Lese-Statistik Mai 2013




Abschiedskuss - Amanda Hellberg

Abschiedskuss ist ein sehr übernatürliches Buch, welches eine Mischung aus Krimi, Thriller und Liebesgeschichte ist und allen gefallen wird, welche ein so spannungsgeladenes Buch ertragen können.

Meine Rezension







Krimi - Matto Kämpf

Dieses Buch ist eigentlich kein Buch, sondern ein Gesamtkunstwerk, welches aus Text und Bildern besteht und ein wenig zusammen gebastelt erscheint, was nicht nur das Gesamtkonzept des Büchleins, sondern auch der Handlung an sich zu sein scheint und als solches durchaus besticht.

Meine Rezension




Schenk mir einen Regenbogen - Hanna Ahrens

"Schenk mir einen Regenbogen": das erste und - wie viele finden - das schönste Buch von Hanna Ahrens, das im Brunnen Verlag erschienen ist. Ein Buch voller Humor und Warmherzigkeit. Hanna Ahrens erzählt von ihrem großen Haushalt und ihren Kindern, vom Alltag, in dem so oft etwas Überraschendes, ja Wunderbares aufleuchtet.

Meine Rezension 



Der letzte Ork - Silvana de Mari

Elfen, Zwerge, Menschen und Orks kämpfen gemeinsam und gegeneinander um Gerechtigkeit und Liebe. Dieses Buch empfehle ich sehr gerne weiter. Es ist ein wenig wie ein sehr grosses und sehr schillernd erzähltes Märchen welches allen fantasievollen Menschen, ob jung oder alt, gefallen wird.

Meine Rezension



Die Jury - John Grisham

Einmal mehr ein Buch voller psychologischer Spannung in einem brisanten Kontext von Moral, Religion und Rassismus.
Ganz klar ist auch dieser Roman von John Grisham unbedingt lesenswert und vor allem für Krimi- und Thrillerfans geeignet, welche es eher unblutig mögen.

Meine Rezension




Goethe schtirbt - Thomas Bernhard

Vier Kurzgeschichten des berühmten Autors in einem Band vereint sorgen für gute Unterhaltung, Ironie, Witz und tief- und feinsinnige Gedankengänge.

Meine Rezension




Balthasars Hände - Rolf Ersfeld

Ein sehr einfühlsames Buch über einen Aussenseiter mit einer besonderen Gabe und seine Geschichte. Liebe, Freundschaft, Vertrauen und die Freuden des Lebens und Geniessens werden stimmig in die Geschichte integriert und verschiedenste Handlungsstränge werden zu einem grossen Ganzen.

Meine Rezension




Die Stimmen meiner Eltern hörte ich nie - Erwin Hauser

Ein erschütterndes Buch über eine sehr schwierige Kindheit im Heim. Der Frage nach dem Warum wird nachgegangen und der Leser erfährt viel über das Leben nach dem Heim und die Familiengeschichte des Autors.
Ein autobiographisches Buch.

Meine Rezension



Stefan Zweig - Verwirrung der Gefühle

Verschiedenste kurze und längere Geschichten behandeln die Liebe, die Sehnsucht und den Schmerz der Enttäuschung in ihren unterschiedlichsten Facetten und machen dieses Buch zu einem erotischen und unterhaltsamen Leseabenteuer.

Meine Rezension



Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 2874
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 92.7
Neuzugänge: 7

Kommentare:

  1. Oh - da hast Du ja quer durch die Genres gelesen - finde ich gut!
    Liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett

      Das mache ich immer so. Meistens lese ich, was mir in die Finger kommt und ziemlich ohne Vorurteile einfach einmal drauflos. Natürlich habe ich auch meine Vorlieben. Aber auf diese Weise lerne ich Bücher, Genres, Autoren und Geschichten kennen, auf die ich sonst nie aufmerksam geworden wäre.

      Ganz liebe Grüsse
      Eponine

      Löschen