Sex and the Dorf

Dieses Buch habe ich in einer Leserunde von Lovelybooks gelesen und ich bedanke mich herzlich für dieses Leseexemplar.

Sex and the Dorf - Julia Kaufhold

Beschreibung von Lovelybooks:
Sex mit dir ist langweilig, sagt Simon. Nach acht Jahren. Und geht. Da hält Caro es einfach nicht mehr aus in Hamburg. Weil sie schon immer raus aufs Land wollte, heuert sie kurzerhand bei einer Dorfzeitung an wo sich ihre Bullerbü-Fantasien schnell an der güllegeschwängerten Luft zersetzen. Außerdem kennt sie kein Schwein. Das ändert sich, als sie Saranya, Karrierefrau in Stilettos, und Landei Nelly trifft. Sie alle sind über 30 und Single: eine Dorf-Rarität. Kein Wunder also, dass es nicht nur bei Gesprächen über Männer, Sex und Liebe bleibt um Caros Selbstbewusstsein wiederzubeleben, braucht es Taten! Als dann auch noch ein gewisser Herr Groß auf den Plan tritt und die Freundinnen um ihr Dorf kämpfen müssen, haben sie eine ebenso pikante wie brillante Idee...

Meine Meinung:
"Sex and the Dorf" hat mich überrascht und überzeugt. Trotz oder vielleicht auch wegen dem sehr reisserischen Titel beinhaltet das Buch nebst treffsicherem Humor, überzeichneten und darum um so witzigeren Klischees und Vorurteilen und pikanten Szenen jeglicher Art auch ein grosses Mass an Tiefsinn. Gleich zu Beginn treffen wir eine gerade erst sitzen gelassene - und was bitte ist das für ein Grund - und ziemlich verzweifelte Protagonistin an, die überstürzt aber nicht gedankenlos aufs Land zieht, um Abstand zu schaffen und sich ein neues Leben aufzubauen und einen Job bei einer Dorfzeitung anzunehmen. Dafür lässt sie sogar ein Angebot der "Brigitte" sausen und landet dann Hals über Kopf im Chaos und in einer Stille und einem Gestank, die sie zur Verzweiflung bringen. Schnell lernt sie aber, dass sich hinter manchen mürrischen Fassaden ein grosses Herz verbirgt und dass sie ihr Leben endlich wieder selber in die Hand nehmen muss. Zum Glück sind da Nelly und Saranya, Wilma und Knut und dann ist da ja auch noch diese Geschichte mit den Herzensmännern...

Schreibstil und Handlung:
Den Schreibstil von "Sex and the Dorf" würde ich als sehr frisch bezeichnen. Voller Witz und in rasendem Tempo werden Pointen hervor gezaubert, die es in sich haben. Situationskomik wechselt sich ab mit nachdenklichen Episoden und gepfefferten, intelligenten Dialogen. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich finde, dass die Sprache passend zum Inhalt, zum Genre und zur gesamten Aufmachung gewählt ist.
Von der Handlung her kann ich ebenfalls nur Gutes verkünden. In Chick-Lit-Romanen (ich mag dieses Wort eigentlich nicht...) muss alles überzeichnet werden, es müssen Situationen eingebaut sein, die in einer solch überbordenden Art nie alle nacheinander im Leben geschehen würden und trotzdem müssen eine gewisse Logik, ein bestimmter Sinn und eine durchdachte Handlung vorhanden sein. Dies alles ist bei "Sex and the Dorf" durchaus der Fall und gegen Ende erfährt man sogar noch, was es ganz genau mit dem Titel auf sich hat, man darf also gespannt sein.

Personen:
Caro ist am Anfang die verlorene, verzweifelte, verlassene, bemitleidenswerte, fremdbestimmte Protagonistin und wird immer mehr zur an- und zupackenden, optimistischen, freundschaftlichen und selbstbestimmten Protagonistin. Ihre offene Art, ihr gnadenloses Urteil über sich und andere und ihre immer vorlautere und trotzdem verantwortungsbewusste Schnauze machen sie zu einer sympathischen Person mit Ecken und Kanten und einem grossen Herz.
Nelly und Saranya stellen sich bald als diese Freundinnen heraus, die man in jeder Situation anrufen und um Rat fragen, mit denen man lachen und weinen, sich aufregen und austoben und einfach nur glücklich sein kann. Genau solche Freundinnen, die Caro in ihrer Situation braucht und schätzt.
Wilma und Knut hingegen sind diese Menschen, die in der Ferne die Mutter und den Vater, die liebevolle Tante und den beschützenden Onkel verkörpern und bei denen vor allem Caro aber auch das ganze Trio, also Caro, Nelly und Saranya, ein Zuhause und Rat und Tat finden.
Die Dorfgemeinschaft besteht aus weiteren leicht bis äusserst schrägen Personen, die Caro nach und nach ans Herz wachsen und dann ist da ja auch noch dieser gewisse Herr Groß...

Fazit:
"Sex and the Dorf" ist ein unterhaltsames und intelligentes Buch für Frauen jeden Alters und somit ideal für gemütliche Lesestunden unterwegs oder am Strand, einfach nur Kopf abschalten und die Lachmuskeln trainieren.

Zusätzliche Infos:
Titel: Sex and the Dorf
Autorin: Julia Kaufhold
Taschenbuch, Broschur: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Goldmann
Erscheinungstermin: 22. Juni 2015 
ISBN: 978-3-442-48274-0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen