Ich mag keine Brotback- oder Teigknetmaschinen


Das Schönste am Brotbacken ist für mich das Kneten des Teigs. Ich spüre dann, wie einzelne "Teile", also Zutaten, unter meinen Händen zu einem Ganzen werden. Eigentlich ist es wie in der Musik. Einzelne Noten ergeben ein ganzes Werk. Und der Entstehungsprozess ist genau so spannend und auch wundersam, wie das Werk selber.

Kommentare:

  1. Das Kneten des Teigs kann durchaus ein sinnliches Erlebnis sein. Da ich aber mehrmals in der Woche Hefeteig ansetze, möchte ich auf meinen Brotbackautomaten nicht verzichten, der mir das Kneten abnimmt und den Teig stets richtig temperiert, sodass er richtig schön aufgeht.
    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das verstehe ich gut, möchte aber trotzdem nicht auf meine "Kneterlebnis" verzichten. Irgendwie gibt es mir einen Teil dieser Ruhe, die ich sonst nicht habe.

      Herzliche Grüsse
      Eponine

      Löschen