Jakobsweg im Smoking

Jakobsweg im Smoking - Philipp Winterberg

Beschreibung von Ex Libris:
Jakobsweg im Smoking? Tatsächlich? Tatsächlich: Ein dänischer Pilger hat seinen feinsten Anzug dabei, weil er glaubt, spanische Restaurants würden ihn sonst nicht hereinlassen. Andere Pilger bringen ihre Hängematte mit, dicke Wörterbücher, Solarladegeräte, tütenweise Proviant und Batterien... Seit über tausend Jahren gehen Pilger den Jakobsweg, da könnte man vermuten, dass sich mittlerweile eine gute Packliste herumgesprochen hat. Das Gegenteil scheint der Fall: Viele Pilger kommen mit 20-30 kg schweren Riesenrucksäcken, laufen sich Füße, Knie und Schultern kaputt, bevor sie dann für viel Geld große Pakete nach Hause schicken. In kurzweiligen Episoden berichtet der Autor von den Wirrungen der Ausrüstungsbeschaffung und pilgert schließlich mit nur 3 kg im Rucksack nach Santiago de Compostela. Dieser Ausrüstungsratgeber ist ein Muss für jeden Pilger!

Meine Meinung:
Am Anfang war ich diesem Buch gegenüber ziemlich skeptisch. Für eine Reise auf dem Jakobsweg bin ich wohl zu faul und darum wäre ich wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen, mir dieses Buch zu kaufen. Als ich gefragt wurde, ob ich es gerne rezensieren würde, weckte der Titel dann doch eine gewisse Neugier bei mir und ich muss sagen, dass mir dieses Buch wirklich gefallen hat.
Aber schön der Reihe nach:
Cover und Titel passen toll zusammen und das Buch ist mit vielen Bildern in schwarz-weiss und einer eher grossen Schrift sehr übersichtlich und einladend gestaltet.
Über den Schreibstil kann ich nicht so viel aussagen. Das Buch hat eigentlich keinen literarischen Anspruch, sondern soll in erster Linie informieren und unterhalten. Das gelingt sehr gut.
Weil es ja um eine ultraleichte Ausrüstung für Pilger geht, wird diese nicht nur gekauft, sondern auch gleich auf dem Jakobsweg erprobt. Vom manchmal ärgerlichen und endlosen Schuhkauf bis hin zum passenden Rucksack wird alles genau beschrieben. Jedes Kleidungsstück und Material wird getestet, verglichen, gewogen und am Ende unter realen Bedinungen eingesetzt. Der Leser darf viel Unterhaltung, sehr transparente Preisangaben und viele Einkaufstipps erwarten. An- und ausprobieren, zusammensuchen und kaufen muss man dann aber schon noch selber und genau das hat auch der Autor getan.
Einige Dinge musste er nach wenigen Minuten ins Geschäft zurück bringen, einige andere durften ihn auf seiner Reise begleiten. Welches Material sich bei Wind zun am besten eignet, für was man eine Alumatte alles einsetzen kann und wie man Blasen an den Füssen am besten vermeidet, ist in diesem Buch nachzulesen.
Und auch wenn das alles jetzt so klingt, als hätte man es mit einem langweiligen Einkaufs- und Reiseführer zu tun, dann ist dies überhaupt nicht der Fall. Viele kleine Anekdoten von der Reise auf dem Jakobsweg, Erlebnisse und Begegnungen auf dem Weg und in den Einkaufszentren und - wie oben schon erwähnt - viele Bilder machen dieses Buch auch zu einem Reisetagebuch, einer Erzählung und einem ehrlichen und überhaupt nicht religiös abgestempelten Reisebericht.

Fazit:
Dieses Buch ist nicht nur für angehende Pilger eine unterhaltsame Lektüre, sondern kann auch Wanderfaule bestens unterhalten und mit aussagekräftigen Bildern beeindrucken.

Zusätzliche Infos:
Autor: Philipp Winterberg
Taschenbuch: 216
Sprache: Deutsch
Herausgeber: tredition
ISBN  978-3-8495-6702-6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen