Gemeinsam Lesen, 17.2.15, heute mit Gewinnspiel

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die ursprünglich von Asaviel ins Leben gerufen wurde, nun aber schon seit Ende August 2014 abwechselnd von Aleshanee und Schlunzen Bücher fortgeführt wird.
Und weil es sich heute um die hundertste Ausgabe von "Gemeinsam Lesen" ist, könnt ihr zusätzlich noch gewinnen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade wieder ziemlich viel parallel, möchte euch aber heute ein wenig von "Hummer zum Dinner" von Helen Fielding berichten, bei diesem Buch bin ich auf Seite 175.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Am Morgen nach Pattersons Rumpunschparty ging ich in Malcolms Büro und fand ihn mit einem Telex in der Hand am Fester stehen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Weil ich bei einigen Büchern im Regal nicht mehr viel von der Handlung wusste, beschloss ich, sie noch einmal zu lesen. Dabei komme ich leider langsamer voran als geplant, aber es macht doch auch grossen Spass. Mein SuB wird aber leider dadurch nicht kleiner...
Helen Fielding gilt als eine der Begründerinnen der klassischen Chick-Lit und genau so liest sich auch ihr Roman "Hummer zum Dinner". Im Gegenteil zur heutigen Chick-Lit dauern die Szenen aber viel länger, der Humor ist feinsinniger und da es unter anderem um Entwicklungs- und Katastrophenhilfe in Afrika geht, ist die Geschichte an sich auch viel tiefgründiger angelegt. Wer also nach Pointen sucht, die sich gegenseitig jagen, ist mit diesem Buch falsch beraten. Mit seinen zwanzig Jahren auf dem Buckel, scheint es nämlich schon fast nicht mehr zeitgemäss angelegt zu sein und trotzdem - oder vielleicht genau deswegen - versprüht es einen unterschwelligen Charme, dem ich mich nicht entziehen kann. Ausserdem berührt es dank seiner brisanten und leider wieder sehr aktuellen Thematik und widerspiegelt nicht nur die Champagnerseite des Lebens.

4. Das 100. mal "gemeinsam Lesen"! Lasst es Revue passieren und erzählt uns seit wann ihr dabei seid, was ihr an gemeinsam Lesen so mögt, oder habt ihr sogar Verbesserungsvorschläge? Gibt es etwas, was ihr vermisst, was ihr gerne anders hättet? Oder etwas was ihr besonders schätzt, was diese Aktion für euch einfach wirklich einzigartig und perfekt macht?
Immer wieder hatte ich die tollen Fragen und Antworten der Aktion "Gemeinsam Lesen" verfolgt und entweder hatte ich den Dienstag gerade wieder einmal knapp verpasst oder kein passendes Buch zur Hand. Am 20.5.14 wagte ich es zum ersten Mal, teilzunehmen und versuchte von da an immer wieder, mehr oder weniger regelmässig, meine Antworten zu posten. Schnell war ich total begeistert von dieser Aktion und bin froh, dass sie so zuverlässig weiter geführt wird und wurde und ich freue mich auf jeden Dienstag. Vielen Dank an dieser Stelle an euch beide!!!
Ich finde es aber schade, dass ihr die vierte Frage ab jetzt schon im Voraus postet. So geht der Reiz der "neuen Frage" ein wenig verloren. Auch wäre es spannend, noch eine fünfte Frage zu stellen, dass vielleicht eine grössere Diskussion entsteht.

Kommentare:

  1. Hey Livia,

    vielleicht sollte ich es doch nochmal mit der Autorin probieren.
    Von der Thematik spricht es mich auf jeden Fall gerade an. Ich werde das Buch mal beobachten.

    Bei der vierten Frage stimme ich dir absolut zu. Für mich ist das auch eher ein Rück- als ein Fortschritt.

    Beste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, :)
    das klingt doch ganz gut. :) Und du hast es so schön beschrieben: "Champagnerseite des Lebens". :)
    Den SuB verkleinern, wenn man rereadet, ist natürlich schwierig, aber wenn es Spaß macht: Das ist doch die Hauptsache. :) Und ich wünsche dir noch weiterhin viel Spaß. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Livia,

    ich habe das Gemeinsame Lesen immer schon echt gern gehabt, seitdem ich das erste Mal dabei bin (4. Februar 2014), mache ich ziemlich regelmäßig mit, außer wenn ich es zeitmäßig mal nicht schaffen sollte, oder ich so lange an einem Buch lese, dass ich kein neues vorstellen konnte. Gerade dass die 4. Frage immer eine Überraschung war, hat das Ganze noch spannender gemacht. Dass sie nun aber schon eine Woche vorher bekanntgegeben wird, finde ich auch nicht so toll. Ja, sicher, es hat durchaus Vorteile, man kann den Post schon komplett am Vortag oder sogar schon eine Woche früher erstellen, wenn man denn will, und muss sich am Dienstag in der Früh nicht mehr hetzen, wenn man los muss. Ich persönlich habe und hätte das aber gerne weiterhin in Kauf genommen, denn diese Überraschungskomponente gehört zum Gemeinsam Lesen einfach dazu, finde ich. Ich bin also, genauso wie du, von der Neuerung nur subbegeistert... :-/

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen