Lese-Statistik April 2013

Im April habe ich wieder ziemlich viel gelesen, mich aber nicht ganz an meine Leseliste gehalten, was aber nicht so tragisch ist. Die Bücher auf der Liste, welche ich im April nicht lesen konnte, wandern einfach auf die Liste vom Mai.
Und das habe ich alles gelesen:

Mieses Karma - David Safier

Kim Lange stirbt. Und diese Tatsache schafft es nur auf Platz sechs der miesesten Momente des Tages. Welches die anderen miesen Momente sind, erzählt Kim gleich selber und so wird schnell klar, dass die ich-bezogene Moderatorin nicht zufällig als Ameise wiedergeboren wird.

Unterhaltsam und sehr schräg.

Meine Rezension




Die Brücke über die Drina - Ivo Andrić

 Es erstaunt nicht, dass Ivo Andrić mit dieser Chronik (welche er absichtlich nicht Roman nennt) seinen Weltruhm begründete. Selten habe ich ein so vielschichtiges, komplexes, genau recherchiertes und trotzdem unterhaltsames Buch gelesen. Die ganze Liebe zu seiner Heimat aber auch den Anspruch an genaue und nicht wertende Wiedergabe der Ereignisse rund um die Erbauung und das ganze Bestehen der Brücke zeichnen den Autor aus und verleihen seinem Werk eine grossartige Authentizität.

Meine Rezension

Kanada kann mich mal - Wolfram Eilenberger

Ein amüsantes und mehrheitlich autobiografisches Buch, welches Situationen beschreibt, die sich genau so oder ähnlich zugetragen haben oder zugetragen haben könnten. Es stellte sich mir ab und zu die Frage, ob dem beschriebenen Paar ein klärendes Gespräch zwischendurch gut getan hätte, zu frustriert wirkten doch meiner Meinung nach einige Beschreibungen des Alltagslebens. Manchmal ein wenig aufgesetzt.

Meine Rezension


Der grosse Trip - Cheryl Strayed

Cheryl Strayed ist ein ehrlicher, mitreissender und sehr unterhaltsamer Bericht gelungen. Ihre Schmerzen an den Füssen, die Hitze und die Kälte konnte ich förmlich spüren und über jede ihrer Begegnungen und Erkenntnissen habe ich mich gefreut, als hätte ich sie selber gemacht. Dieses Buch empfehle ich wärmstens weiter und werde es wohl in einiger Zeit ein zweites Mal lesen.

Meine Rezension

Selection - Kiera Cass 

Ein unterhaltsames, spannendes und faszinierendes Jugendbuch, welches hungrig auf die weiteren Teile macht und über einen sehr fesselnden Schreibstil verfügt.

Meine Rezension







Der letzte Elf - Silvana De Mari

Märchenhafte Fantasy, welche man einfach lieben muss, auch wenn man sich aus Fantasy nicht so viel macht, und ein brillianter Schreibstil machen diese Geschichte zu einem tollen Stück Unterhaltungsliteratur. Und das Beste daran: Dieses Buch ist der erste Teil einer Reihe...

Meine Rezension





Die verschlossene Tür - Ivo Andrić

Eine in sich stimmige Auswahl verschiedenster Erzählungen verschmelzen in diesem Buch zu einer Sammlung von hohem literarischen Wert. Für alle Denker und für historisch interessierte Menschen, für Liebhaber von Geschichten und für Freunde von düsteren Stimmungen.

Meine Rezension






Drüberleben - Kathrin Weßling

Ein unterhaltsames Buch mit einem ernsten Hintergrund, welches zum Nachdenken anregt und für mehr Verständnis und Toleranz plädiert.

Meine Rezension





Königin im Dreck - Ronald M. Schernikau

Literatur über Literatur, Kunst, Musik und vor allem ein ehrliches, offenes und provokatives Buch über Kritik, AIDS, Homosexualität, Politik und die Gedanken eines kleinen, grossen Künstlers.

Meine Rezension







Der Papalagi, Die Reden des Südsee-Häuptlings Tuiavii aus Tiavea

Sehr eindrücklich und aus einer eher ungewohnten Perspektive beschreibt ein Südsee-Häuptling Europa und "Die Weissen" mit seinen Worten. Ein Buch, welches augenzwinkernd zum Nachdenken anregt.

Meine Rezension


Gelesene Bücher: 10
Gelesene Seiten: 3203
Durchschnittliche Seitenzahl pro Tag: 106.7
Neuzugänge: 6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen