Meine beiden ersten Rezensionsexemplare

Als ich gestern Abend nach einem langen und anstrengenden Tag nach Hause kam, fand ich in meinem Briefkasten meine beiden ersten Rezensionsexemplare. Ich freute mich unglaublich darüber und möchte euch die Bücher gerne kurz vorstellen:





Vom bilgerverlag:

Kleopatrafalter, Pierre Chiquet

"Dass sie nicht fluchte, nicht tobte, nicht schrie, nicht wütete, war zu viel, was auf die jungen Männer, die im Gras kauerten, einstürzte, zu viel Unfassbares und Unerklärliches, was ihre Augen einfach hinnehmen mussten. Fast gleichzeitig krochen sie ein Stück zurück, erhoben sich und gingen schweigend den Weg urück in das Dorf und sahen sich nicht an, blickten vor sich in das Leere, als müssten sie ihre ganze Kraft darauf verwenden, ihren Verstand zusammenzuhalten."

Kleopatrafalter erzählt die zauberhaft verspielte Geschichte einer verwunschenen Liebe.


Vom Goldmann Verlag aus der Verlagsgruppe randomhouse:

Drüberleben, Kathrin Weßling

Ida steht zum wiederholten Mal in ihrem Leben vor der Tür einer psychiatrischen Klinik, mit einem Zettel, auf dem ihr Name und der Grund für ihren Aufenthalt genannt sind: F 32.2. Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome. "Drüberleben" erzählt von den Tagen nach diesem Tag, von den Nächten, in denen die Monster im Kopf und unter dem Bett wüten, den Momenten, in denen jeder Gedanke ein neuer Einschlag im Krisengebiet ist. Es erzählt von Gruppen, die merkwürdige Namen tragen, von Kaffee in ungesund grossen Mengen, von Rückschlägen und kleinen Fortschritten, von Mitpatienten und von Therapeuten. Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die sich zehn Wochen in eine Klinik begibt und dort lernt zu kämpfen. Gegen die Angst und gegen das Tiefdruckgebiet im Kopf.

Ich danke den beiden Verlagen herzlich für die wunderschönen Bücher. Ich freue mich schon auf die Lektüre und werde dann natürlich eine ausführliche Rezension schreiben und euch an den Geschichten teilhaben lassen.

Jetzt wünsche ich allen einen guten Start in den Tag
Eponine

Kommentare:

  1. Liebe Eponine, das klingt eindeutig nach interesanter Literatur! Viel Spaß beim Lesen; auf deinen Bericht bin ich neugierig! Hab mich bei dir auch als Leserin eingetragen, bitte gib mir trotzdem einen Hinweis, wenn es so weit ist, damit ich nichts versäume.
    Liebe Grüße von der "USA-Heimkerherin" Traude

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude

    Herzlich willkommen hier, dann hast du ja einiges zu berichten. Da du eine Reisende bist, ist vielleicht meine Wanderbuchaktion für dich genau das Richtige. Das Buch wäre dann auch ein "Reisebuch". Schau doch gerne einmal vorbei. Den Link findest du ganz oben rechts im Blog.

    Liebe Grüsse und alles Gute, ich werde dich auf dem Laufenden halten
    Eponine

    AntwortenLöschen