Darm mit Charme

Darm mit Charme - Giulia Enders

Herzlichen Dank dem Ullsteinverlag für dieses spannende und unterhaltsame Rezensionsexemplar.

Klappentext:
Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch bisher eher unangenehm war. Aber dieses Image wird sich ändern. Denn Übergewicht, Depressionen und Allergien hängen mit einer gestörten Balance der Darmflora zusammen. Das heißt umgekehrt: Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen, länger leben und glücklicher werden wollen, müssen wir unseren Darm pflegen. Das zumindest legen die neuesten Forschungen nahe. In diesem Buch erklärt die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders vergnüglich, welch ein hochkomplexes und wunderbares Organ der Darm ist. Er ist der Schlüssel zu einem gesunden Körper und einem gesunden Geist und eröffnet uns einen ganz neuen Blick durch die Hintertür.

Meine Meinung:
Von diesem Buch hatte ich schon so viel gehört, dass ich es unbedingt lesen wollte. Unter anderem auch darum, weil Darmerkrankungen, Allergien und Unverträglichkeiten in meiner Familie und meinem Freundeskreis ziemlich heftig vertreten sind.
Also stürzte ich mich ins Abenteuer Darm und liess mich mit verschiedensten Details, überraschenden Erkenntnissen und witzigen Infos verwöhnen und auf den neusten Stand der Forschung und Wissenschaft bringen.

Sprache:
Die Sprache ist - neben den vielen interessanten Infos und den amüsanten Illustrationen - eine der herausragendsten Qualitäten dieses Buches. Mit viel Witz, Charme und anschaulichen Vergleichen und Belegen durch Studien und Experimente führt uns Giulia Enders durch dieses Buch. Sie unterhält bestens, informiert sachlich und belegt ihr Wissen mit Quellen oder weist auf noch ungesicherte Vermutungen und Thesen hin und sie bringt uns unseren Darm, die im Darm lebenden Lebewesen und unser ganzes Verdauungssystem damit näher.
Ich muss allerdings sagen, dass die Sprache und der Inhalt immer komplizierter wurde. Ich konnte mit meinem biologischen und anatomischen Vorwissen zwar noch sehr gut mithalten und fühlte mich auch nie überfordert. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Leserinnen und Leser, die nicht ganz so interessiert sind oder sich in diesen Gebieten überhaupt nicht auskennen, ein wenig an ihre Grenzen kommen könnten.

Meine Empfehlung:
Dieses unterhaltsame Sachbuch hat so gar nichts mit dem verstaubten Lexikonimage gemeinsam und lässt sich darum auch von Hardcore-Desinteressierten ziemlich gut und flüssig lesen und verstehen. Nur gegen Ende wird es dann ein wenig komplizierter, was sich aber für grundsätzlich intelligente Menschen auch noch bewältigen lassen sollte.

Zusätzliche Infos:
Autorin: Giulia Enders
Taschenbuch: 285 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Ullstein
ISBN  978-3-550-08041-8

Kommentare:

  1. Was für ein Titel!!! :-D Ich glaub, ich hätte mir das sonst nie angeguckt, aber der Titel hat mcih einfach unheimlich neugierig gemacht. Es muss nicht immer ein spektakuläres Cover sein :-)

    AntwortenLöschen