Morgen: Hochzeit

Natürlich nicht meine. Das hätte ich euch dann schon noch mitgeteilt. Aber jetzt der Reihe nach. Zuerst möchte ich Elvira ganz herzlich hier begrüssen. Schön, dass du da bist. Lehn dich zurück und geniesse es hier.

Und nun zurück zur weissen Freude. Meine ehemalige Flötenlehrerin heiratet und ich darf musizieren. Eine wunderschöne Aufgabe, wie ich finde. Hochzeiten sind für mich generell immer eine schwierige Sache, aber im positiven Sinne: ich bin unglaublich nahe am Wasser gebaut und heule dann immer so wunderschön mit. Meistens wird meine romantische Ader mit einer Pollenallergie verwechselt, aber alle die mich kennen wissen, dass es echte Tränen der Rührung sind.
Erst kürzlich an einer Hochzeit sind bei mir fast schon vor der Zeremonie die Tränen geflossen. Ich konnte mich aber gerade noch beherrschen. Es war in einer kleinen charmanten Kirche und ein guter Freund stand neben mir und war nervöser als ich, als wir auf den Einzug des Brautpaares warteten. Als ich ihn nach dem Grund fragte, antwortete er mit herzzerreissenden Stimme: "Weisst du, ich war noch nie an einer Hochzeit und ich weiss gar nicht, was ich machen muss." Das hat mich schon so gerührt, dass ich fast weinen musste. Mit über 25 Jahren noch nie an einer Hochzeit? Wie traurig...

Aber nun muss ich mich noch ein wenig vorbereiten und einspielen, in zwei Stunden habe ich Unterricht.
Ich wünsche euch allen ein schönes und sonniges Wochenende.
Herzliche Grüsse
Eponine

Kommentare:

  1. oh schön, ich wünsche dir und dem Brautpaar und allen, die mitfeiern, einen wunderschönen Tag, der durchaus auch mit Tränen begossen werden darf, oder? Ansonsten wird es ja eher weniger Tropfen geben an diesem Wochenende, Traumwetter! Ein wirklich schönes Geschenk darfst du da machen mit deinem Spiel! Geniesse es!
    Lieben Gruss
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich ein wunderschönes Fest mit vielen lieben Menschen, welche sich über die Musik gefreut haben.

      Einen lieben Gruss zurück
      Eponine

      Löschen
  2. Ich bin bei solchen Anlässen auch immer zu Tränen gerührt. Mit schöner Flötenmusik umrahmt, wird die Hochzeit bestimmt zu einem wunderschönen romantischen Erlebnis – nicht nur für das Brutpaar, sondern auch für die Gäste.
    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben "nur" anschliessend an die zivile Trauung beim Aperitiv und zu Kaffee und Kuchen aufgespielt. Aber trotzdem war es sehr schön und für mich natürlich auch sehr berührend. Meine Lehrerin hat mich immerhin mehr als zehn Jahre lang begleitet.

      Ganz liebe Grüsse
      Eponine

      Löschen