Bücher-Adventskalender 2011, Buch 21

Death on the Nile, Agatha Christie

Klappentext:
The tranquillity of a cruise along the Nile was shattered by the discovery that Linnet Ridgeway had been shot trough the head. She was young, stylish an beautiful. A girl who had everything...until she lost her life.

Hercule Poirot recalled an earlier outburst by a fellow passenger: "I'd like to put my dear little pistol against her head and just press the trigger." Yet in this exotic setting nothing was ever quite what it seemed...


Agatha Christie ist für mich nach wie vor DIE Krimiautorin. Ihre Miss Marple und ihr Hercule Poirot sind genau so legendär wie die alten Damen, welche nicht selten mit Gift morden. Sehr geistreich und verhältnismässig unblutig schreibt sie sich die schönsten Stories zusammen und bleibt dabei immer ihrer Linie treu.

Feinstes klassisches Krimivergnügen ohne Forensik oder irgendwelche technischen Hilfsmittel wie Computer. Agatha Christies Ermittler schaffen es, jeden Fall mit Köpfchen, Empathie und Menschenkenntnis zu lösen. Was nicht nur die Ermittler sondern auch die Autorin sehr sympathisch macht. Und das Beste dabei: die Spannung kommt in keiner Hinsicht zu kurz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen