Wenn die Kuckuck zweimal klingelt

Dieses Buch habe ich bei Blogg dein Buch gewonnen. Es ist im Mira Taschenbuch Verlag erschienen und ihr könnt es hier bestellen.

Wenn die Kuckuck zweimal klingelt - Katja K.

Beschreibung des Verlages:
Besser als jede Reality-Show: die Memoiren der Gerichtsvollzieherin! Wenn die Kuckuck zweimal klingelt, stecken sie bereits tief in ihren persönlichen Finanzkrisen: der hochverschuldete Promi-Fussballer, die spielsüchtige Baronesse, die Puff-Mutter, die schrille Operndiva und der Spinnenmann... sogar Tote tauchen wieder auf! Tränen, Gezeter und sogar körperliche Attacken sind ebenso vorprogrammiert wie gnadenlos Witziges, Skurriles und haarsträubend Schrilles.

Meine Meinung:
Dieses Buch wollte ich eigentlich im Taschenbuchformat lesen, habe dann aber bei Blogg dein Buch irgendwie übersehen, dass es nur als eBook angeboten wurde. Erst als die Benachrichtigungsmail bei mir eintraf, sah ich, was ich da eigentlich gewonnen hatte. Ich bin aber sowohl von dem mir bisher unbekannten Format, wie auch vom Inhalt des Buches überzeugt. Trotzdem kann ich mir das Lesen von eBooks nach wie vor nur für leichtere Unterhaltungsliteratur und nicht für Klassikerschinken, oder Fachliteratur vorstellen.
"Wenn die Kuckuck zweimal klingelt" ist ein Buch, das eigentlich die eher unschönen Seiten des Zusammenlebens von Menschen thematisiert. Schliesslich freut sich niemand, wenn er einen Gerichtsvollzieher braucht, oder wenn dieser sogar mehr oder weniger unerwartet vor der Türe steht. Und da man eben meistens erst dann mit einer Gerichtsvollzieherin oder einem Gerichtsvollzieher in Kontakt kommt, wenn es schonst sonst nicht gerade leicht ist im Leben, kochen die Emotionen noch dreimal schneller hoch, als in entspannter Atmosphäre. Katja K. schildert geduldig und einfühlsam, aber manchmal auch verständlicherweise genervt und ratlos ihren Alltag und einige besonders spannende und brisante Kundenkontakte. Mich hat dieses Buch sehr gut unterhalten und ich empfehle vor allem auch den Anhang zur Lektüre. Dort drin stehen nämlich ein paar Tipps und Tricks im Umgang mit Gerichtsvollziehern und es werden die Rechte und Pflichten des Bürgers und des Beamten verständlich erklärt. Dies gilt natürlich vor allem für Deutschland, ich kann mir aber vorstellen, dass es sich mit dem Gesetz in der Schweiz ähnlich verhält. Das Wichtigste für uns alle ist auf jeden Fall folgendes: Rechnungen und vor allem auch Mahnungen bitte immer öffnen und wenn möglich sofort bezahlen. Wenn dies nicht der Fall ist, dann kommen Katja Kuckucks Tipps im Anhang des Buches zum Zug. Es gibt aber definitiv immer eine Lösung.

Schreibstil:
Ich wurde spannend, bunt und in einem plaudernden Erzählton unterhalten, was ich für diese Art des Buches als angemessen empfinde. Ein trockener Beamtenton wäre auf jeden Fall kontraproduktiv und sicher auch total langweilig gewesen. Teilweise konnte ich wirklich nicht glauben, was Katja K. schon alles erleben musste und ich war immer wieder beeindruckt von ihrer ruhigen und beherrschten Art. Ich hätte einige Beleidigungen nicht so gut an mir abprallen lassen können.
Einen Punkt muss ich aber leider bemängeln. Katja K. wiederholt sich im Verlauf des Buches immer wieder. Zum Beispiel erwähnt sie fast in jedem Kapitel, dass es zum Verdrängungsmechanismus gestresster Menschen gehört, Rechnungen und Mahnungen gar nicht mehr zu öffnen. Auch den Trick mit den Schenkungen oder Überschreibungen an Angehörige und Freunde trifft sie häufig an und erwähnt auch immer wieder, dass sie den häufig antrifft.
Ansonsten kann ich wirklich gar nichts kritisieren.

Meine Empfehlung:
Dieses Buch ist nicht nur dann spannend, wenn eine Pfändung kurz bevor steht, es liest sich auch einfach so sehr amüsant. Ich empfehle "Wenn die Kuckuck zweimal klingelt" sehr gerne als leichte Sachbuchlektüre, auch "erzählendes Sachbuch" genannt, weiter, auch wenn einige Sätze zu oft wiederholt werden. Dies kratzt den sehr guten Gesamteindruck höchstens ein wenig an.

Zusätzliche Infos:
Autorin: Katja K.
eBook: 256 Seiten (Seiten der Print-Ausgabe)
Sprache: Deutsch
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN  978-3-95649-372-0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen