Teekuchen


Das Rezept stammt eigentlich von meiner Grossmutter, da ich mich aber nie an Rezepte halte, schreibe ich euch hier meine Version auf:

2-3 Eier
1/2 Tasse Zucker
1 Zitrone (Saft und Schale)
3 dl Milch
350g Mehl
1 Tafel Schokolade
1 Päckchen Backpulver
2 Äpfel in dünne Schnitze geschnitten

Eier verquirlen und mit Zucker, Zitronensaft und -schale, Milch und Mehl verrühren. Schokolade in Stücke schneiden und in die Masse geben, Backpulver dazu geben.
Die Hälfte der Kuchenmasse in eine eingefettete Form geben, ein geschnittener Apfel darauf verteilen, restliche Masse darüber giessen und mit dem zweiten geschnitten Apfel belegen.
Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 220°C backen.


Und dann möchte ich noch dich, Peter, ganz herzlich in meiner Leserschaft zu begrüssen. Danke, dass du hier bist.

Herzliche Grüsse
Eponine

1 Kommentar:

  1. Solche Kuchen gefallen mir ja, schnell einfach und mit wenig Aufwand! Das habe ich mir direkt mal gespeichert, dass wird getestet. Heißt der Kuchen 'Teekuchen', weil er immer zum Tee gereicht wurde? :)

    Liebe Grüße, Saskia von wirsindherzhaft

    AntwortenLöschen