Kurzrezension: Edvard Grieg (Biografie)

Edvard Grieg - Hella Brock

Beschreibung des Verlages:

Edvard Grieg (1843-1907) war zu seinen Lebzeiten eine gefeierte Größe des europäischen Musiklebens. Von Liszt lebhaft begrüßt und empfohlen, von Brahms und Tschaikowsky hochgeschätzt, eroberte er sich mit seinen von spätromantischem Geist geprägten, bis zum musikalischen Impressionismus vorstoßenden Kompositionen wie dem Klavierkonzert, der Musik zu Ibsens Peer Gynt und zahlreichen Liedern die Konzertsäle im Sturm. Seine Lyrischen Stücke begeisterten die klavierspielenden Musikliebhaber.
Grieg hatte am Leipziger Konservatorium studiert und bezeichnete sich später einmal als "musikalisch ganz deutsch“. Nach der Rückkehr in die Heimat lauschte er mit Hingabe den Liedern und Tänzen der norwegischen Bauern und entwickelte auf dieser Grundlage seinen charakteristischen Stil. Für ihn war das nicht nur eine musikalische Frage, sondern auch eine politische. Grieg, ein Meister der Poesie in Tönen, war zugleich bewusster Demokrat und Patriot. Seine Ideale waren Gerechtigkeit und Menschlichkeit.

Meine Meinung:
Im Vergleich zur anderen Grieg-Biografie, die ich im Oktober gelesen habe, ist die Biografie von Hella Brock ein wenig distanzierter gestaltet. Dies meine ich gar nicht wertend, es ist vielmehr so, dass die Biografin ihre persönliche Meinung einfach nicht so stark einfliessen lässt, dass aber trotzdem eine grosse Bewunderung für Edvard Grieg und sein Werk aus ihren Worten spricht. Ausserdem ist die Biogragfie noch um einiges detaillierter, vor allem, wenn es um Griegs Werke geht. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies zu umfassend ist für Leser, die gar keine musikalische Vorbildung haben und/oder sich nicht ausreichend für die musikalischen Details interessieren. Sehr viele Notenbeispiele und Vergleiche gehen nämlich ausführlichst auf die seinen Werken zu Grunde liegende musikalsiche Struktur ein. Dies verwundert allerdings nicht, ich die Biografie doch in einem Verlag für Musikalien erschienen. Mir hat die Biografie aber sehr gut gefallen, ich konnte wertvolle Informationen über Grieg erfahren und bin noch besser gewappnet für meine Masterthesis.

Meine Empfehlung:
Dieses Buch empfehle ich vor allem Leserinnen und Lesern, die über ein grösseres musikalisches Grundwissen verfügen und sich für detaillierte Ausführungen zur musikalischen Gestaltung vieler Werke Griegs interessieren.

Zusätzliche Infos:
Titel: Edvard Grieg
Autorin: Hella Brock
Taschenbuch: 389 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Schott
ISBN: 978-3-254-08375-3








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen