Rezension: Cottage mit Kater

Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks lesen und ich bedanke mich ganz herzlich für das Leseexemplar.

Cottage mit Kater - Hermien Stellmacher

Beschreibung des Verlages:
Ein beschwingter Cornwall-Roman über einen Neuanfang und eine anhängliche Katze
Schwere Zeiten für die Krimiautorin Nora: die Mutter gestorben, der Lebensgefährte auf und davon. Da kommt ihr die Einladung in ein Cottage an der Küste Cornwalls gerade recht. Endlich alles hinter sich lassen, Spaziergänge durch leuchtend bunte Blumenwiesen, Sonnenuntergänge am Strand und in Ruhe schreiben – wunderbare Aussichten! Doch wieder einmal macht das Leben ihr einen Strich durch die Rechnung. Ein kleiner Kater, den sie von einer Klippe rettet, weicht ihr fortan nicht mehr von der Seite. Immer wieder schmuggelt er sich heimlich ins Haus und wirbelt ihren Alltag durcheinander. Mit dem neuen Manuskript geht es auch nicht wie erhofft voran. Es ist zum Verzweifeln!
Aber da ist noch Phil, der nette, gut aussehende Nachbar, der immer wieder seine Hilfe anbietet.

Meine Meinung:
Ich liebe Katzen. Eigentlich gab diese Tatsache bereits den Ausschlag, sich für die Leserunde zu bewerben. Da gibt es aber noch andere Gründe. Mich hat zum Beispiel das Cover des Buches total überzeugt. Ausserdem faszinierten mich der Handlungsort und die Beschreibung. Und ich wurde in keinem Punkt enttäuscht. Ich habe in "Cottage mit Kater" eine liebevoll erzählte und berührende Geschichte mit wunderschönen Handlungsorten, einem flinken kleinen Kater und einer fantastischen Protagonistin gefunden. Alle diese Punkte haben das Buch für mich zu einer sehr durchdachten, pastellfarbenen und unterhaltsamen Lektüre gemacht, die zum Wohlfühlen einlädt und einen die Füsse bei einem Glas Wein hochlagern und in die Geschichte abtauchen sowie einfach nur geniessen lässt.

Schreibstil und Handlung:
Mit diesem Buch bin ich was Beschreibungen anbelangt - und nicht nur in diesem Bereich - voll auf meine Kosten gekommen. Atemberaubende Landschaften und liebenswert schrullige Dorfbewohner sowie eine tolle Protagonistin, einen wohlgebauten Nachbar und nicht zu vergessen eine herzerwärmende Katze (resp. Kater) haben mir das Lesen versüsst. Nora ist eine starke Frau, die aber auch den Mut hat, Schwäche zu zeigen und sich nach und nach ihrer nicht ganz leichten Geschichte zu stellen. Da passt natürlich ein Katzentier ganz gut ins Konzept, sagt man doch, dass Katzen die Seele eines Menschen durchleuchten und den wahren Charakter erkennen können. Ernste und sehr humorvollse Szenen wechseln sich ab und es mangelt weder an Tiefgründigkeit, noch an Witz und dies, ohne je kitschig oder billig zu werden.
Auch von der Handlung kann ich nur Gutes berichten. Wunderschön gestaltet und mit spannenden und auch unerwarteten Wendungen gespickt erzählt dieses Buch eine märchenhafte Geschichte, die an einem magisch schönen Ort spielt und in sich so stimmig aufgebaut ist, dass man das Buch mehr oder weniger in einem Rutsch lesen und geniessen muss und sich dann darüber aufregt, dass es schon ausgelesen ist.

Meine Empfehlung:
Dieses Buch verzauberte und fesselte mich. Es ist so wunderschön zu lesen, so intelligent geschrieben, so detailliert und liebevoll skizziert, dass man es einfach lieben muss und genau aus diesem Grund empfehle ich euch diese leichte und wohltuende Lektüre weiter.

Zusätzliche Infos:
Hermien StellmacherTitel: Cottage mit Kater
Autorin: Hermien Stellmacher, geboren 1959, wuchs in Amsterdam auf. Im Alter von 15 Jahren zog sie nach Deutschland. Sie illustrierte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher. Seit einigen Jahren schreibt sie hauptsächlich für Erwachsene, zum Teil unter dem Pseudonym Fanny Wagner. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katern in einem kleinen Dorf in der Fränkischen Schweiz.
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 253 Seiten
Verlag: insel taschenbuch
Erscheinungstermin: 06.07.2015
ISBN: 978-3-458-36088-9

D: 8,99 €
A: 9,30 €
CH: 13,50 sFr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen