Zugbuch wird Wanderbuch...

 
Gesterm Morgen habe ich dieses Buch im Zug gefunden. Nach mehr als einer Stunde fahrt und einigen Versuchen, etwas über den Vorbesitzer zu erfahren, habe ich es dann an mich genommen. Da ich dieses Buch aber nicht einfach behalten möchte, habe ich mich dazu entschieden, es zu lesen und es dann als Wanderbuch in die weite Welt hinaus zu entlassen. Ich hoffe sehr, dass einige Menschen das Buch finden, lesen und sich auch bei mir melden, bevor es irgendwo in einem Bücherregal oder - was schlimmer wäre - in einem Mülleimer landet. Deshalb habe ich einen kleinen Text vorne ins Buch geschrieben (ich schreibe sonst nich in Bücher, aber der Text muss im Buch sein, dass niemand auf die Idee kommt, das beschriftete Buch in seinen Besitz zu nehmen).

 
Ich werde das Buch noch zu Ende lesen und morgen etwas darüber schreiben, bevor ich es auf die Reise schicke. Ich kann es nämlich kaum erwarten, diese Idee in die Tat umzusetzen und bin ganz gespannt, was sich hier so alles tut.

Alles Liebe und einen schönen Tag
Eponine

Kommentare:

  1. Hallo Eponine, das mit dem Wanderbuch ist eine schöne Sache. Ich kenne die Idee, dass man Bücher irgendwo liegen lässt und der Finder soll es dann nach dem Lesen an einen anderen Ort liegenlassen, damit ein neuer Finder das Buch lesen und dann weitergeben kann. Deine Art des Weiterschickens ist eine neue Variante, die ich aber auch super finde. Vielleicht bringen wir so ganz viele Bücher auf den Weg, wenn andere Blogger auch mitmachen.

    Einen schönen Abend noch
    und liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ertappt: du hast den Post nicht gelesen :-) Bei dieser hier beschriebenen Wanderbuchaktion handelt es sich darum, ein Buch liegen zu lassen. Dies hat allerdings nicht funktioniert und ich habe nie wieder etwas von meinem Buch gehört. Bei meiner zweiten Wanderbuchaktion (die jetzt läuft) geht es darum, die Bücher weiterzuschicken. Magst du mitmachen?

      Liebe Grüsse
      Eponine

      Löschen