Wien, Café phil

Das Café phil wurde uns von Freunden empfohlen und ist wirklich eine tolle Adresse.
 Wir mussten das Café aber ziemlich lange suchen und die Karlskirche begegnete uns auf dem Weg dahin.
 Gutes Essen, gute Musik, gute Bücher und man kann alles kaufen. Das ist wohl die Philosophie des Szenencafés. Ausserdem ist die Bedienung top und freundliche. Der Kellner setzte sich zu uns an den Tisch um mit uns über unsere Ferien zu plaudern und uns bei der Suche nach einem Restaurant zu helfen und natürlich ist man mit allen per Du. Eigentlich eine Buchhandlung aber eigentlich auch eine Bar. Aber seht selbst:




Anschliessend suchten wir dann noch den Wiener Deewan. Auch dies eine Adresse, bei der es sich zu Speisen und zu Verweilen lohnt. Im Deewan setzt/legt man sich auf Sofas und zusammengewürfelte Stühle und bedient sich am pakistanischen Buffet, soviel man will. Spezialgetränke haben einen festen Preis aber Wasser wird auf allen Tischen zur Verfügung gestellt. Wenn man sich nach Salat, Hauptgang und Dessert so richtig satt gegessen hat, bezahlt man am Schluss so viel, wie einem das Essen wert war. Das Essen war wirklich toll und wenn ihr mal Zeit hat, durch Wien zu schlendern, so sucht den Wiender Deewan auf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen