Odile oder auch dem Gärtner Phillipe haben es in sich. Auch nicht ganz ohne aber definitiv sehr amüsant sind die Streiche, die Phillipe und Monsieur Blake aushecken.

"Ihr Franzosen gart das Fleisch sehr viel weniger als wir in England. Bei euch ist alles halb roh und innen blutig."
"Und bei euch bevorzugt man die Schuhsohlenvariante. Ihr Engländer habt ein echtes Problem mit Fleisch, es ist immer viel zu durchgebraten. Schon von alters her. Schauen Sie nur, was Ihre Vorfahren mit unserer Johanna von Orléans gemacht haben. Sie haben sie so lange gebraten, bis sie verbrannt war."
S. 273 (mehr Buchzitate in der Zitatesammlung)

Meine Empfehlung:
Ich lege euch allen dieses Buch mit den besten Wünschen ans Herz. Es stellt so eine wunderbare Insel im Alltag dar, ein Stück Schokolade, wenn gerade alles nicht so gut läuft und natürlich auch gerade dann, wenn alles zusammen passt. Damit man nie vergisst, dass man sich selber und seinen Mitmenschen Sorge tragen muss. Gerade in der Winter- und Weihnachtszeit passt "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" sehr gut. Es kann aber natürlich auch im Sommer gelesen werden.

Zusätzliche Infos:
Titel: Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
Originaltitel: Complètement cramé!
Autor: Gilles Legardinier
Taschenbuch, Broschur: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Französisch
Übersetzt von: Karin Ehrhardt
Verlag: Goldmann
Originalverlag: Fleuve NoirUnivers Poche
ISBN: 978-3-442-48076-0
Erschienen: 21.07.2014
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50

Kommentare:

  1. Huhu Livia! :)
    Freut mich soooo, dass dir das Buch auch so bombastisch gut gefallen hat wie mir damals. Auch ich habe die einmaligen Charaktere geliebt und den Witz (ich habe ebenfalls gelacht wie schon lange nicht mehr bei einem Buch) und die Weisheit, mit dem der Autor das Buch gewürzt hat. Einfach herrlich! :D Ein absolutes Wohlfühlbuch, das man nur empfehlen kann. Gilles Legardinier ist wahrlich ein Geheimtipp! ;)

    Mir gefällt deine Neuerung mit den Zitaten und deiner Zitatesammlung sehr gut! ;)

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine

      Vielen Dank für deine lieben Worte. Ja, das Buch hat mich umgehauen und der nächste Band des Autors ist schon unterwegs zu mir.

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen