Lese-Statistik September 2015 und ein turbulenter Wochenstart

Hallo ihr Lieben

Ich geniesse den heutigen Regentag entspannt und erleichtert und komme nun entlich zum Bloggen. Eigentlich hatte ich die Lese-Statistik und ein paar Posts schon am Sonntag tippen und veröffentlichen oder zumindest vorbereiten wollen, weil am Sonntag sonst gar nichts geplant und der Liebste nicht zu Hause war und ich mich komplett frei einteilen konnte. Ihr wisst, wie so etwas kommen muss und natürlich ging dann auch irgendwie alles schief. Da in Bern gerade Herbstferien sind, bin ich wieder am Katzenfüttern. Catsitting betreibe ich seit fast drei Jahren immer bei der gleichen Familie (und seit Sommer noch bei einem Paar, das im gleichen Haus wohnt, wie die Familie) und ich habe bis vor Kurzem immer gute Erfahrungen gemacht. Aber im Sommer musste ich mit der Katze des Paares zum Tierarzt, weil sie krank war und irgendwie habe ich so wohl eine Serie angerissen. Eine der zwei Katzen, die ich jezt im Herbst füttern und kuscheln darf/muss/soll verschwand nämlich an meinem eben erwähnten tollen freien Sonntagnachmittag spurlos. Bis ca. 14.00 Uhr war sie noch bei der Nachbarin auf dem Balkon gewesen und als ich um ca. 14.30 Uhr eingetroffen war um mich mit den Katzen auf der Terrasse zu sonnen und meine Lektüren zu lesen und da hatte ich nur noch eine Katze angetroffen. Da die Katzen nur im Haus, auf den riesigen Terrassen und dem Balkon der Nachbarin sein können und da diese eine Katze da nirgends war, vermutete ich, dass sie vom Balkon gesprungen/gefallen war. Die Suche begann und bald schon suchte ich mit der Nachbarin zusammen die ganze Umgebung ab. Wir fanden die Katze nirgends und sie blieb auch über Nacht verschwunden. Alle Nachbarn erhielten von uns eine Mail und den Tierarzt im Quartier verständigten wir gestern auch noch, falls jemand die Katze da abliefern oder melden würde. Die Nachbarin war sogar so nett und hängte Plakate auch auf und zweimal täglich spazierten wir beide unabhängig voneinander durch das Quartier, die Nachbarin sogar auch noch nachts. Ihr könnt euch vorstellen, dass da neben dem Studium und den Katzen - eine war ja immer noch da, die gefüttert werden wollte, nicht mehr viel Zeit blieb um zu Bloggen. Ausserdem konnte ich wirklich an nichts anderes mehr denken, da man sich ja doch ein wenig verantwortlich fühlt. Heute dann fand die Nachbarin die Katze zum Glück und setzte sie sogleich in die Wohnung und vor den noch halbvollen Futternapf. Vor lauter Erleichterung und weil sie auf dem Weg zur Arbeit war und darum alles schnell gehen musste, sah sie nicht, was ich wenige Stunden später bei der Morgenfütterung entdeckte: die Katze hatte eine Wunde an der Schnauze und zog ein Bein nach. Na toll. Ich stornierte also das an der Hochschule zum Üben gebuchte Zimmer und vereinbarte stattdessen einen Termin beim Tierarzt, der tatsächlich heute Morgen um 11.00 Uhr noch Zeit hatte. Ich schleppte also fast sechs Kilogramm Katze zu Fuss zum Tierarzt und durfte dann auch sofort mit ihr ins Behandlungszimmer. Zum Glück war das eine Kniegelenk beim Sturz nur überdehnt worden und zum Glück wird die Wunde von selber heilen. Die Katze hat ein Schmerzmittel bekommen und nun wird hoffentlich alles ruhiger hier und darum kann ich mich nun voll und ganz meinen anderen "Verpflichtungen" widmen :-)

Und weil es nun höchste Zeit dazu ist, präsentiere ich euch hiermit meine (absolut bescheidene) Lese-Statistik vom September 2015:


Edvard Grieg - Hanspeter Krellman

Diese spannende und vom Autor mit persönlichen Gedanken versehene Biografie habe ich im Rahmen meiner Masterarbeit gelesen und muss nun auch ganz bald noch die zweite Grieg-Biografie lesen, die hier herum liegt, damit ich meinen Schülerinnen ein schönes Grieg und Peer Gynt-Dossier abgeben kann. Biografien lese ich - vor allem, wenn ich mir so viele Notizen machen muss - immer nur sehr langsam, weshalb ich doch auch manchmal damit kämpfen muss. Die vorliegende Biografie lohnt sich aber definitiv.

Rezension folgt


Cottage gesucht, Held gefunden - Susan Elizabeth Philipps

Von "Cottage gesucht, Held gefunden" hatte ich schon so vieles gehört. Nicht aber, dass dieses Buch gar keine Sommerlektüre ist, sondern im tiefsten Winter spielt. Dies hat mich dann anfangs doch ziemlich aus der Bahn geworfen, obwohl mir das Cover trotzdem sehr gut gefällt. Meinem Lesevergnügen hat dies aber keinen Abbruch getan, ganz im Gegenteil. Ich verschlang das Buch nur so und war begeistert von der Grundidee der Geschichte, die ich so noch nie angetroffen hatte.

Rezension folgt


Peer Gynt - Henrik Ibsen

Jeder kennt sie, Griegs Schauspielmusik zu Ibsens Drama Peer Gynt. Doch die wenigstens haben das Buch gelesen oder das Theater einmal gesehen. Dem wollte ich entgegen wirken und liess mich darum von Ibsens Vorlage unterhalten und beeindrucken. Dass ich bei der einen oder anderen Passage auch den Kopf schütteln musste, weil sie so gar nicht mehr zeitgemäss war, versteht sich - wenn man Griegs humorvolle, ironische, kritische und in enger Zusammenarbeit mit Ibsen entstandene Musik kennt - von selbst.

Rezension folgt




Finnen von Sinnen - Wolfram Eilenberger

Dieses Buch wurde mit dem Untertitel "Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten" versehen und spielt vor "Kanada kann mich mal". Ich wollte es unbedingt lesen, weil mich der feinsinnige Humor des Autors, seine wundervollen Beschreibungen von Alltagssituationen und seiner Art, Anekdoten zum Besten zu geben, schon bei "Kanada kann mich mal" total begeistert haben. "Finnen von Sinnen" hat mich nicht enttäuscht und oh Wunder, ich habe die Rezension bereits getippt :-)

Meine Rezension


Der September in Zahlen:
Gelesene Bücher: 4
Gelesene Seiten: 1128
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 37.6 Seiten
Neuzugänge: 0  (jaaaaah)
SuB am Monatsbeginn: 201
Aktueller SuB: 197
Differenz: - 4  (Daumen hoch bitte)
Buchthema erfüllt? - Ja

Kommentare:

  1. Was denkst du habe ich neben Job und anderen Terminen die letzten beiden Wochen gemacht? Tierarzttermine! 6x war ich mit meiner Katze dort! Zuerst hat sie kaum mehr was gefressen und man sah, dass sie Schmerzen hatte. Mika bekam eine magenschonende Spritze und wurde auch nochmals entwurmt.....nach 3 Behandlungen war sie wieder topfit! Zwei Tage später hatte sie ein verpicktes Auge. Dann plötzlich einen rießigen Knoten unter dem Auge! Wieder zum Tierarzt! Aufgeschnitten....Gott sei Dank war es nur ein Abzess! Und nun Antiobiotika drauf und Schmerzmittel...hallelujah! Aber gestern waren wir das letzte Mal...(auf Holz klopf!)
    Noch blöder ist es ja, wenn es nicht die eigene Katze ist und man darauf aufpassen soll!!! Oh weh! Gott sei dank ist sie wieder aufgetaucht!!
    Nun aber zu deiner Septemberleseliste....ich warte noch auf deine Rezensionen ;)...aber die Finnen haben dich ja schon mal begeistert, oder?
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du auch :-) Dann drücke ich die Daumen, dass weiterhin alles gut geht.
      Ja, wenn es nicht die eigene Katze ist, ist es absolut doof. Obwohl ich die Katzen mittlerweile schon ein wenig kenne, ist es ja auch nicht immer so leicht abzuschätzen, wie schlimm eine Verletzung/Krankheit ist und ob man wirklich zum Tierarzt muss. Aber sie haben jetzt Hausarrest bekommen. Sicher ist sicher :-)

      Ganz liebe Grüsse
      Livia

      Löschen
  2. Huhu,

    da hattest du ja wirklich total den Stress mit der Katze. Da kann ich dich gut verstehen, dass du ziemlich Panik hattest, wenn es nicht deine eigene Katze ist.
    Ich musste mit unserem Kater auch erst vor kurzem zum Tierarzt, weil er eine Blasenentzündung hatte, obwohl er eine reine Wohnungskatze ist. Katzen können so etwas aber einfach so bekommen. Zum Glück war das ganz innerhalb von zwei Wochen wieder vorbei.
    Ich wünsche dir noch viel Glück und Geduld mit den Katzen :)

    Liebe Grüße
    Lyiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lyiane

      Sorry, dass ich erst jetzt zum Antworten komme. Ja, diese Katzen. Sie sind auch immer für Überraschungen gut. Musste die Blasenentzündung mit Antibiotika behandelt werden?

      Ganz liebe Grüsse, auch an die Katze :-)
      Livia

      Löschen