Lese-Statistik August 2013

Im August hatte ich endlich wieder ein wenig Zeit zum Lesen. Das lag vor allem daran, dass ich viel unterwegs war. Im Zug habe ich nämlich immer ein Buch dabei. So konnte ich jede Zugminute zu einer Leseminute machen. Ansonsten hätte ich wohl in diesem Monat nicht so viele Seiten geschafft.

Die Rosen von Montevideo - Carla Federico

Montevideo 1843. Der Frankfurter Bankierssohn Albert Gothmann verliebt sich Hals über Kopf in die lebenslustige Rosa, Tochter einer der ältesten spanischen Familien Uruguays. Doch ihre Liebe zwingt sie zum Verzicht auf ihre Heimat, ein Schicksal, das fortan alle Nachfahrinnen ihrer Familie teilen. Sind die Frauen stark genug, um für ihre Leidenschaft zu kämpfen?

Meine Rezension



Rouven - Robert Stephan Bolli

Rouven ist ein 14-jähriger Junge, der in Schaffhausen, in der Ostschweiz, in gutbürgerlichen Verhältnissen aufwächst. An einem Tag im Juli, zu Beginn der Schulferien, begibt er sich zusammen mit seinen Pfadfinderkameraden ins Sommerlager am Greyerzersee. Als Rouven aus seiner Ohnmacht erwacht, befindet er sich mit seiner Badehose bekleidet an einem unbekannten Ort, in einem dunklen, feuchten Kellergewölbe, wo er wie ein Tier gefangen gehalten wird.
 Ich habe noch nie ein Buch weggeworfen, weil ich immer jemanden gefunden habe, der meine Bücher "erben" wollte. Dieses Buch werde ich wegwerfen, weil ich es niemandem zumuten kann.


Meine Rezension


So sollst du schweigen - Clara Salaman

Caroline Stern führt ein ganz normales Leben so scheint es. Mit Freund Joe und Hund lebt sie in London, eine attraktive Mittdreißigerin und erfolgreiche Therapeutin. Was niemand weiß, auch Joe nicht, liegt vergraben und verdrängt in der Vergangenheit. Doch eines Tages bricht sich die Wahrheit Bahn, als Caroline zufällig einer Freundin aus Kindertagen begegnet. Ob sie will oder nicht, sie muss sich ihren Erinnerungen stellen. Erinnerungen an ein Ereignis vor zwanzig Jahren, das ihr gesamtes weiteres Leben auf dramatische Weise veränderte.

Meine Rezension


Knallbonbon - Belinda Olsson

Es läuft richtig gut für die 28-jährige Reporterin Agata Hansson: Ihre Beziehung zu Teo wird immer besser, und beruflich eröffnen sich ungeahnte Chancen. Als die Tochter einer Industriellen entführt wird, zieht Agata die Story geschickt an sich und stößt unverhofft auf wichtige Hinweise. Damit ist sie Patrick, ihrem Konkurrenten in der Redaktion, endlich eine Nasenlänge voraus. Doch dann der Schock: Agata ist schwanger!

Meine Rezension

Fürchtet euch - Wiley Cash

In Marshall, einem abgeschiedenen Ort in den Bergen North Carolinas, geschieht an einem heißen Sommertag das Unfassbare. Der dreizehnjährige Christopher Hall kommt während der Abendmesse ums Leben. Der Junge hat noch nie ein Wort gesprochen. Deshalb sollte er an diesem Sonntag in der Kirche "geheilt" werden.
Niemand aus der Gemeinde will sich zum Tod des Jungen äußern. Auch der charismatische Prediger Carson Chambliss, der selbsternannte Erlöser im Ort, schweigt zu dem Vorfall.

Meine Rezension


Mein Sommer nebenan - Hunthley Fitzpatrick

Ein warmherziger, sonnendurchfluteter Roman über die erste große Liebe.
Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie ist tabu, denn die Garretts sind alles, was Samanthas Mutter verabscheut: chaotisch, bunt und lebensfroh. Aber eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige Jase Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr Leben auf den Kopf.

Meine Rezension

Dinner für drei - Susan Elizabeth Phillips

Alle kleinen Mädchen werden einmal groß - selbst erfolgreiche Kinderstars - und verlieben sich. Im Fall der blauäugigen, zierlichen Honey Moon allerdings gleich in zwei berühmt-berüchtigte Männer: in Dash Coogan, den Kino-Helden, der allerdings in zu schlechten Filmen auftritt, um eine Legende zu werden. Und in Eric Dillon, das Enfant terrible von Hollywood, dessen dunkle, geheimnisvolle Ausstrahlung ein schmerzhaftes Geheimnis verbirgt. Doch Honey Moon trüge ihren Namen zu Unrecht, wenn sie nicht eine himmlische Lösung für sämtliche Probleme finden würde ...

Meine Rezension


Er ist der Freund meiner Freundin - Katarina Bredow

Emma ist verliebt. Total. In den Freund ihrer Freundin, dessen Augen man kaum widerstehen kann. Am Ende dieser aufwühlenden Liebesgeschichte steht eine Entscheidung. Emmas Entscheidung.
Emma, 20, ist gerade von zu Hause ausgezogen, jobbt im Café Miranda und hat eine beste Freundin, Ellinor. Aber dann ist da diese eine Sekunde, die alles durcheinander bringt: Emma verliebt sich, in Adrian.
 
Meine Rezension


Heart Crash - Brigitte Blobel

Celia und Oke. Eine Liebe zwischen zwei Welten. Sie eine weiße Schülerin aus Deutschland, er ein Schwarzer aus den südafrikanischen Slums. Ein verhängnisvoller Unfall bringt sie zusammen und wirft Celias behütetes Leben aus der Bahn. Doch wem kann sie trauen? Ihren Gefühlen oder den Warnungen ihrer Gastfamilie? Und welche Rolle spielt Patrick, Celias attraktiver Gastbruder in diesem gefährlichen Spiel?

Meine Rezension



Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 4099
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 132.2
Neuzugänge: 3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen