Ein Teilerfolg

Eines der Vorspiele habe ich bestanden, eines nicht (zu jung für die erste Flöte, zu alt und zu gut für die zweite Flöte). Aber obwohl die Begründung lächerlich ist, ist es für mich eine kleine Niederlage.

So weit so kurz, bald kommen Leute und ich muss noch ein wenig aufräumen. Man sieht sich und bis morgen
Eponine

1 Kommentar:

  1. Zu gut für die zweite Flöte – das kannst Du auf jeden Fall als Lob auffassen, auch wenn es im konkreten Fall nicht weiterhilft und die Argumentation insgesamt nicht nachvollziehbar ist.
    Ich ziehe daraus folgende Schlussfolgerung: Um die erste Flöte spielen zu dürfen, musst Du jetzt nur noch die Zeit für Dich arbeiten lassen.
    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen