Die Tribute von Panem, Band 2: Gefährliche Liebe

Die Tribute von Panem, Band 2: Gefährliche Liebe - Suzanne Collins

ACHTUNG: Dies ist der zweite Band einer Trilogie und der Klappentext enthält naturgemäss Spoiler. Ich werde deshalb absichtlich nur eine Beschreibung des Verlages, die leider aber auch ein wenig spoilert, und keine weiteren Infos zum Inhalt hier veröffentlichen.

Beschreibung:
Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol
als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod.

Meine Meinung:
Dieser zweite Band steht dem ersten in keiner Weise nach. Die Spannung lässt nicht locker, sondern verdichtet sich sogar noch und die Geschichte hielt mich während den ganzen mehr als vierhundert Seiten total gefangen. Ich konnte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen und habe nach der Lektüre sofort mit dem dritten Band begonnen.
Was im ersten Band schon begann und im zweiten Band auf grossartige Weise weiter gesponnen wird, ist die Geschichte zwischen Katniss und Peeta und ich meine damit nicht die übertrieben zelebrierte Liebesgeschichte, sondern die freundschaftliche Ebene die entsteht oder eben nicht entsteht. Weil die beiden sich nicht mehr in der Arena befinden, sind sie nun auf eine ganz andere Weise aufeinander angewiesen und obwohl dies wahrscheinlich nicht zu ihrem Besten ist, können sie vor allem am Anfang überhaupt nicht damit umgehen. Diese speziellen Momente gefallen mir total und zeigen auf, dass die Autorin ihr Handwerk absolut beherrscht.
Auch auf Cinnas Arbeit und generell auf die Arbeit von Katniss Vorbereitungsteam wird ein grosses Augenmerk gelegt. Diese scheinbar nicht so wichtigen Personen erhalten im zweiten Band noch mehr ihren eigenen und wertvollen Platz in der Geschichte. Als Harry Potter sich nach dem x-ten Band nicht mehr auf Hogwarts befand, nahm dies der Geschichte in meinen Augen die Struktur und die Handlung wirkte auf mich immer konstruierter und orientierungsloser. Dies passiert Suzanne Collins im zweiten Band dieser Trilogie nicht oder nur ganz kurz auf den ersten paar Seiten. Nun gibt es nämlich keine Arena mehr, die alles bestimmt und einschränkt. Doch spätestens im zweiten Kapitel lässt sich erahnen, dass Collins genau weiss, was sie tut und schreibt und dass sie ein ganz genaues Konzept ihrer Geschichte vor Augen hat.

Fazit:
Ich kann mich nur wiederholen: unbedingt lesen!

Zusätzliche Infos:
Autorin: Suzanne Collins
Fester Einband: 437 Seiten
Verlag: Oetinger
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Sylke Hachmeister, Peter Klöss
ISBN 978-3-7891-3225-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen