Darin habe ich mich jetzt schon verliebt

Mary Ann Shaffer, Annie Barrows: Deine Juliet

Klappentext:
London in den späten vierziger Jahren: Die temperamentvolle junge Schriftstellerin Juliet erhält eines Tages einen erstaunlichn Brief. Absender ist Dawsey Adams, ein Bauer von der Kanalinsel Guernsey. Er hat antiquarisch ein Buch erworben, das zuvor ihr gehörte. Zwischen der Literatin und dem Bauern entspinnt sich ein Briefwechsel, durch den Juliet von der Existenz eines literarischen  Clubs erfährt, den die Inselbewohner gründeten, um sich über die schwere Kriegszeit hinwegzuhelfen. Je mehr Juliet über Dawsey und die anderen erfährt, deste neugiereiger wird sie Sie beschliesst, auf die Insel zu reisen. Dort stösst sie auf die Geschichte von Elizabeth und deren grosser Liebe zu einem deutschen Offizier. Und sie lernt Dawsey kennen ...

Dieses Buch ist mir sofort aufgefallen, als ich in einer Buchhandlung verbilligte Mängel-Exemplare durchstöberte. Das Titelbild ist so schön und ich liebe Briefromane und so habe ich das Buch eben gekauft und nun wartet es darauf, gelesen zu werden. Dies wird allerdings noch ein Weilchen dauern, mein SuB wird immer länger.
Was vielleicht auch noch spannend zu wissen ist, steht ganz vorne im Buch (das habe ich gelesen, weil ich wissen wollte, warum zwei Autorinnen am Werk waren):

"Mary Ann Shaffer wurde 1934 in Martinsburg, West Virginia, geboren. Sie arbeitete als Buhhändlerin und Bibliothekarin. Leider erlebte sie den ungeheuren Erfolg ihres ersten Romans nicht mehr. Deine Juliet erschien mehrere Monate nach ihrem Tod. Ihre Nichte, Annie Barrows, die sich bereits als Kinderbuchautorin einen Namen gemacht hatte, half ihr kurz vor ihrem Tod bei der Fertigstellung des Buches."

Irgendwie traurig, oder? Als ich mich im Internet über Mary Ann Shaffer informierte, erfuhr ich, dass es ihr grosser Traum gewesen war," ein Buch zu schreiben, dass jemandem so gefiel, dass er es verlegen wollte".
Der Traum hat sich erfüllt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen